Weiterstadt (ots) –

– 27 SKODA Partner erzielten Bestwerte beim Händlerwettbewerb der Marke und gehören nun zum exklusiven SKODA Club – Sieger schnitten in den Bewertungskategorien Vertriebserfolg, Service, Kundenzufriedenheit und SKODA Connect besonders gut ab – Die Sonderkategorie ,Kundenzufriedenheit’ gewinnen die SKODA Autohäuser Auto Point GmbH aus dem sächsischen Annaberg-Buchholz und müller-macht’s GmbH aus Saarlouis – Autohaus Schandert GmbH aus Wolfen erhält den Sonderpreis in der Kategorie ,Connectivity’

SKODA AUTO Deutschland hat die Sieger des bundesweiten Händlerwettbewerbs der Marke ausgezeichnet. 27 SKODA Partner erzielten im abgelaufenen Kalenderjahr besondere Erfolge in puncto Vertrieb, Service, Kundenzufriedenheit sowie der erstmals eingeführten Bewertungskategorie SKODA Connect und lösten damit ihre Eintrittskarte für den exklusiven SKODA Club. Sonderauszeichnungen für herausragende Leistungen in der Kategorie ,Kundenzufriedenheit’ erhielten die SKODA Autohäuser Auto Point GmbH aus Annaberg-Buchholz und müller-macht’s GmbH aus Saarlouis. Die Autohaus Schandert GmbH aus Wolfen sicherte sich den neu eingeführten Sonderpreis ,Connectivity’.

“Wir freuen uns sehr, 27 Händlerbetriebe aus ganz Deutschland im exklusiven SKODA Club 2018 begrüßen zu dürfen”, sagte Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland, im Rahmen der Siegerehrung. “Das besondere Engagement der Gewinner für die Kunden, der herausragende Service und die Leidenschaft für die Marke sind in Verbindung mit der attraktiven Modellpalette der Garant für den anhaltenden Erfolg von SKODA auf dem deutschen Markt.”

SKODA bewertet im Rahmen des Händlerwettbewerbs herausragende Leistungen in Vertrieb und Service. Darüber hinaus rückt die Marke hierbei auch das Thema Kundenzufriedenheit besonders in den Fokus und würdigt die Besten der Besten in dieser Kategorie mit einem Sonderpreis. Über die Auszeichnung dürfen sich in diesem Jahr die Autohäuser Auto Point GmbH aus dem sächsischen Annaberg-Bruchholz sowie die im saarländischen Saarlouis ansässige müller-macht’s GmbH freuen. Beide Händlerbetriebe erzielten in den Vertriebs- und Service-Kernthemen mit Kundenbezug erstklassige Ergebnisse.

Dank der fortschrittlichen Konnektivitätslösung SKODA Connect sind die Modelle der tschechischen Traditionsmarke bestens vernetzt und für die digitale Zukunft gerüstet. Auch in den Händlerbetrieben spielt das multimediale Kundenerlebnis eine große Rolle. Dem trägt SKODA AUTO Deutschland beim diesjährigen Händlerwettbewerb mit der neu geschaffenen Kategorie ,Connectivity’ Rechnung. Der Sonderpreis geht an die Autohaus Schandert GmbH in Wolfen in Sachsen-Anhalt.

Mit ihrem Sieg profitieren Deutschlands beste SKODA Händler des Jahres von vielfältigen Vorteilen: Neben der Aufnahme in den exklusiven SKODA Club umfasst das Dankeschön der Marke auch ein individuelles Werbemittelpaket, mit dem sich die prämierten Autohäuser als ,Ausgezeichneter SKODA Partner’ in Szene setzen können. Hinzu kommen aufmerksamkeitsstarke Glückwunsch-Werbeanzeigen in der regionalen Tagespresse und umfassende Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung der Autohaus-Mitarbeiter.

SKODA AUTO Deutschland dankt den 27 SKODA Club Mitgliedern 2018: (nach Orten in alphabetischer Reihenfolge)

– Autohaus Fischer GmbH, Apolda – Auto Weißdorn GmbH, Aufhausen – Autohaus Sörgel, Bad Elster / Mühlhausen – Auto Götz GmbH, Beilngries – Autohaus Melzer e.K., Chemnitz – Autohaus H. Siemon GmbH & Co. KG, Emsdetten – Autohaus Glinicke GmbH & Co. Vertriebs KG, Erfurt – Autozentrum Nord GmbH, Flensburg – AH Rindt & Gaida GmbH, Hameln – CCH Müller & Werian KG, Harsleben – Autozentrum Holsen GmbH & Co. KG, Hiddenhausen – Motor-Nützel Vertriebs GmbH, Kulmbach – Rhein-Wupper Automobile VZL GmbH & Co. KG, Leverkusen – Autohaus Plaschka GmbH, Lüneburg – Borgmann GmbH, Marl – Autohaus Timmer GmbH, Nordhorn – Autohaus Zobel GbR, Planetal / Dahnsdorf – AVP AUTOLAND GmbH & Co. KG, Plattling – Autohaus REHAG GmbH, Recklinghausen – Nouvertné Am Schlagbaum GmbH & Co. KG, Solingen – Autohaus Liebe, Sondershausen – Jäger und Keppel GmbH, Speyer – Autohaus AuTrak GmbH, Zeitz – Autohaus Riehl GmbH, Zerbst

– Auto Point GmbH, Annaberg-Buchholz (Sonderkategorie ,Kundenzufriedenheit’) – müller-macht`s GmbH, Saarlouis (Sonderkategorie ,Kundenzufriedenheit’) – Autohaus Schandert GmbH, Wolfen (Sonderkategorie ,Connectivity’)

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Skoda Auto Deutschland GmbH
Textquelle:Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/28249/3990659
Newsroom:Skoda Auto Deutschland GmbH
Pressekontakt:Christof Birringer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 6150 133 120
E-Mail: christof.birringer@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Initiative shareBW zieht Bilanz Karlsruhe (ots) - Auf dem Landeskongress shareBW am 4. Juli im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe diskutierten Expertinnen und Experten gemeinsam mit rund 200 Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern die ökonomische Nachhaltigkeit des Teilens und Tauschens, die sogenannte Share Economy. Damit endet die zweite Runde der Initiative shareBW, die 2015 gemeinsam vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Unternehmernetzwerk CyberForum ins Leben gerufen wurde, um die Share Economy als einen der Treiber des Digitalen Wandels zu fördern. Auf vier Kongress...
Die “Morgen-Macher” Hannover (ots) - Künstliche Intelligenz hilft beim Raketenbau, Glas kommt aus dem 3D-Drucker und eine Software diagnostiziert Infektionen. Dies sind drei Beispiele der zehn innovativen Konzepte, mit denen junge Wissenschaftler und Firmengründer beim Wettbewerb "Innovatoren unter 35" überzeugten. Die deutsche Ausgabe der MIT Technology Review zeichnete gestern im Telefónica BASECAMP in Berlin-Mitte zum fünften Mal die besten Ideen für morgen aus Son Thai Le wurde als "Innovator of the Year" und Philip Stevens als "Innovator with the Most Social Impact" gekürt. In seiner Begründung lobte Robert ...
Einzelhandel ausgeplündert – Rot-Rot guckt zu Potsdam (ots) - In den vergangenen 20 Jahren haben bandenmäßig organisierte Ladendiebstähle stark zugenommen, so der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Günter Päts, in der MAZ. Trotz eines offiziellen Rückgangs der Fallzahlen bei den sogenannten "schweren Ladendiebstählen", zu denen bandenmäßige und bewaffnete Fälle gezählt werden, sei die Dunkelziffer in Brandenburg "wahrscheinlich zwei- bis dreimal so hoch wie die offiziellen Zahlen". Fachleute rechnen mit einer Dunkelziffer von über 98 Prozent bei den schweren Diebstählen. Polizei und Staatskanzle...