Baierbrunn (ots) –

Die Apotheken Umschau ist das reichweitenstärkste Print-Medium in Deutschland und das im 19. Jahr in Folge: Laut der heute veröffentlichten Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2018 (AWA)* erreicht die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B netto 19,21 Millionen Menschen monatlich. Mehr als jeder vierte Deutsche ab 14 Jahre (27,3 %) liest jeden Monat das Magazin aus dem Wort & Bild Verlag. Seit dem Jahr 2000 ist die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B damit das reichweitenstärkste Print-Medium in der AWA.

19 Millionen Leser schätzen Qualität, Orientierung und Glaubwürdigkeit

Die hohe redaktionelle Qualität wird von den Lesern honoriert. Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier: “Die Apotheken Umschau gibt Orientierung in der Flut an Gesundheits-Informationen. Sie punktet bei unseren über 19 Millionen Leserinnen und Lesern monatlich durch ihren modernen, verständlichen und stets verlässlichen Gesundheitsjournalismus. Unser Anspruch ist es, unserem Millionenpublikum eine so interessante Themenpalette zu bieten, dass jeder etwas für sich findet und konkreten Nutzen für Gesundheit und Wohlbefinden daraus ziehen kann.”

*AWA-Grundgesamtheit: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre = 70,445 Millionen.

Der Wort & Bild Verlag: Der Wort & Bild Verlag ist der führende Anbieter populärer Gesundheitsmedien in Deutschland. Seine Medien erfüllen in Print und Online den Anspruch, zu allen relevanten Gesundheitsfragen die passende Antwort zu liefern – glaubwürdig, kompetent und mit höchstem Qualitätsanspruch. Der unmittelbare gesundheitliche Nutzwert für die Leser und die fachkundige Beratung in der Apotheke stehen immer im Vordergrund. Im Wort & Bild Verlag erscheinen folgende Magazine: Apotheken Umschau (mtl. verkaufte Exemplare 9.300.035 laut IVW I/2018), Baby und Familie (mtl. verkaufte Exemplare 668.092), Diabetes Ratgeber (mtl. verkaufte Exemplare 1.170.600), Senioren Ratgeber (mtl. verkaufte Exemplare 1.698.283), Ärztlicher Ratgeber (3x jährlich verbreitete Exemplare 250.190), medizini (mtl. verkaufte Exemplare 1.394.250) und das HausArzt PatientenMagazin (4x jährlich verkaufte Exemplare 391.650).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau/Wort&Bild Verlag GmbH&Co KG
Textquelle:Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52678/3994670
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
Pressekontakt:Gudrun Kreutner
Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiblich, achtsam, positiv: Aromatherapie begleitet Frauen durch alle … Oy-Mittelberg (ots) - Haftete den Themen Menstruation oder Wechseljahre bis vor wenigen Jahren der Makel des Peinlichen an, leben Frauen ihre Weiblichkeit heute offen und selbstbewusst. Sie fordern nicht nur ihren Platz in Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch mehr Rücksicht im Umgang mit ihren besonderen Bedürfnissen. Wer trotz Job, Alltagshektik und familiären Pflichten achtsam sein und die Veränderungen seines Körpers in den verschiedenen Lebensphasen bewusst wahrnehmen möchte, findet in naturreinen ätherischen Ölen die idealen Begleiter. Denn ob Regelschmerzen, Stimmungsschwankung oder...
ZDF präsentiert neue Spots über Kulturschätze in Deutschland Mainz (ots) - Das ZDF setzt sein Engagement für besondere Kulturschätze in Deutschland fort. Drei neue Fern-sehspots weisen in den kommenden Wochen auf herausragende Bauten hin: Das Bauhaus, das Museum Insel Hombroich und die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Diese Orte haben neben der großen Bedeutung für die jeweiligen Bundesländer auch internationale Strahlkraft, ganz besonders im "Europäischen Kulturerbejahr" 2018. ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: "Diese Bauwerke und Landschaften locken Millionen an und ha-ben uns beeinflusst: Mit neuen Fernsehspots stellt das ZDF Kulturschätze in Deutschla...
InfoDigital Juni-Ausgabe im Handel: So geht Sat-Empfang im Breitbandzeitalter Daun (ots) - Ein Blick auf den diesjährigen ASTRA TV-Monitor zeigt: Der Satellit ist mehr denn je die führende TV-Plattform in Deutschland. Wenn am 14. Juni das erste Spiel der Fußball WM 2018 angepfiffen wird, werden die besten Live-Bilder wieder einmal via Satellit zu empfangen sein. Auch hinsichtlich seiner Signal-Verteilung bleibt Sat-TV weiterhin agil und assimiliert z.B. die Vorteile modernster Lichtwellenleiter-Technologien. Passend zum Sport-Highlight des Jahres und dem Start der ANGA COM 2018, Deutschlands wichtigster Messe für Breitband, Kabel und Satellit haben wir eine InfoDigital-...