München (ots) – Ein großes Förderpaket macht die Schulen in Bayern fit für die digitale Zukunft. “Insgesamt haben wir allein für das Jahr 2018 ein Förderpaket mit 212,5 Millionen Euro geschnürt”, freut sich Gerhard Waschler, bildungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag. “Ab sofort können die Sachaufwandsträger für die IT-Ausstattung eine Förderung des Freistaats von bis zu 90 Prozent der Kosten beantragen. Damit bringen wir die Bildung weiter voran. Der vorzeitige Maßnahmenbeginn zum 1. März 2018 garantiert, dass die Mittel schnell fließen können.”

In seiner Regierungserklärung hatte Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigt, 50.000 digitale Klassenzimmer einzurichten. Im Rahmen des Masterplans BAYEN DIGITAL II gewährt der Freistaat nun ein Digitalbudget, mit dem die Träger, die für die Ausstattung der Schulen zuständig sind, digitale Klassenzimmer mit IT-Infrastruktur einrichten können. Hinzu kommt ein Budget für die zeitgemäße Einrichtung integrierter Fachunterrichtsräume an berufsqualifizierenden Schulen. Dabei können nicht nur Gemeinden und Landkreise als Sachaufwandsträger der öffentlichen Schulen eine Förderung bis zu 90 Prozent der Kosten erhalten, sondern auch die Träger staatlich genehmigter und staatlich anerkannter privater Schulen. Gleichzeitig startet der Freistaat eine umfassende Fortbildungsinitiative für alle Lehrkräfte in Bayern. Zudem wird Informatik als Leitfach gestärkt und die Medienarbeit fest im Unterricht und in der Lehrerfortbildung verankert.

“Mit dem umfassenden Maßnahmenpaket werden die Voraussetzungen geschaffen, um Schülern die souveräne Verwendung digitaler Werkzeuge zu vermitteln”, sagt Waschler. “Digitalisierung als Gegenstand und Werkzeug im Bildungsprozess wird weiterhin massiv an Bedeutung gewinnen. Mit den Förderrichtlinien und den Fördermitteln sorgen wir für eine gute digitale Infrastruktur an den Schulen.”

Die Richtlinien sind auf der Plattform der Bayerischen Staatsregierung zu finden: http://ots.de/KGnNqI http://ots.de/cJafFG

Quellenangaben

Textquelle:CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53955/3993351
Newsroom:CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
Pressekontakt:Franz Stangl
Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2496
Telefax: 089/4126-69496
E-Mail : franz.stangl@csu-landtag.de

Sebastian Dorn
Stellv. Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2489
Telefax: 089/4126-69489
E-Mail: sebastian.dorn@csu-landtag.de

Andreas Schneider
Stellv. Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2452
Telefax: 089/4126-69452
E-Mail: andreas.schneider@csu-landtag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Australian Research Day an der TU Berlin, 5. Juni 2018 von 13.30 bis 18.00 Uhr Berlin (ots) - Das GOstralia! Research Centre veranstaltet in Zusammenarbeit mit der TU Berlin am 5. Juni 2018 von 13.30 bis 18.00 Uhr einen Australian Research Day im Hauptgebäude der TU Berlin. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Postdocs und WissenschaftlerInnen, die sich über Australien und seine Forschungslandschaft informieren wollen. Australien und Deutschland haben im Bereich der Wissenschaft und Forschung bereits enge und etablierte Verbindungen. Momentan verzeichnet der Hochschulkompass 583 Kooperationsabkommen zwischen australischen und deutschen Universitäten. Der Ausbau...
Bernd Kölmel: “Italien soll die Eurozone verlassen” Berlin (ots) - Die im Europäischen Parlament mit fünf Abgeordneten vertretene eurokritische Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR - die Eurokritiker) fordert eine Austrittsregelung für Krisenländer, die die Eurozone verlassen wollen. Anlässlich eines Entwurfs des Koalitionsvertrags der zukünftigen italienischen Regierung, der die Forderung nach einem Schuldenerlass in Höhe von 250 Milliarden Euro enthält, sehen sich die Eurokritiker in ihren Befürchtungen bestätigt. Der Euro sei für die Südländer zu stark und für die Nordländer zu schwach. Er begünstige politische Radikalisierung in Krisen...
U21-Ranking der nationalen Hochschulsysteme 2018 Melbourne, Australien (ots/PRNewswire) - - Universitas 21 (https://www.universitas21.com) (U21) ist der führende internationale forschungsintensive Hochschulverbund - Siebtes jährliches U21-Ranking benennt die Länder mit den weltweit besten Hochschulsystemen - Die fünf Spitzenplätze in der Gesamtwertung belegten: USA, Schweiz, VK, Schweden und Dänemark Das Universitas 21-Ranking ist der weltweit einzige Bericht, der nationale Hochschulsysteme bewertet. Die Diskussion muss wegführen von einer Bewertung der weltbesten Universitäten hin zu den besten Gesamtsystemen im jeweiligen Land. Das Ranking...