— Anmeldung http://ots.de/duQnDe —

Berlin (ots) –

Läuferinnen und Läufer können sich ab sofort für den SoVD-Inklusionslauf anmelden. Darüber informiert ein SoVD-Videoclip. “Der Inklusionslauf ist keiner der üblichen Wettbewerbe, denn er bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Was zählt, ist das gemeinsame Erlebnis, nicht die Konkurrenz. Deshalb rufen wir zur Teilnahme am 5. SoVD Inklusionslauf auf”, erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer. Der Abbau von Hürden im Alltag und in den Köpfen könne gelingen, wenn die Inklusionsidee weiter wachse, so Bauer. Das Video zeigt behinderte und nicht behinderte Sportlerinnen und Sportler, die sich auf den Inklusionslauf vorbereiten.

Der SoVD-Inklusionslauf startet am 25. August 2018 auf dem Tempelhofer Feld in Berlin. Schirmherr ist Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Die Veranstaltung wird vom SoVD in Kooperation mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV), dem Berliner Leichtathletik-Verband (BLV), der Lebenshilfe Berlin sowie der Evangelischen Bank organisiert. Die inklusive Veranstaltung wird seit Jahren von der Aktion Mensch gefördert und richtet sich an alle Interessierten aus ganz Deutschland.

Das Video kann kostenfrei von Sportorganisationen, Sportvereinen, Behindertenverbänden, Medienhäusern und SoVD-Gliederungen verwendet werden, um den Inklusionsgedanken zu unterstützen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SoVD Sozialverband Deutschland
Textquelle:SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43645/3990329
Newsroom:SoVD Sozialverband Deutschland
Pressekontakt:Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hellas Direct und Revolut verbünden sich, um die Versicherungsbranche in … Athen, Griechenland (ots/PRNewswire) - Hellas Direct, ein Versicherungsunternehmen der nächsten Generation, hat sich mit Revolut, der Smartphone-App, die das Bankwesen aufgerüttelt hat, zusammengetan, um die träge Versicherungsbranche in Griechenland und Zypern in Gang zu bringen. Die Partnerschaft möchte das Kundenerlebnis verbessern und Transparenz und Fairness in einem historisch undurchsichtigen Sektor, der von Provisionen und versteckten Gebühren geplagt ist, vorantreiben. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/630499/Hellas_Direct_Logo.jpg ) (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/68...
RTLn-tv-Trendbarometer: Nach Trumps Alleingängen befürchten 43 Prozent der … Köln (ots) - Pessimistische Wirtschaftserwartungen in Deutschland Vor dem Hintergrund der Spannungen der EU und anderer Staaten mit US-Präsident Donald Trump sowie der politischen Entwicklung in Italien blicken die Deutschen mit wachsendem Pessimismus auf die wirtschaftliche Entwicklung in ihrem Land. Im RTL/n-tv-Trendbarometer äußern 43 Prozent der Bundesbürger die Befürchtung, dass "die wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland sich in den kommenden Jahren verschlechtern werden". Das ist ein Zuwachs um 17 Prozentpunkte seit Januar. Nur noch 18 Prozent der Befragten erwarten eine Verbesser...
World Insurance Report 2018: Deutsche Versicherer bei … Berlin (ots) - 89 Prozent der deutschen Versicherer nutzen Robotic Process Automation; Versicherungsbranche rangiert auf der Kundenzufriedenheitsskala auf Platz drei hinter Banken und Konsumgüter/Handel; Jeder fünfte Deutsche würde Versicherungen bei BigTechs kaufen Deutsche Versicherer haben bei dem Einsatz von Automatisierungstechnologien international die Nase vorn. Vor allem bei Robotic Process Automation, Künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Blockchain liegen sie mit fortgeschrittener Pilotierung und Implementierung über dem weltweiten Durchschnitt. Außerdem konnten deutsche Vers...