Baden-Baden, Mainz, Stuttgart (ots) –

Die Radioprogramme des Südwestrundfunks (SWR) sind weiterhin führend in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. In beiden Bundesländern schalten von Montag bis Freitag täglich 6,25 Millionen Menschen ein Radioprogramm des SWR ein. Bundesweit sind es 7,3 Millionen Hörerinnen und Hörer. Das belegt die heute (11. Juli 2018) veröffentlichte Media-Analyse “ma 2018 Audio II”.

SWR1 Baden-Württemberg hören im Land täglich 1,24 Millionen Menschen. SWR1 Baden-Württemberg ist damit weiterhin das meistgehörte Landesprogramm im Land. Bundesweit erreicht SWR1 Baden-Württemberg 1,34 Millionen Hörer.

SWR1 Rheinland-Pfalz erreicht täglich 500.000 Hörerinnen und Hörer in Rheinland-Pfalz. Im Bundesgebiet hören 660.000 Menschen das Programm.

SWR2 erreicht täglich 320.000 Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Das Kulturprogramm schalten bundesweit 350.000 Menschen ein.

3,23 Millionen Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz schalten täglich SWR3 ein. Im Bundesgebiet erreicht das Programm 3,91 Millionen Menschen, damit ist SWR3 das meistgehörte Radioprogramm Deutschlands.

SWR4 Baden-Württemberg hören täglich 1,17 Millionen Menschen im Land. Bundesweit hat SWR4 Baden-Württemberg 1,26 Millionen Hörerinnen und Hörer.

SWR4 Rheinland-Pfalz wird täglich von 370.000 Menschen in Rheinland-Pfalz eingeschaltet. Das Radioprogramm erreicht deutschlandweit 500.000 Menschen.

DASDING/UnserDing hören in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz täglich 420.000 Menschen. Bundesweit hat das Jugendprogramm täglich 530.000 Hörerinnen und Hörer.

SWR Aktuell hören im Sendegebiet täglich 110.000 Hörerinnen und Hörer.

Für die “ma 2018 Audio II” befragte die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e. V. (agma) die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren. Die ma Audio ist die Leitwährung für die Radionutzung in Deutschland. Seit März 2018 verknüpft die ma Audio drei Studien – die bisherige ma Radio, die Logfile-basierte Messung der ma IP Audio sowie eine eigens erhobene Online-Tagebuchstudie. Somit können auch für die Online-Audio-Angebote Tagesreichweiten ermittelt werden. Die Tagesreichweite ist eine Nettoreichweite für einen durchschnittlichen Tag. Dies sind alle Personen, die angeben, im Tagesverlauf mindestens eine Viertelstunde Radio gehört haben.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3994582
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Wolfgang Utz
Tel. 0711 929 11030
wolfgang.utz@swr.de
Heike Rossel
Tel. 0711 929 11030
heike.rossel@swr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

“Tatort”-Star Mimi Fiedler (42) exklusiv in Closer: “Ich heirate an Silvester” Hamburg (ots) - Großes Liebes-Interview mit verlobtem Otto Steiner (55) Am 31. Dezember 2018 ist es soweit: Es soll geheiratet werden. Mimi Fiedler und Otto Steiner stehen in den Startlöchern und sind mehr als bereit. Exklusiv in Closer (EVT 23.5.) sprechen die beiden zum ersten Mal über die Hochzeitsvorbereitungen und Mimi Fiedlers Ausstieg beim "Tatort". Das Projekt Hochzeit steht bald vor der Tür. "Momentan ist der Plan, dass Otto und ich Silvester mit unserer Familie und unseren engsten Freunden standesamtlich heiraten. Nach den Feierlichkeiten wollen wir alle gemeinsam in den Urlaub. Im n...
Nadine Bilke ist neue Leiterin von Mainz (ots) - Dr. Nadine Bilke wird zum 1. August 2018 neue Leiterin der Koordination ZDFneo. Die erfahrene Journalistin ist seit 2009 Chefin vom Dienst und Leiterin der Planung in der ZDF-Hauptredaktion Neue Medien. Nadine Bilke folgt Dr. Simone Emmelius nach, die zum 1. Mai 2018 die Leitung der ZDF-Hauptredaktion Spielfilm übernommen hat. ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler: "Mit Nadine Bilke übernimmt eine erfahrene Online-Strategin die Leitung von ZDFneo. Ihre Expertise, die sie bei der erfolgreichen Entwicklung der ZDFmediathek erworben hat, kann sie, auch mit Blick auf die jüngere Z...
NDR-“Tatort” mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba: Dreh für neuen Fall … Hamburg (ots) - Kommissarin Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler ist in ihrem nächsten Fall einer Familientragödie in Göttingen auf der Spur - gemeinsam mit einer neuen Kollegin: Florence Kasumba ("Black Panther", "Avengers: Infinity War", "Deutschland 86", "Tatort: Borowski und das Meer") spielt die Ermittlerin Anaïs Schmitz. Sie wird in den kommenden Fällen mit Charlotte Lindholm zusammenarbeiten. Den "Tatort" mit Lindholm und Schmitz drehen Franziska Buch ("Emil und die Detektive", "Eine wie diese", "Thailand sehen und sterben") und ihr Team bis zum 6. Juli in Göttingen und Hamburg. D...