Düsseldorf (ots) – Im Streit um die Zerschlagung von Thyssenkrupp mahnt die Belegschaft die Chefin der Krupp-Stiftung, Ursula Gather, sich an die Satzung zu halten. “Zweck der Stiftung soll es sein, die Einheit des Unternehmens Fried. Krupp dem Willen seiner Vorfahren entsprechend auch für die fernere Zukunft zu wahren”, heißt es in der Präambel der Satzung, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Dienstag) vorliegt. Die Satzung, die Berthold Beitz 1967 unterzeichnete, wurde im Konzern bislang gehütet wie ein Geheimnis. Die Stiftung sei bei der Verwaltung des Vermögens zwar frei, heißt es weiter in Paragraf 4. “Sie soll jedoch im Geiste des Stifters und seiner Vorfahren darauf achten, dass die Einheit des Unternehmens möglichst gewahrt wird.” Knut Giesler, Chef der IG Metall NRW, hatte öffentlich gemahnt, die Krupp-Stiftung müsse sich an ihren Auftrag halten. Zugleich kündigte Thyssenkrupp-Aufsichtsrat René Obermann seinen Rückzug an. Obermann hat Zweifel am Konzept des Tata-Deals, hatte dagegen gestimmt und sieht sich damit im Aufsichtsrat bei einer grundlegenden Frage in der Minderheit, sagte ein Kenner der Vorgänge der “Rheinischen Post”. Daher hält der frühere Telekom-Chef es für konsequenter, das Mandat zur Verfügung zu stelle. Er selbst will sich dazu nicht äußern. Aus seinem Umfeld ist zu hören, Obermann habe der Rücktritt von Hiesinger überrascht – das sei nicht Ziel seiner Stimmabgabe gegen den Tata-Deal gewesen.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3993085
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Infosys Finacle wird das Internationale Cash-Management-System von Santander UK … Bangalore, Indien und London (ots/PRNewswire) - Die moderne Lösungssuite wird die Multichannel-Angebote von Santander UK stärken Infosys Finacle (https://www.edgeverve.com/finacle), Teil von EdgeVerve Systems, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Infosys (NYSE: INFY) und Santander UK, ein führendes Finanzinstitut im Vereinigten Königreich, kündigten heute den Start eines neuen bankenübergreifenden Cash-Management-Systems für Geschäftskunden an. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/633365/Infosys_Logo.jpg )Zur Verbesserung der Benutzererfahrung wird Santander ein bankenübergreif...
MZ-Kommentar zum Handelsstreit: Halle (ots) - Im Kern geht es nicht um einen Handelsstreit, sondern einen Technologiekrieg. US-Regierungen haben es meisterhaft verstanden, eine Hightechindustrie aufzubauen, die weltweit dominiert, siehe Google, Amazon, Microsoft und Co. Und das mittels gezielter Forschungsförderung und großzügiger Staatsaufträge für Unternehmen, viele davon vom Militär und von den Geheimdiensten. Die Position der USA ist nun gefährdet. Denn die chinesische Regierung imitiert diese Strategie nicht nur, sie setzt sie noch viel konsequenter um. China steckt riesige Summen in die Forschung, in Infrastruktur und...
Öko-Landbau legt in Nordrhein-Westfalen weiter zu Essen (ots) - Der Öko-Landbau hat in Nordrhein-Westfalen weiter zugelegt. Wie aus Meldungen an das Bundeslandwirtschaftsministerium hervorgeht, stieg die bewirtschaftete Fläche um 5,8% auf 82 487 Hektar. Die Zahl der reinen Bio-Erzeuger stieg um 64 auf 1746 Betriebe. Die gesamte Ökolandbau-Branche - also inkl. Handelsfirmen, Importeuren, Futtermittelerzeugern, Verarbeitern und Mischformen - kam in NRW auf 4031 Betriebe (+164). Zuwächse dürfte es gerade bei Milchbauern gegeben haben, denen die letzte Preiskrise vor zwei Jahren noch in den Knochen steckt. Sie haben damals erlebt, dass die Bio-...