Cambridge Massachusetts/Frankfurt (ots) – BitSight, der weltweite Standard für IT-Security Ratings, gibt bekannt, dass im Rahmen der Series D Finanzierungsrunde insgesamt 60 Millionen US-Dollar eingenommen wurden. Das erhöht die Gesamtfinanzierung des Unternehmens auf 155 Millionen US-Dollar. Die Finanzierung der BitSight Series D wurde von Warburg Pincus unter Beteiligung der bestehenden Investoren Menlo Ventures, GGV Capital und Singtel Innov8 geleitet. Der Mittelzufluss ermöglicht es BitSight, seine rasche globale Expansion fortzusetzen und sein Portfolio an marktführenden Risikomanagementlösungen für IT-Sicherheit zu erweitern. Der erfolgreiche Abschluss dieser Finanzierungsrunde unterstreicht zudem die führende Position von BitSight als globaler Standard für IT-Security Ratings.

Als erstes Unternehmen mit einer Lösung für IT-Security Ratings schuf BitSight 2011 einen vollkommen neuen Markt. Heute nutzen Organisationen und Staaten weltweit die SaaS-Plattform von BitSight, um Risiken von Dritten zu managen, Leistungen zu vergleichen, Cyber-Versicherungen abzuschließen und ihrer Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen. Über 1.200 Kunden arbeiten täglich mit BitSight IT-Security Ratings zusammen und helfen dabei, die Ratings zu verifizieren. Damit bietet BitSight das größte und hilfreichste Ökosystem, das Unternehmen dabei unterstützt, Entscheidungen zu strategischen IT-Security-Risiken und geschäftlichen Bereichen zu treffen.

Ein Teil der Mittel aus der Series D Finanzierungsrunde werden auch genutzt, um die Expansion von BitSight in Deutschland voranzutreiben. “Der deutsche Markt ist sehr interessant für BitSight”, sagt Patrick Steinmetz, Sales Manager Deutschland bei BitSight. “Unser Fokus liegt auf der Finanzbranche, Fertigungswirtschaft und dem Automotive-Sektor. In allen Bereichen verfügt Deutschland über eine Vielzahl an exzellent aufgestellten Unternehmen, die wie überall sonst auf der Welt auch von der zunehmenden Vernetzung mit Partnern, Zulieferern, Distributoren, IoT-Geräten und Endkunden betroffen sind. Wir sehen daher großes Potential für BitSight und freuen uns darauf, mit der BitSight Security Ratings Platform deutsche Unternehmen bei der Risikoanalyse zu unterstützen.”

Die Nachfrage nach IT-Security Ratings von BitSight steigt weltweit rasant. “Bis 2022 werden IT-Security Ratings bei der Beurteilung des Risikos von Geschäftsbeziehungen ebenso wichtig sein wie Bonitätsprüfungen”, so eine Studie von Gartner.* “In den nächsten sechs Jahren werden IT-Security Ratings eine zwingende Voraussetzung für eine wachsende Zahl von Geschäftsbeziehungen und einem standardmäßigen Teil der Sorgfaltspflicht für Anbieter und Einkäufer von Dienstleistungen. Die Ergebnisse von IT-Security Ratings werden großen Einfluss auf das Ausmaß haben, in dem andere Unternehmen Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen tätigen. Der Score eines Unternehmens beim IT-Security Rating wird sich auch auf die Kosten und die Verfügbarkeit einer Cyber-Versicherung auswirken.”

“Als BitSight 2011 die erste Plattform für IT-Security Ratings einführte, wollten wir die Art und Weise verändern, wie Unternehmen Risiken und die Performance von IT-Sicherheit bewerten”, sagt Tom Turner, CEO von BitSight. “In den letzten sieben Jahren haben wir dieses Ziel weiter verfolgt und zehntausenden Anwendern die nötigen Einblicke gegeben, um Risiken in ihrer IT zu minimieren. Wir wissen, dass dies erst der Anfang ist, denn es bleibt noch viel zu tun, um einen globalen Standard für Entscheidungen im Bereich IT-Sicherheitsrisiken zu etablieren. Ich freue mich außerdem sehr, mit Warburg Pincus zusammenzuarbeiten, da sie über eine sehr erfolgreiche Historie von Investitionen in IT-Sicherheit, Informationsdienste und globale Ratingagenturen verfügen.”

Cary Davis, Managing Director von Warburg Pincus, wird Mitglied des Vorstands von BitSight. “Aufgrund ständig zunehmender IT-Sicherheitsbedrohungen werden Ratings der IT-Security zu einem wichtigen Bestandteil der Cyberverteidigung führender Unternehmen”, sagt Davis. “BitSight hat die Kategorie der IT-Security Ratings geschaffen und ist führend auf diesem Markt. BitSight bietet einen bewährten Ansatz und eine Plattform, die Kunden dabei unterstützt, Risiken der IT-Sicherheit in ihrem Geschäftsumfeld kontinuierlich und effektiv zu überwachen. Wir glauben, dass es weltweit eine große Nachfrage nach den Services von BitSight gibt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tom Turner und allen anderen Mitgliedern des talentierten BitSight Managementteams bei der nächsten Wachstumsphase des Unternehmens.”

“Warburg Pincus hat sehr oft in erfolgreiche Technologieunternehmen investiert, die von hervorragenden Managementteams geleitet werden”, sagte Shaun McConnon, Executive Chairman im BitSight Vorstand. “Ihre Investition in BitSight ist nicht nur ein Beweis für unsere Marktführerschaft und den langfristigen Wert unserer Plattform für IT-Security Ratings, sondern unterstreicht auch die exzellente Managementleistung unseres versierten Führungsteams und ihre Fähigkeit zur Umsetzung von Plänen. Warburg hat in die Zukunft der IT-Security Ratings investiert, und diese Zukunft wird maßgeblich von BitSight gestaltet werden.”

* Gartner “Predicts 2018: Security and Risk Management Programs” von Rob McMillan, Jeffrey Wheatman, Richard Hunter, Mark Thomas Jaggers, Sam Olyaei, Jay Heiser, Jeremy D’Hoinne, 16.11.2017

Über BitSight

Das 2011 gegründete Unternehmen transformiert die Art und Weise, wie Organisationen Risiken im Bereich IT-Security managen. Die BitSight Security Rating Platform verwendet hochentwickelte Algorithmen, die täglich IT-Security Ratings erstellen. Die Ratings reichen von 250 bis 900, wobei ein höheres Rating einem niedrigeren IT-Sicherheitsrisiko entspricht. Der Service von BitSight hilft dabei, das von Dritten ausgehende Risiko zu managen, Cyber-Versicherungspolicen abzuschließen, die Performance von IT-Sicherheitslösungen zu bewerten, der Sorgfaltspflicht bei Fusionen und Übernahmen nachzukommen und das Gesamtrisiko zu bewerten. Organisationen weltweit, darunter 7 der Top 10 Cyber-Versicherer, 20% der Fortune 500 Unternehmen und 3 der Top 5 Investmentbanken, nutzen täglich die bewährte Technologie von BitSight für IT-Security Ratings, um ganzheitliche Risiko- und Geschäftsentscheidungen zu treffen. Mit über 1.200 Kunden und dem größten Ökosystem aus Informationen und engagierten Benutzern ist BitSight die am weitesten verbreitete Plattform für IT-Security Ratings. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bitsighttech.com, lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie @BitSight auf Twitter.

Über Warburg Pincus

Warburg Pincus LLC ist eine führende globale Private-Equity-Firma, die sich auf Wachstumsinvestitionen spezialisiert. Die Firma verwaltet über 45 Milliarden US-Dollar an privatem Beteiligungskapital. Ihr aktives Portfolio von über 165 Unternehmen ist hinsichtlich Phase, Sektor und geographischer Lage breit gefächert. Warburg Pincus ist ein erfahrener Partner von Management-Teams, die stabile Unternehmen mit nachhaltigem Wert aufbauen wollen. Das Unternehmen ist ein aktiver Investor im Bereich IT-Security mit Investitionen in Crowdstrike, Cyren, eSentire und Zimperium.

Warburg Pincus wurde 1966 gegründet und hat 17 Private-Equity-Fonds geschaffen, die über 68 Milliarden US-Dollar in über 820 Unternehmen in mehr als 40 Ländern investiert haben. Die Firma hat ihren Hauptsitz in New York und unterhält Büros in Amsterdam, Peking, Hong Kong, Houston, London, Luxemburg, Mumbai, Mauritius, San Francisco, Sao Paulo, Shanghai und Singapur. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.warburgpincus.com.

Quellenangaben

Textquelle:BitSight Technologies, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126193/3992908
Newsroom:BitSight Technologies
Pressekontakt:Christian Fabricius
Account Director
HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Stefan-George-Ring 2 | 81929 München

T: +49 (0) 89 99 38 87 31 | M: 0174-3102956
Christian_Fabricius@hbi.de | www.hbi.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Dafür gibt es Bauspardarlehen München (ots) - Mit einem Bausparvertrag kann man sich die derzeit historisch günstigen Zinsen langfristig für eine Finanzierung sichern. Während das angesparte Guthaben beliebig verwendet werden kann, solange keine zweckgebundene staatliche Förderung in Anspruch genommen wird, sind Bauspardarlehen an die sogenannte wohnwirtschaftliche Verwendung gebunden. Finanziert werden dürfen also nur Anschaffungen, die mit einer Immobilie zu tun haben. Doch auch dabei ist die Bandbreite möglicher Verwendungszwecke sehr groß, wie die LBS Bayern erklärt. Als Faustregel gilt: Grundsätzlich kann mit einem Ba...
rbb-inforadio exklusiv: Kultursenator Lederer weist Kritik an Abriss der … Berlin (ots) - Berlins Kultursenator Klaus Lederer hat den bevorstehenden Abriss der traditionsreichen Kudamm-Bühnen gegen Kritik verteidigt. Der Linken-Politiker sagte am Freitag im Inforadio vom rbb, wegen fehlenden Denkmalschutzes und mit hohen Mietschulden hätte das Theater eigentlich schon längst geräumt und abgerissen werden können. "Jetzt haben wir dafür gesorgt, dass wir mit Unterstützung, aber auch am Ende mit der Bereitschaft des Investors, die Schulden alle niederzuschlagen und sogar ein neues Theater zu bauen. (...) Und wenn das (...) fertig gebaut ist, befindet es sich de Facto am...
venbona setzt der Festpreis-Kultur bei Immobilienverkäufen ein Ende Zug (ots) - Professionelle Immobilienvermarkter stehen immer wieder aufs Neue vor der Aufgabe, für Ihre Kunden den bestmöglichen Preis für die zu verkaufende Immobilie zu erreichen. Dabei gibt es verschiedene Arten, den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Der wahre Marktpreis wird jedoch von der Dynamik aus Angebot und Nachfrage bestimmt. Daher wird heute immer häufiger das Bieterverfahren als Methode eingesetzt, um am Markt die bestmöglichen Preise zu erreichen und die Immobilie zum besten Preis zu veräussern. Immobilienverkäufe zu einem geschätzten Festpreis rücken mehr und mehr in den Hinter...