35-köpfiges Spezialistenteam soll in den nächsten fünf Jahren auf 100 Mitarbeiter anwachsen, um Automobilherstellern die Möglichkeit zu geben, ihren Kunden Services im Bereich Mobilität und vernetztes Fahrzeug bereitzustellen

Atlanta (ots/PRNewswire) – LexisNexis Risk Solutions (https://risk.lexisnexis.com/), ein führender Anbieter von Daten, Analytik und Technologie für die Versicherungswirtschaft, hat eine Investition von mehreren Millionen Dollar in den Aufbau eines neuen globalen Connected Car-Teams getätigt. LexisNexis Risk Solutions ist Teil der RELX Group, ein FTSE 100-Unternehmen, das im Forbes Magazine-Ranking zu den innovativsten Unternehmen der Welt für 2018 zählt.

LexisNexis Risk Solutions hat ein mehr als 35 Experten umfassendes Team aufgebaut, das Automobilhersteller und Versicherer dabei unterstützen will, Daten und Analysen auszutauschen, um die nächste Generation von Dienstleistungen und Erkenntnissen im Bereich Mobilität und vernetztes Fahrzeug bereitzustellen und die Kundenzufriedenheit für beide Branchen zu verbessern. Es ist geplant, das LexisNexis Risk Solutions Connected Car (http://blogs.lexisnexis. com/insurance-insights/2018/02/meet-our-people-the-lexisnexis-automot ive-sector-experts/)-Team in den kommenden fünf Jahren auf 100 dedizierte Spezialisten aufzustocken.

LexisNexis Risk Solutions arbeitet bereits mit 95 der 100 führenden Privatkundenversicherer in den USA sowie mit mehr als 90% des britischen Kfz-Versicherungsmarktes und Versicherungsträgern in ganz Brasilien, Indien, China und Spanien zusammen. Das Team greift auf die langjährige Expertise des Unternehmens bei der Bereitstellung von datengestützten Erkenntnissen aus der gesamten Verbraucher-Wertekette für Marketing, Underwriting und Risikobewertung, Compliance und Kollisionsentscheidungen zurück, und setzt sich aus Experten für Datenwissenschaft, Technologie und Produkt- und Marktstrategien zusammen, die gemeinsam über mehr als 125 Jahre Erfahrung in den Bereichen Automotive, Telematik und Technik verfügen.

Unter der Leitung von Adam Hudson, Senior Director of Product Management for U.S. Connected Car, und Rutger van der Wall, Vice President of Global Products, wird das Team dazu beitragen, das Engagement des Unternehmens für die Entwicklung von Lösungen zu beschleunigen, die eine Brücke zwischen der Versicherungsbranche (http://blogs.lexisnexis.com/insurance-insights/us/) und der Kfz-Fertigungsindustrie (http://insights.lexisnexis.com/automotive/) schlagen.

“Wir haben das Connected Car-Team etabliert, um Innovation und schnelle Umsetzung zu ermöglichen, und um auf das zunehmend starke gemeinsame Interesse von Autoherstellern und Versicherungsträgern zu reagieren, die Verbraucher über Informationen für Fahrverhalten, Kollisionserkennung und andere durch diese Vernetzung ermöglichte Programme anzusprechen und einzubinden”, erklärt Adam Hudson.

“Sowohl Automobilhersteller als auch Kfz-Versicherer möchten mehr über ihre Kunden erfahren, um sie durch alle Fahrzeughalter-Phasen inklusive der wechselnden Lebensumstände, die die Konsumentenbedürfnisse verändern, besser bedienen zu können. Aktuell nutzen 85% aller Autoversicherer in der USA eine LexisNexis-Lösung zur Datenvorbefüllung, die auf Benutzerfreundlichkeit für den Verbraucher, verbesserte Genauigkeit und eine bessere Kundenerfahrung an allen Berührungspunkten ausgerichtet ist”.

Das Connected Car-Team arbeitet an der Bereitstellung von Dienstleistungen der nächsten Generation, die, mit dem wachsenden Volumen an Fahrzeugen, die mittlerweile mit dem Internet verbunden sind, On Board -Telematikdaten nutzen.

“Die Investition in das neue Connected Car-Team signalisiert einen transformativen Ansatz und eine Fokussierung auf diesen Markt, und wir glauben, dass uns dieser Ansatz am besten positioniert, um in zwei leistungsstarken Branchen Mehrwert zu liefern. Gleichzeitig versorgt dies die gemeinsame Kundenbasis, nämlich den Verbraucher, mit innovativen und wegweisenden Daten und Analyseprodukten, die die Marktführerschaft begründen werden”.

LexisNexis Risk Solutions hat bereits enge Partnerschaften mit Automobilherstellern in den USA, Europa und China aufgebaut, um neue telematikgestützte Produkte und Services einschließlich nutzungsbedingte Versicherung punktgenau am Point-of-Sale bereitstellen zu können.

Informationen zu LexisNexis Risk Solutions

LexisNexis Risk Solutions nutzt die Leistungsfähigkeit von Daten und fortschrittlichen Analysen, um Einblicke zu gewinnen, die Unternehmen und staatliche Stellen bei Risikominimierung und fundierter Entscheidungsfindung unterstützen und Menschen weltweit zugute kommen. LexisNexis Risk Solutions bietet Daten- und Technologielösungen für eine Vielzahl von Branchen wie Versicherungen, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Behörden an. Das im Großraum Atlanta, Georgia, ansässige Unternehmen unterhält Niederlassungen weltweit und ist Teil der RELX Group (LSE: REL/NYSE: RELX), einem weltweit führenden Anbieter von Informationslösungen für Fach- und Geschäftskunden aus unterschiedlichsten Industriezweigen. RELX ist ein FTSE 100-Unternehmen mit Sitz in London. Weitere Informationen finden Sie unter www.risk.lexisnexis.com und unter www.relx.com.

Quellenangaben

Textquelle:LexisNexis Risk Solutions, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121957/3994353
Newsroom:LexisNexis Risk Solutions
Pressekontakt:Regina Haas
LexisNexis Risk Solutions
+1.678.896.1463
Regina.haas@lexisnexisrisk.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/491370/LexisNexis_Risk_Soluti
ons_Logo.jpg

Das könnte Sie auch interessieren:

Umfrage: Insolvenzverwalter bemängeln Zahlungsmoral der Versicherer Köln (ots) - Zwei Drittel der Insolvenzverwalter in Deutschland kritisieren, dass sich die Manager-Versicherung von Geschäftsführern querstellt, wenn es um die Auszahlung der Versicherungssumme geht. Häufig oder sogar sehr häufig würden die Assekuranzen die geltend gemachte Forderungshöhe bestreiten. Fast die Hälfte beklagt eine grundsätzliche Ablehnungshaltung. Gleichzeitig müssen die Befragten zugeben, dass kein einziger Anspruch vollumfänglich durchgeht. Das ergibt eine Umfrage des D&O-Versicherers VOV und des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) unter 75 erfahrenen...
Digitalisierung und die Frage nach dem “Wo?” (VIDEO) Karlsruhe/Frankfurt am Main (ots) - Ein Besuch der INTERGEO 2018 ist die Gelegenheit, sich mit dem Top-Thema der digitalen Transformation, Smart Cities und den fortschrittlichen technologischen Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz, Augmented und Virtual Reality auseinanderzusetzen. Tickets für Kongress und Fachmesse gibt es ab sofort. Keynotes, Panels und ausstellende Industrie zeigen glänzende Perspektiven für das zukünftige Business mit Geodaten. Eine wichtige Frage der Digitalisierung ist die Frage nach dem "Wo?". Durch Geodaten wird das "Wo?" konkret. Damit stellen Geodaten ein zentral...
Supermicro gibt 2 PetaFLOPS Super-Server basierend auf neuer NVIDIA HGX-2 … Entwickelt für die nächste Generation von KI setzt das neue HGX-2-System mit 16 Tesla V100 GPUs und NVSwitch über 80.000 CUDA Cores ein, um beispiellose Leistung für Deep Learning zu bieten und Betriebsbelastung umsetzen. Taipei, Taiwan (ots/PRNewswire) - Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein Weltmarktführer im Business-Computing, in der Datenspeicherung, von Netzwerklösungen und im Green IT für Unternehmen gab heute bekannt, dass es als eines der ersten Unternehmen die NVIDIA® HGX-2 Cloud-Server-Plattform einführt, um die weltweit leistungsfähigsten Systeme für künstliche Intelligenz...