Baierbrunn (ots) –

Die Apotheken Umschau ist das reichweitenstärkste Print-Medium in Deutschland und das im 19. Jahr in Folge: Laut der heute veröffentlichten Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2018 (AWA)* erreicht die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B netto 19,21 Millionen Menschen monatlich. Mehr als jeder vierte Deutsche ab 14 Jahre (27,3 %) liest jeden Monat das Magazin aus dem Wort & Bild Verlag. Seit dem Jahr 2000 ist die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B damit das reichweitenstärkste Print-Medium in der AWA.

19 Millionen Leser schätzen Qualität, Orientierung und Glaubwürdigkeit

Die hohe redaktionelle Qualität wird von den Lesern honoriert. Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier: “Die Apotheken Umschau gibt Orientierung in der Flut an Gesundheits-Informationen. Sie punktet bei unseren über 19 Millionen Leserinnen und Lesern monatlich durch ihren modernen, verständlichen und stets verlässlichen Gesundheitsjournalismus. Unser Anspruch ist es, unserem Millionenpublikum eine so interessante Themenpalette zu bieten, dass jeder etwas für sich findet und konkreten Nutzen für Gesundheit und Wohlbefinden daraus ziehen kann.”

*AWA-Grundgesamtheit: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre = 70,445 Millionen.

Der Wort & Bild Verlag: Der Wort & Bild Verlag ist der führende Anbieter populärer Gesundheitsmedien in Deutschland. Seine Medien erfüllen in Print und Online den Anspruch, zu allen relevanten Gesundheitsfragen die passende Antwort zu liefern – glaubwürdig, kompetent und mit höchstem Qualitätsanspruch. Der unmittelbare gesundheitliche Nutzwert für die Leser und die fachkundige Beratung in der Apotheke stehen immer im Vordergrund. Im Wort & Bild Verlag erscheinen folgende Magazine: Apotheken Umschau (mtl. verkaufte Exemplare 9.300.035 laut IVW I/2018), Baby und Familie (mtl. verkaufte Exemplare 668.092), Diabetes Ratgeber (mtl. verkaufte Exemplare 1.170.600), Senioren Ratgeber (mtl. verkaufte Exemplare 1.698.283), Ärztlicher Ratgeber (3x jährlich verbreitete Exemplare 250.190), medizini (mtl. verkaufte Exemplare 1.394.250) und das HausArzt PatientenMagazin (4x jährlich verkaufte Exemplare 391.650).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wort & Bild Verlag/Wort&Bild Verlag GmbH&Co KG
Textquelle:Wort & Bild Verlag, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52139/3994671
Newsroom:Wort & Bild Verlag
Pressekontakt:Gudrun Kreutner
Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag

Das könnte Sie auch interessieren:

Tobacco-Free Kids: Ein schlechter Scherz – Philip Morris wiederholt Aufruf für … Erklärung von Matthew L. Myers, President, Campaign for Tobacco-Free Kids Washington (ots/PRNewswire) - Während sich die Welt auf den am 31. Mai begangenen Weltnichtrauchertag vorbereitet, schaltet Philip Morris International Anzeigen, die das behauptete Engagement des Unternehmens für eine rauchfreie Zukunft wiederholen. Philip Morris legt dabei gleich eine doppelte Heuchelei an den Tag: Während das Unternehmen behauptet, sich eine rauchfreie Zukunft zu wünschen, vermarktet Philip Morris auf der ganzen Welt - insbesondere in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen - auf aggressive Weise...
ZDFinfo-Programmänderung Mainz (ots) - ZDFinfo-Programmänderung Woche 37/18 Freitag, 14.09. Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 11.35 Schnäppchenjagd Verloren, verpfändet, versteigert Deutschland 2016 12.20 Armes reiches München - Die dunkle Seite der Bayernmetropole13.05 ZDF-History Die Fremden kommen Deutschland 2018 13.35 Warrior Women Gladiatorinnen in Rom Deutschland/Großbritannien 2016 14.20 Terra X Sturm über Europa Kimbern und Teutonen Deutschland 2002 15.05 Terra X Sturm über Europa Varusschlacht und Gotensaga Deutschland 2002 15.50 Terra X Sturm über Europa Der Kampf um Rom Deutschland 2002 ( weiterer Abl...
sportwetten.de nimmt Wettbewerb auf´s Korn Düsseldorf (ots) - Die sportwetten.de GmbH aus Düsseldorf hat erneut ihren Humor unter Beweis gestellt und zur WM in Russland eine innovative Kampagne gestartet. Mit großflächigen Plakaten wirbt der Wettanbieter im Stil seiner Wettbewerber und weist auf ungewöhnliche Weise auf sein Gewinnspiel hin. Aus einem simplen Wortspiel, in dem der Buchstabe "W" in ein "M" umgedreht wird, entstand eine komplette Kampagne - statt "Wettbewerb" heißt es bei sportwetten.de "Mettbewerb". Der Wettanbieter mit Sitz im Düsseldorfer Medienhafen hat sich die Wettbewerber herausgesucht, die ein "bet" (Wette) in Ihr...