Berlin (ots) – Zum ersten Mal haben an der Quinoa-Schule 24 Schülerinnen und Schüler am Ende des 10. Jahrgangs an den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss teilgenommen. Ein Meilenstein für die staatlich anerkannte Ersatzschule, die 1:1 das Schulbild des Berliner Wedding repräsentiert.

Ergebnisse Quinoa-Schule:

– Von 24 Abgängern haben 21 Schüler*innen einen Schulabschluss erworben. Das sind 87,5%. – Von 21 Teilnehmenden haben 19 Teilnehmende einen Mittleren Schulabschluss (MSA) oder MSA GO (Mittlerer Schulabschluss mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe). Das sind 90,5%. – Die anderen zwei Abgänger haben einen eBBR erworben. – Damit sind drei Schüler ohne Abschluss, also 12,5% der Abgänger.

Im Vergleich: Die MSA-Besteherrate an Integrierten Sekundarschulen und Gesamtschulen im Bezirk Wedding lag 2016 bei 54% (Quelle: http://ots.de/Y9UIq2, S. 39). An der Quinoa-Schule haben damit 36% mehr Schülerinnen und Schüler den MSA erreicht als im Vergleich zum gesamten Bezirk.

“Ein Ergebnis, auf das wir alle sehr stolz sind”, sagt Juliane Schäfer, Schulleiterin der Quinoa-Schule.

Quinoa’s Credo ist Anschluss statt Abschluss. Trotz dessen, dass drei Schüler*innen keinen Abschluss erreicht haben, werden unterschiedliche Optionen besprochen, diese Schüler*innen weiter zu unterstützen, damit sie einen Anschluss erhalten. An diesen Zahlen wird deutlich, dass das Konzept der Quinoa-Schule funktioniert: Unsere Werte Mut, Achtsamkeit und Verbindlichkeit sind die Basis unseres Schullebens. Die Vermittlung von Sprachkompetenz ist ein großer Eckpfeiler des Unterrichts. Das Fach “Zukunft” legt bereits ab der 7. Klasse die Grundlagen für einen erfolgreichen Berufseinstieg. Unser Tutoren- und Mentorenprogramm bietet Raum für Reflexion, individuelle Betreuung und Potenzialentfaltung.

Nur, 10. Klasse: “Dank unserer Tutoren fühlt man sich den Lehrern sehr vertraut. Wir können über Dinge sprechen, von denen man sonst nicht wüsste, mit wem man das am besten besprechen könnte, besonders auch bei nicht-schulischen Angelegenheiten. In solchen Situationen geben die Lehrer immer ihr Bestes, um uns zu helfen, und hierfür sind wir ihnen sehr dankbar.”

Unser Anliegen ist es, dass alle Jugendlichen in Deutschland ungeachtet ihrer sozialen und kulturellen Herkunft ihre Chance auf einen Schulabschluss bekommen. Unsere Jugendlichen kommen zu mehr als 80 % aus einem sozial und ökonomisch benachteiligten Umfeld. Die Quinoa-Schule dient als Beispiel dafür, wie Chancengerechtigkeit im Bildungssystem gelingen kann.

Weiterführende Informationen: www.quinoa-bildung.de/ www.facebook.com/quinoabildung/

Quellenangaben

Textquelle:Quinoa – Bildung für hervorragende Lebensperspektiven gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/128949/3992462
Newsroom:Quinoa - Bildung für hervorragende Lebensperspektiven gGmbH
Pressekontakt:Ulrike Senff
Mobil: 0178 5223177
E-Mail:
ulrike.senff@quinoa-bildung.de
Quinoa Bildung für hervorragende Lebensperspektiven gemeinnützige
GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Tongji University und Timeasset Financial gründen erstes Robo-Advisor Lab in … Shanghai (ots/PRNewswire) - Die Chinese Academy of Science and Technology Management (CASTM) der Tongji University und Shanghai Timeasset Financial Information Service Co., Ltd. ("Timeasset Financial") haben am 23. Mai 2018 das Tongji University Robo-Advisor Lab ins Leben gerufen. Aufbau eines Branchenstandard- und Technologie-Evaluierungssystems für dynamische Überwachung Robo-Advisors, ein in den letzten beiden Jahren aufgekommener neuer Finanzservice, konzentriert sich auf intelligente Investment-Entscheidungsfindung und Asset-Allokation. Mit einem Service, bei dem das Investment durch eine...
Oberlandesgericht Hamm bestätigt Gauselmann Gruppe in Sachen Spieler- und … Hamm/Espelkamp (ots) - Das Oberlandesgericht Hamm hat heute entschieden, dass der Fachverband Glücksspielsucht (fags) von der Gauselmann Gruppe nicht verlangen kann, bestimmte Spielersperren auszusprechen, für die es in Nordrhein-Westfalen keine gesetzliche Grundlage gibt. Vorausgegangen war eine mündliche Verhandlung am 28. Juni 2018. Die Gauselmann Gruppe ist seit langem von der Wichtigkeit von Spielersperren überzeugt, lehnt aber die vom Fachverband Glückspielsucht geforderte Sperrpraxis unter anderem wegen schwerwiegender datenschutz- und haftungsrechtlichen Bedenken ab. Zu Recht, wie das ...
Integrata AG schließt das Geschäftsjahr 2017 erfolgreich ab Stuttgart (ots) - Die Integrata Aktiengesellschaft, eines der führenden europäischen Weiterbildungsunternehmen, kann auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2017 zurückblicken. Die positive Geschäftsentwicklung zeichnet sich durch einen soliden Gesamtumsatz von 39,6 Millionen Euro aus. Der operative EBIT beläuft sich auf 0,5 Millionen Euro, wozu u.a. ein außerordentliches Finanzergebnis beigetragen hat. Damit erfüllten sich die Erwartungen, die in die Neuausrichtung im Jahr 2016 gesetzt wurden. Die Integrata Aktiengesellschaft, die als deutsches Standbein der weltweit agierenden Cegos Group ein umf...