Berlin (ots) – Beim jährlichen Treffen der Mitglieder der internationalen Crisis and Litigation Communicators Alliance (CLCA) vom 21. bis 22. Juni tauschten sich die Experten zum aktuellen Status von Litigation PR in ihren Heimatmärkten aus und diskutierten über die neuesten Entwicklung der Litigation PR. Bei dem Meeting in Berlin wurden die neuen Mitglieder im stetig wachsenden internationalen CLCA Netzwerk begrüßt.

“Mit unseren neuen Mitglieder aus Polen, den Niederlanden und Korea im Netzwerk der CLCA decken wir nun insgesamt 13 Länder mit der CLC Alliance ab. Wir sind stolz, ein derart großes und wirkungsvolles Netzwerk aufgebaut zu haben”, so Martin Jenewein von der Wiener Agentur Schneider Minar Jenewein Consulting und Vorsitzender der CLCA. “Dadurch haben wir die Möglichkeit, unseren Kunden grenzübergreifend die bestmögliche Betreuung zu bieten, da in unserem Netzwerk die besten nationalen und internationalen Experten für Litigation PR und Krisenkommunikation vertreten sind.” Durch die Zusammenarbeit im Rahmen dieses CLCA-Netzwerks profitieren Klienten insbesondere bei grenzüberschreitenden und internationalen Auseinandersetzungen (z.B. Europäisches Wettbewerbsrecht, Mergers and Acquisitions, Cross-Border Litigation, Class Actions) vom hohen Vernetzungsgrad der Mitglieder und deren nationaler fachlicher Expertise.

Bei der diesjährigen Tagung unterstrichen die Mitglieder das Ziel, auch weiterhin gemeinsam an der Expansion der Allianz zu arbeiten und neue Märkte zu erschließen. Ziel ist es, in weiteren Ländern Experten zu finden, die über besondere Kompetenz und Erfahrung im Bereich des medialen Krisenmanagements und strategischer Rechtskommunikation verfügen. “Dazu sind wir bereits in Gesprächen mit weiteren Experten, die zum Profil der CLCA passen”, so Martin Jenewein.

Der diesjährige Gastgeber, Uwe Wolff von NAIMA Strategic Legal Services in Berlin, zeigte sich erfreut über das hohe Niveau der fachlichen Diskussionen und die Ergebnisse der Tagung: “Es war uns von NAIMA Strategic Legal Services eine große Ehre, die Mitglieder der CLCA in Berlin willkommen zu heißen. Die Tagung lieferte einen lebendigen Austausch auf hohem Niveau. Das, was die CLCA ihren Kunden und Mandanten bietet, ist einzigartig und maßgeschneidert für transnationale Beratungen bei rechtlichen Auseinandersetzungen oder Unternehmenskrisen. Wir freuen uns auf das kommende CLCA Meeting -mit noch mehr neuen Mitgliedern.”

Die Crisis and Litigation Communicators Alliance (CLCA) wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, eine internationale Plattform von führenden, inhabergeführten Beratungsunternehmen aufzubauen. CLCA ist ein internationales Netzwerk von spezialisierten PR-Firmen, die Experten in der Krisen- und Prozessberatung in ihren jeweiligen Rechtsgebieten sind. Neben 12 Mitgliedsunternehmen hat die CLCA mit Professor Dr. Patrick Krauskopf von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) auch einen akademischen Partner an Bord. Die Mitgliedsunternehmen mit Stand Juli 2018 sind:

– Access Communications in Korea – Aria Partners in Frankreich – Bell Yard Communications in England – Community in Italien – Levick in den USA – NAÏMA Strategic Legal Services in Deutschland – Schneider | Minar | Jenewein Consulting in Österreich – WeR1 in Singapur – Australian Public Affairs in Australien – HuijskensBickerton in den Niederlanden – Marcus and Art in Tschechien – Primo Corporate Advisory in Polen

Quellenangaben

Textquelle:NAIMA Strategic Legal Services GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/82125/3994837
Newsroom:NAIMA Strategic Legal Services GmbH
Pressekontakt:NAÏMA Strategic Legal Services GmbH
– Uwe Wolff –
Schlüterstrasse 36
10629 Berlin
phone: +49 30 2404 8290
email: uwe.wolff@naima-media.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmfest München: ARD mit 22 Ko- und Eigenproduktionen vertreten München (ots) - "Die Zukunft im Blick" - unter dieser Überschrift zeigt das Filmfest in diesem Jahr 185 Filme aus 43 Ländern. Das Filmfest legt das Augenmerk dabei besonders auf gesellschaftlich relevante und politische Themen. Eben dies tun auch die insgesamt 22 ARD-Koproduktionen, die auf dem Filmfest laufen. Das Filmfest eröffnet am Donnerstag, 28. Juni, mit einer ARD-Koproduktion, Joachim A. Langs "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm" (SWR/ARTE). In der Reihe "Neues deutsches Kino" sind in diesem Jahr sieben der 16 gezeigten Filme ARD-Koproduktionen, beim "Neuen deutschen Fernsehen" s...
“Machiavelli”: WDR COSMO startet Podcast über Rap und Politik Köln (ots) - Wie verarbeiten Rapper die #MeTwo-Debatte? Welchen Einfluss hat Zuwanderung auf deutschen Rap? Wird Kanye West 2020 US-Präsident? Die WDR-Journalisten Jan Kawelke und Vassili Golod suchen nach Antworten auf diese Fragen. In ihrem Podcast "Machiavelli" für WDR COSMO geht es ab heute (15.8.2018, www.cosmoradio.de) alle zwei Wochen um das Wechselverhältnis zwischen Rap und Politik, zwischen Klunkerketten und Krawatten. "Machiavelli" ist für HipHop-Heads und Politiknerds. Für Fans von Debatten und Disstracks. COSMO-Programmchefin Schiwa Schlei: "Für uns ist die strenge Unterteilung in...
Sky lässt Handballfanherzen höher schlagen: 17 Spiele der DKB … Unterföhring (ots) - - Neben 17 Einzelspielen des 3. und 4. Spieltags können Handballfans auch in drei Sky Konferenzen live und exklusiv dabei sein - Die Topspiele Füchse Berlin - SG Flensburg-Handewitt am Dienstag, Rhein-Neckar Löwen - MT Melsungen am Mittwoch und das Nordderby SG Flensburg-Handewitt - THW Kiel am Samstag - Mit Sky Ticket tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein Nach den ersten beiden Spieltagen der neuen Saison dürfen sich Handballfans bei Sky in dieser Woche gleich auf zwei Spieltage der DKB Handball-Bundesliga freuen. Ins...