Bremen (ots) – Im Auftrag der ARD sucht Radio Bremen wieder das Beste im Regionalfernsehen: Heute (4. Juli) startet die Ausschreibung für den Bremer Fernsehpreis 2018.

Gesucht werden Beiträge in den Kategorien: – Die beste Sendung, – Der einzelne Beitrag vom Tag für den Tag, – Die beste Moderatorin – Der beste Moderator, – Die beste Recherche, – Die gelungenste Zuschauerbeteiligung, – Worauf wir besonders stolz sind.

Deutschsprachige Sender können ihre herausragenden Produktionen – Magazine, Beiträge, Aktionen, Moderatoren – aus dem Zeitraum vom 1. August 2017 bis zum 30. Juni 2018 beim Regionalwettbewerb der ARD unter www.bremerfernsehpreis.de einreichen. Einsendeschluss ist der 24. August 2018.

Über die Nominierung entscheidet eine aus Experten bestehende Vorjury mit – Kristina Böker (SWR), – Jess Hansen (Joker Pictures), – Christian Buch (MDR), – Gabriele von Moltke (rbb), – Ute Wellstein (hr), – Neele Knetemann (RTL), – Christian Mößner (BR), – Verena Egbringhoff (WDR).

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Bremer Fernsehpreises 2018 werden am Freitag, 9. November 2018, in Bremen gekürt. Moderiert wird die Preisverleihung von dem bekannten ARD-Moderator Frank Plasberg, der auch die Jury leitet.

Der Bremer Fernsehpreis

Den Bremer Fernsehpreis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974 und prämiert regionale deutschsprachige Fernsehprogramme. Zahlreiche prominente Autoren sind mit dem Preis ausgezeichnet worden, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg. Radio Bremen organisiert den Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme im Auftrag der ARD.

Fotos können bei www.ard-foto.de und bei angegebenem Kontakt abgerufen werden.

Die Pressemitteilungen von Radio Bremen werden im Internet unter www.radiobremen.de/presse veröffentlicht.

Quellenangaben

Textquelle:ARD Presse, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/29876/3988794
Newsroom:ARD Presse
Pressekontakt:Radio Bremen
Bremer Fernsehpreis
Diepenau 10
28195 Bremen
Telefon: 0421-246-41050
presse.pr@radiobremen.de
twitter.com/Bremer_FS_Preis
www.bremerfernsehpreis.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinder des Feuers: ZDFinfo mit achtteiliger Reihe zur Geschichte der Menschheit Mainz (ots) - Acht Folgen, verteilt auf drei Abende: Vom 3. bis 5. Juni 2018 ist die Reihe "Kinder des Feuers - Die Geschichte der Menschheit" komplett in ZDFinfo zu sehen (Originaltitel: "Origins: The Journey of Humankind"). Los geht es am Sonntag, 3. Juni 2018, von 20.15 bis 22.30 Uhr, mit den drei Folgen "Der zündende Funke", "Kampf gegen den Tod" und "Fluch des Krieges". Folge 1 beleuchtet ab 20.15 Uhr das Feuer als Ursprung der Zivilisation: Es stärkte die Gemeinschaft, bot Schutz und schuf die Möglichkeit, Nahrung zuzubereiten. Aber im Feuer schmiedete der Mensch auch neue Waffen - und a...
20 Jahre Science4Life: Teilnahmerekord im Jubiläumsjahr Frankfurt am Main (ots) - Mit der Teilnahme am bundesweiten Businessplan-Wettbewerb legen die Teilnehmer den Grundstein für die Gründung ihres eigenen Unternehmens. Beim Science4Life Venture Cup wurden nun die besten Businesspläne ausgezeichnet und der Spezialpreis Energie vergeben. Die Rekord-Bilanz der Businessplanphase des Science4Life Venture Cup kann sich sehen lassen: In der diesjährigen Jubiläumsrunde wurde mit 82 eingereichten Businessplänen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Allzeithoch in der Geschichte von Deutschlands größtem branchengebundenen Businessplan-Wettbewerb ...
ZDF-“Terra X”-Doku zeigt erstmals gesamten Lauf des Brahmaputras Mainz (ots) - Vom Dach der Welt in 5200 Metern Höhe nimmt der Brahmaputra seinen Weg hinunter zum Golf von Bengalen und mündet in den Indischen Ozean. Gespeist von zahlreichen Gewässern bahnt sich der Fluss seinen Weg durch China, Indien und Bangladesch. Den drei bekannten Naturfilmautoren Klaus Feichtenberger, Jeremy Hogarth und Heinz Leger ist es für die "Terra X"-Dokumentation "Brahmaputra - Wasser vom Himalaya" am Sonntag, 22. Juli 2018, 19.30 Uhr im ZDF, erstmals gelungen, seinen gesamten Lauf filmisch zu erfassen. Manche bis heute kaum zugänglichen Abschnitte zeigt die Dokumentation zum ...