St Gallen (ots) –

– Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/131322/100817800 –

Die Schweiz hat einen Cannabis-Kaugummi, der nicht berauscht und trotzdem wirkt. Entwickelt hat ihn das Schweizer Unternehmen Roelli Roelli. Seit Montag, 2. Juli 2018, ist er auf dem Markt.

«Wer ihn kaut, weiss, wie er wirkt», verspricht der neue Swiss Cannabis Gum. Tatsächlich sind in jedem Kaugummi fünf Milligramm des antioxidativen Wirkstoffes Cannabidiol, kurz CBD, enthalten. Eine Packung enthält 120 mg CBD, das entspricht in etwa sechs Gramm Hanf. Der Unterschied: Swiss Cannabis Gum ist nicht berauschend. Roelli Roelli sind die Ersten, die es geschafft haben, so viel Wirkstoff in einen Kaugummi zu packen und dabei legal zu bleiben.

CBD hat viele positive Eigenschaften. Die Substanz wirkt entspannend, schmerzlindernd, entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend, antipsychotisch und gegen Übelkeit. Ausserdem hat Cannabidiol als Antioxidans zellschützende Eigenschaften. CBD, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, erhält immer mehr Bedeutung. Zahlreiche Forschungen zeigen, dass Cannabidiol- und Cannabis-Produkte einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit leisten können. Entsprechend gibt es auch immer mehr Menschen, die CBD-Produkte als Nahrungsergänzung verstehen und sie zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens einnehmen. Eine medizinische Minimaldosis beläuft sich gemäss vielen Ärzten und Apothekern auf 15 bis 30 Milligramm pro Tag.

Swiss Cannabis Gum ist einfach zu dosieren und hat, anders als etwa Tinkturen, keinen bitteren Beigeschmack. Im Gegenteil: Er sorgt für einen frischen Atem und trägt zum Erhalt der natürlichen Mundflora bei.

Swiss Cannabis Gum ist vorerst exklusiv in Apotheken und Drogerien sowie im Online-Shop erhältlich. Das Produkt wurde zusammen mit der Schweizer Firma Medropharm kreiert, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von cannabinoidhaltigen Produkten spezialisiert hat und höchste Qualität im Umgang mit dem natürlichen, wertvollen Rohstoff garantiert.

roelli roelli confectionery ag ist spezialisiert auf individuelle Produktentwicklungen im Süsswarengeschäft und gehört zu den grössten Schweizer Exporteuren von Kaugummis und Bonbons. Neben Eigenmarkenentwicklungen für europäische Grossverteiler ist das Unternehmen insbesondere auch im Nischenmarkt tätig. Mit der Roelli Roelli Smart Division und Swiss Cannabis Gum als erste Entwicklung in diesem Bereich setzt sie ein bewusstes Zeichen im Bereich Kaugummi, der Mundpflege und Zusatznutzen vereint. Das Unternehmen wurde 1997 von den Brüdern Andreas und Kristofer Roelli gegründet. Davor leiteten sie ab 1988 das Familienunternehmen, das den Schweizer Vertrieb von Läkerol verantwortete, in dritter Generation.

www.roelliroelli.ch

www.roelliroelli.ch/cannabis

Quellenangaben

Textquelle:roelli roelli confectionery schweiz GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131322/3994264
Newsroom:roelli roelli confectionery schweiz GmbH
Pressekontakt:roelli roelli confectionery
Burggraben 22
CH-9000 St. Gallen
+41 71 226 68 00
www.roelliroelli.ch

Kristofer Roelli: kroelli@roelliroelli.ch
+41 71 226 68 00
Andreas Roelli: aroelli@roelliroelli.ch
+41 71 226 68 00
Nico Studer: nstuder@roelliroelli.ch
+41 71 226 68 00

Das könnte Sie auch interessieren:

“Die drei ???” als Alexa Skill: Amazon Music und EUROPA veröffentlichen … München (ots) - Die bei Jung und Alt beliebten Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews ermitteln nun auch via Amazon Alexa Amazon Music veröffentlicht heute gemeinsam mit dem Sony Music Family Entertainment Label EUROPA den Alexa Skill "Die drei ???: Dein Fall!". Die beliebte Hörspiel-Reihe begeistert seit Serienstart 1968 eine große Fangemeinschaft in Deutschland und hat seitdem 46 Millionen Tonträger verkauft und zählt zudem aktuell rund 3,5 Milliarden Streams. Mit der bereits im Jahr 2011 erschienenen Folge "Haus der Angst" erobern die drei Detektive nun auch den Cloud-basierten ...
kbo-Kinderzentrum München profitiert mit 10.000-Euro-Spende vom wertvollsten … München / Kreuzlingen (ots) - Bis Anfang Juli war er die Attraktion im Olympiapark und ein faszinierender Publikumsmagnet für jung und alt: Mehr als 14.000 Personen pilgerten zum Eventgelände weeIsland, wo früher das Radstadion stand. Exakt 1.187 "Goldsucher" lösten ein Ticket für 10 Euro um dann für 30 Minuten auf dem "Klondike" nach versteckten Goldbarren und mit Einkaufsguthaben aufgeladenen weeCards für den Einkauf im Münchner Einzelhandel buddeln zu können. Im Sandberg, der aus 2.500 Tonnen Spezialsand moduliert wurde, hatten die Macher der Schweizer weeMarketplace AG und der Münchner Toc...
Frankreichs Handel mit Afrika schwächelt Mainz (ots) - Binnen fünf Jahren ist das Handelsvolumen Frankreichs mit Afrika von 73 Milliarden (2013) auf 54 Milliarden US-Dollar (2017) eingebrochen. Nach Zahlen des Kreditversicherers Coface bezogen im Jahr 2000 noch alle afrikanischen Länder zusammen rund 11 Prozent ihrer Importe aus Frankreich. 2017 waren das nur noch 5,5 Prozent. Zwischenzeitlich haben Deutschland als größter europäischer Handelspartner und China als weltweit wichtigster Importeur und Exporteur Frankreich an der Spitze abgelöst. 18 Prozent aller Importe afrikanischer Länder kommen aus China. 2001 waren es nur 3 Prozent....