Baden-Baden, Mainz, Stuttgart (ots) –

Die Radioprogramme des Südwestrundfunks (SWR) sind weiterhin führend in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. In beiden Bundesländern schalten von Montag bis Freitag täglich 6,25 Millionen Menschen ein Radioprogramm des SWR ein. Bundesweit sind es 7,3 Millionen Hörerinnen und Hörer. Das belegt die heute (11. Juli 2018) veröffentlichte Media-Analyse “ma 2018 Audio II”.

SWR1 Baden-Württemberg hören im Land täglich 1,24 Millionen Menschen. SWR1 Baden-Württemberg ist damit weiterhin das meistgehörte Landesprogramm im Land. Bundesweit erreicht SWR1 Baden-Württemberg 1,34 Millionen Hörer.

SWR1 Rheinland-Pfalz erreicht täglich 500.000 Hörerinnen und Hörer in Rheinland-Pfalz. Im Bundesgebiet hören 660.000 Menschen das Programm.

SWR2 erreicht täglich 320.000 Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Das Kulturprogramm schalten bundesweit 350.000 Menschen ein.

3,23 Millionen Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz schalten täglich SWR3 ein. Im Bundesgebiet erreicht das Programm 3,91 Millionen Menschen, damit ist SWR3 das meistgehörte Radioprogramm Deutschlands.

SWR4 Baden-Württemberg hören täglich 1,17 Millionen Menschen im Land. Bundesweit hat SWR4 Baden-Württemberg 1,26 Millionen Hörerinnen und Hörer.

SWR4 Rheinland-Pfalz wird täglich von 370.000 Menschen in Rheinland-Pfalz eingeschaltet. Das Radioprogramm erreicht deutschlandweit 500.000 Menschen.

DASDING/UnserDing hören in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz täglich 420.000 Menschen. Bundesweit hat das Jugendprogramm täglich 530.000 Hörerinnen und Hörer.

SWR Aktuell hören im Sendegebiet täglich 110.000 Hörerinnen und Hörer.

Für die “ma 2018 Audio II” befragte die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e. V. (agma) die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren. Die ma Audio ist die Leitwährung für die Radionutzung in Deutschland. Seit März 2018 verknüpft die ma Audio drei Studien – die bisherige ma Radio, die Logfile-basierte Messung der ma IP Audio sowie eine eigens erhobene Online-Tagebuchstudie. Somit können auch für die Online-Audio-Angebote Tagesreichweiten ermittelt werden. Die Tagesreichweite ist eine Nettoreichweite für einen durchschnittlichen Tag. Dies sind alle Personen, die angeben, im Tagesverlauf mindestens eine Viertelstunde Radio gehört haben.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3994582
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Wolfgang Utz
Tel. 0711 929 11030
wolfgang.utz@swr.de
Heike Rossel
Tel. 0711 929 11030
heike.rossel@swr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDFinfo, Programmänderung Mainz (ots) - Woche 30/18 Dienstag, 24.07. Bitte Programmänderung, neue Beginnzeiten und Beginnzeitkorrekturen beachten: 5.25 Die Schätze der Erde Kohle und Öl "Entscheidende Momente der Geschichte - Tschernobyl - Reaktor außer Kontrolle" um 5.30 Uhr entfällt "Entscheidende Momente der Geschichte - Einstein und die Bombe" um 6.00 Uhr entfällt 6.10 planet e.: Talsperren - die unterschätzte Gefahr Deutschland 2017 6.55 planet e.: Streit um neue Stromtrassen Deutschland 2018 7.25 Blackout - Deutschland ohne Strom Deutschland 2015 8.07 Regelmäßig aktuelle Nachrichten heute Xpress 8.10 plan...
“planet e.” im ZDF: Wie natürlich ist die Massenware Leder? Mainz (ots) - Schuhe, Polstermöbel, Autositze, Taschen - viele möchten diese Produkte am liebsten aus Leder. Doch wie natürlich ist das Leder wirklich? Kaum einer der vielen Fertigungsprozesse ist umweltfreundlich. "planet e." nimmt am Sonntag, 27. Mai 2018, 16.30 Uhr, die "Massenware Leder" zwischen Chemiebomben und Hungerlöhnen in den Blick. Die Dokumentation von ZDF-Autor Manfred Kessler zeigt zudem, wie umweltfreundlichere Alternativen aussehen könnten. Weltweit werden fast 90 Prozent des Leders mit dem Schwermetall Chrom gegerbt. Bei falscher Anwendung kann sich daraus das gefährliche Chr...
Endlich wieder schlecht – SchleFaZ geht am 3. August in die Sommerstaffel München (ots) - Bald hat der Freitagabend wieder seinen schrulligen Sinn zurückerstanden, denn SchleFaZ startet in die diesjährige Sommerstaffel. Die Könige des schaurig-schönen Scheißfilms - Oliver Kalkofe und Peter Rütten, sind zurück mit einem filmischen Feuerwerk das seinesgleichen sucht. Ab Freitag, den 3. August gibt es endlich wieder "die schlechtesten Filme aller Zeiten" im Late Prime-Slot exklusiv auf TELE 5. Zum Staffelauftakt knöpfen sich die beiden Trashfilm-Koryphäen Kalkofe und Rütten mit KING KONG vs. GODZILLA die berühmtesten Monster der Filmgeschichte vor. Den ersten SchleFaZ ...