Hamburg (ots) – Jetzt im Juli werden aus farbenfrohen Erpeln unscheinbare Enteriche: die Mauser beginnt. Durch eine Hormonumstellung müssen Erpel jetzt Federn lassen. Ihr buntes Prachtkleid fällt ihnen schlicht aus: Übrig bleibt sprödes Gefieder in Grau- und Brauntönen, das dem Tarnkleid der Weibchen ähnelt. “Am besten kann die Mauser bei Stockenten beobachtet werden: Ihr schillerndes, grünbraunes Federkleid sieht plötzlich langweilig aus”, sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung.

Bis zu drei Wochen dauert “die große Mauser”. In dieser Zeit wird der sonst selbstbewusste Erpel eher schüchtern: “Er zieht sich ins Schilf zurück, statt stolz umherzuwatscheln. Dort wartet er ab, bis ihm in ein paar Wochen die neuen Federn nachgewachsen sind und er sich wieder in ganzer Pracht zeigen kann”, so Eva Goris. Während der Mauserzeit sind Vögel nahezu flugunfähig. Das bedeutet, dass sie keine Möglichkeit haben zu flüchten, wenn Gefahr droht.

Doch warum gehen Vögeln die Federn überhaupt aus? Federn bestehen – wie Haare und Fingernägel – aus Keratin, das mit der Zeit brüchig wird. Vor allem die Schwingen und Schwanzfedern der Enten müssen erneuert werden. “Bis Oktober wird es in etwa dauern, bis das farbenprächtige Kleid des Erpels wieder vollständig nachgewachsen ist. Natürlich kommen auch weibliche Enten in die Mauser; allerdings einige Wochen später als die Erpel, denn dann ist die Aufzucht der Küken beendet”, erläutert Goris.

Spaziergänger sollten Vögel zur Zeit der Mauser möglichst nicht aufschrecken. “Hunde müssen unbedingt angeleint werden, um die flugunfähigen Enten nicht in Stress zu versetzen”, rät Eva Goris. Wassersportler wie Kanu- oder Ruderbootfahrer sollten dichtes Schilf meiden.

Kostenloses Bildmaterial: https://www.deutschewildtierstiftung.de/presse

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Wildtier Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/37587/3994322
Newsroom:Deutsche Wildtier Stiftung
Pressekontakt:Eva Goris
Pressesprecherin
Telefon: 040 9707869-13
E.Goris@DeWiSt.de
www.DeutscheWildtierStiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Natalie Portman würdigt Erbe von vegetarischem Nobelpreisträger New York / Stuttgart (ots) - Natalie Portman, die für ihre einfühlsame Darstellung Jackie Kennedys für einen Oscar nominiert wurde, ist nun auch der Star eines neuen PETA USA-Videos. Darin ehrt sie das Erbe des unkonventionellen Schriftstellers Isaac Bashevis Singer (1902-1991), der vor 40 Jahren den Literaturnobelpreis gewann und sich vielfach für die Rechte der Tiere aussprach. "Isaac Singer wuchs im gleichen Teil Polens auf wie meine Familie", erklärt Portman in dem Video. "Und genau wie sie floh auch er vor dem Grauen des Holocaust. Doch all die Gewalt, die er zu sehen bekam, machte Singer...
Milben – Angriff auf die Haut Bonn (ots) - Oft sind es die ganz kleinen Lebewesen, die den großen Tieren massives Unbehagen bereiten. Zu diesen Quälgeistern zählen auch die Milben. Grasmilben oder auch Ohrmilben gehören noch zu den vergleichsweise harmloseren Vertretern dieser Spinnentiere. Äußerst unangenehm kann jedoch die Milbe Demodex canis beim Hund werden. Die durch ihren Befall verursachte Demodikose zählt zu den zehn häufigsten Hauterkrankungen beim Hund. Die zigarrenförmigen Milben sitzen tief in der Haut in den Haarbälgen. Man nennt sie deshalb auch Haarbalgmilben. Die Infektion erfolgt dabei meist unmittelbar na...
Delfinschutz-Demo mit EU-Parlamentarier und deutschen Tierschutzorganisationen … Hagen (ots) - "Delfine sind nach den Menschen wahrscheinlich die intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten. Sie gehören ins Meer aber nicht zur menschlichen Belustigung in Gefängnisse gesteckt. Delfine sollten nicht für Vorführungen oder andere kommerzielle Veranstaltungen in Becken gehalten werden", so der EU-Abgeordnete Stefan B. Eck, der am Sonntag, den 6. Mai 2018 (10:00 bis 13:00 Uhr), zusammen mit dem "Panhellenischen Tierschutz- und Umweltverband" aus Griechenland und den deutschen Organisationen ProWal und dem Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) eine Demonstration vor dem zoologis...