Hamburg (ots) – Hohes Leistungsniveau bestätigt: Die EOS Holding erhält erneut die Ratingnote A. Die Prüfer der Euler Hermes Rating bescheinigten dem Inkassospezialisten somit eine gute Bonität – und das bereits zum 14. Mal in Folge. Sie hoben besonders die Marktführerschaft des Unternehmens in Deutschland sowie seine starke Marktposition in West- und Osteuropa hervor. Auch die langjährige Erfahrung in der Bearbeitung notleidender Forderungen und im Forderungskauf trug zum Urteil bei.

“Wir haben im vergangenen Geschäftsjahr 0,5 Milliarden Euro in Forderungen investiert”, sagt Justus Hecking-Veltman, Geschäftsführer der EOS Gruppe und verantwortlich für Finanzen. Das zeige, wie wichtig dieses Geschäftsfeld auch weiterhin für die EOS Gruppe ist.

“Speziell der Ankauf von besicherten Forderungsportfolios ist ein reizvoller Wachstumsmarkt für uns”, erläutert Hecking-Veltman. Das geht auch aus dem Prüfungsbericht hervor: Denn positiv bewertete Euler Hermes Rating in diesem Jahr ausdrücklich den kontinuierlichen Auf- und Ausbau von Know-how in der Immobilienbewertung, -entwicklung und -verwertung. “Wir sind in diesem Geschäftsfeld inzwischen in elf europäischen Ländern aktiv und weitere werden folgen.”

In der Folge attestierten die Prüfer EOS ein geringes Finanzrisiko aufgrund der überaus stabilen Cashflows sowie des anhaltend sehr hohen und konstanten Ertragsniveaus.

Die EOS Gruppe

Die EOS Gruppe ist einer der führenden internationalen Anbieter von individuellen Finanzdienstleistungen. Den Schwerpunkt bildet das Forderungsmanagement. Im Kern stehen dabei drei Geschäftsfelder: Treuhandinkasso, Forderungskauf und Business Process Outsourcing. Mit rund 7.000 Mitarbeitern bietet EOS seinen rund 20.000 Kunden in 26 Ländern der Welt mit mehr als 55 Tochterunternehmen finanzielle Sicherheit durch maßgeschneiderte Services im B2C- und B2B-Bereich an. In einem internationalen Netzwerk von Partnerunternehmen verfügt die EOS Gruppe über Ressourcen in über 180 Ländern. Hauptzielbranchen sind Banken, Versorgungsunternehmen, der Telekommunikationsmarkt, die Öffentliche Hand, der Immobiliensektor sowie E-Commerce.

Quellenangaben

Textquelle:EOS Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/42902/3994561
Newsroom:EOS Holding GmbH
Pressekontakt:Laya Moghaddam
Senior Public Relations Consultant
Tel.: +49 40 2850-1997
E-Mail: l.moghaddam@eos-solutions.com

Berit Ewald
Teamleiterin Corporate Communications
Tel.: +49 40 2850-1566
E-Mail: b.ewald@eos-solutions.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Asklepios wächst solide im ersten Quartal 2018 Hamburg (ots) - - Umsatzerlöse um 4,3 Prozent auf EUR 847,4 Mio. gesteigert, Konzernzwischenergebnis auf EUR 28,9 Mio. erhöht - 582.186 behandelte Patienten - Investitionen in Höhe von EUR 51 Mio. Asklepios knüpft an die positive Entwicklung des Geschäftsjahres 2017 an. Die Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen von Asklepios haben mehr Patienten behandelt als im Vorjahresvergleichszeitraum. Gleichzeitig legte auch der Konzernumsatz durch organisches Wachstum zu, EBITDA und Konzernzwischenergebnis erhöhten sich ebenfalls. Auf dieser Grundlage sieht Asklepios gute Voraussetzungen, um im ...
Deutscher Traumhauspreis 2018: Leser und User wählten ihre Favoriten-Häuser Hamburg (ots) - Die Entscheidung ist gefallen: Am 9. Mai wurde zum siebten Mal der Deutsche Traumhauspreis verliehen - diesmal im Palais in Frankfurt am Main. Insgesamt 44 Haushersteller hatten sich um die begehrten Preise beworben, die von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, vergeben wurden. Schirmherr war erneut der Bundesverband Deutscher Fertigbau. Insgesamt lagen fast 150 Hausentwürfe vor, die vorab von einer fachkundigen Jury gesichtet und bewertet wurden. Nominiert wurden schließlich 49 Eigenheime in insgesamt si...
VHV Gruppe wächst im Geschäftsjahr 2017 in allen Geschäftsfeldern – … Hannover (ots) - - Konzernergebnis von 156,1 Mio. Euro - Komposit- und Lebengeschäft steigern Beiträge - Bruttobeiträge überschreiten erstmals 3 Milliarden Euro - Unternehmen treibt Digitalisierung voran - Kautionsversicherung im Firmengeschäft als Vorreiter Die VHV Gruppe hat im Geschäftsjahr 2017 trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen in den Märkten ihre sehr positive Entwicklung der zurückliegenden Jahre mit einem Jahresüberschuss von EUR 156,1 Millionen Euro fortgesetzt. Erstmals hat das Unternehmen dabei die Grenze von 3 Milliarden Euro verdienter Bruttobeiträge überschritten. Zu d...