Stuttgart (ots) –

Wie man Räder mit Wohnmobil und Caravan sicher mit auf Reisen nimmt

Das eigene Bike sorgt am Urlaubsort für zusätzliche Mobilität und Vergnügen. Doch wohin mit dem Rad bei Reisen mit Wohnmobil und Caravan? Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung gibt Tipps für den richtigen und sicheren Transport.

Bei vielen Reisemobilen bietet sich die Heckgarage für die Unterbringung von Fahrrädern geradezu an. Hier stehen die Bikes sauber, trocken und geschützt vor allzu neugierigen Blicken und langen Fingern. Mit Schienen oder speziellen Aufnahmen für die Vordergabeln lassen sich Räder hier zudem perfekt für die Reise sichern, raten die Experten der GTÜ. Tendenziell entlastet zwar schweres Gepäck hinten im Fahrzeug die Vorderachse, was besonders bei Fronttrieblern hinsichtlich Traktion und Lenkansprache unangenehm werden kann, doch die 30 bis 40 Kilo für die Bikes sollten zu verkraften sein.

Alternativ bieten sich außen am Heck montierte Fahrradträger an, für die an den meisten Mobilen bereits entsprechende Befestigungspunkte vorgesehen sind. Der Fachhandel berät, welcher Radträger fürs eigene Mobil besonders geeignet ist und montiert diesen nach der Vorgabe des Fahrzeugherstellers. Auch hier gilt: Gewichtsvorgaben beachten, insbesondere mit den schweren E-Bikes.

Bikes haben am Caravan-Heck nichts zu suchen

In Caravans sind Garagenlösungen hingegen nicht so weit verbreitet. Allenfalls bei Fahrzeugen mit Stockbetten im Heck, deren unterer Lattenrost aufstellbar ist, sind solche zu finden. Allerdings reagiert ein Gespann besonders empfindlich auf die Beladung im Heckbereich, da jedes Kilogramm weniger Stützlast die Fahrstabilität negativ beeinflusst. Da heißt es: gegentrimmen.

Noch drastischer wirken sich Fahrradträger aus, die außen am Caravan-Heck montiert sind (Hebelwirkung). Radträger haben hier wirklich nichts verlorenen, warnen die Sicherheitsexperten der GTÜ. Aus fahrdynamischer Sicht ist der Transport auf dem Autodach die beste, wenn auch nicht die bequemste Lösung. Doch gilt: Je schwerer der Zugwagen, desto fahrstabiler das Gespann. Wer seine Fahrräder dennoch nicht aus Autodach wuchten mag, dem bietet sich mit dem Caravan-Deichselträger eine akzeptable Alternative an. Doch Obacht: Stützlast nicht überschreiten.

Weitere Tipps und Informationen zum sicheren Reisen mit Wohnmobil und Caravan gibt der praktische GTÜ-Caravaning-Ratgeber unter http://ratgeber.gtue.de.

Quellenangaben

Bildquelle:mit einem Radträger am Heck · Veröffentlichung honorarfrei · bei Veröffentlichung Beleg/Link an die GTÜ erbeten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/36262
Textquelle:GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/36262/3992404
Newsroom:GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung GmbH
Pressekontakt:GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hans-Jürgen Götz · Leiter Unernehmenskommunikation
Fon: 0711 97676-620 · Fax: 0711 97676-609
E-Mail: hans-juergen.goetz@gtue.de · http://presse.gtue.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ADAC SE mit profitablem Wachstum in 2017 München (ots) - Die ADAC SE hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 1,165 Mrd. Euro erzielt und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 30,8 Mio. Euro (+2,7 Prozent) gewachsen. Die Umsätze des Konzerns legten dabei maßgeblich in den Sparten Autovermietung und Assistanceleistungen zu, während im Zeitschriftengeschäft Rückgänge zu verzeichnen waren. Das Ergebnis vor Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozent auf 125,5 Mio. Euro. Der Konzernjahresüberschuss der ADAC SE im Geschäftsjahr 2017 betrug 63,3 Mio. Euro. "Das zurückliegende Geschäftsjahr war von der Umsetzung des 3-Säulen-Mod...
Crystal Group präsentiert erprobtes autonomes Fahrsystem in Michigan und … TU-Automotive Detroit, Michigan, USA, Messestand #C240 Autonomous Vehicle Technology World Expo Stuttgart, Deutschland, Messestand #AV5015 Hiawatha, Iowa (ots/PRNewswire) - Crystal Group Inc. (http://www.crystalrugged.com/), ein führender Entwickler und Hersteller von robuster Computer- und Elektronik-Hardware, präsentiert seine praxisgetesteten und kundenerprobten Computer für autonomes Fahren auf zwei zeitgleichen Messen: auf der TU-Automotive Detroit in Novi, Michigan und auf der Autonomous Vehicle Technology World auf der Messepiazza 1, Messe Stuttgart, Deutschland, beide vom 5. bis 7. Jun...
Schüleraustausch: Das Warten hat bald ein Ende Bonn (ots) - Der August ist der Hauptausreisemonat für Jugendliche, die im kommenden Schuljahr für drei bis 12 Monate eine Schule im Ausland besuchen, in eine neue Kultur eintauchen und gleichberechtigtes Mitglied einer zunächst fremden Gastfamilie werden möchten. Obwohl die Ausreise nicht selten schon in den kommenden ein bis drei Wochen erfolgen wird, weiß ein Teil der zukünftigen Austauschschüler/innen derzeit noch nicht, wo sie wohnen werden und welche Familie sie in ihrem Gastland empfangen wird. Dass dies kein Grund zur Sorge ist, zeigt die aktuelle Schüleraustausch-Studie des unabhängig...