Reus, Spanien (ots/PRNewswire) –

Eine Studie, die vor kurzem in der Zeitschrift The Journal of Nutrition veröffentlicht wurde, hat die Auswirkung untersucht, die der Verzehr von Walnüssen auf die Darmgesundheit (menschliche Darmflora) hat. Die Ergebnisse zeigten, dass der Verzehr von Walnüssen (42 g/Tag) eine Auswirkung auf die menschliche Darmflora hat, da sich die Anzahl nützlicher Bakterien erhöht, was der Gesundheit des Verdauungssytems förderlich ist.[1].

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/716522/INC_International_N ut_and_Dried_Fruit_Council_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/716523/INC_International_ Nut_and_Dried_Fruit_Council_Intestinal_Health.jpg )

Auch der Verzehrt von Mandeln wurde mit einer besseren Darmgesundheit in Verbindung gebracht (42 g/Tag). Aufgrund ihres Gehalts an ungesättigten Fettsäuren kann der Verzehr von Mandeln sich auf die Bakterien auswirken, die im menschlichen Verdauungstrakt vorhanden sind. Es wurde außerdem beobachtet, dass “gute” Fette (ungesättigte Fettsäuren) antimikrobielle Eigenschaften haben, die förderlich für die Adhäsion von Mikroben an der Darmschleimhaut sein können[2].

Außerdem zeigte sich, dass der Verzehr von Pflaumen helfen könnte, die Menge an Bifidobakterien zu erhöhen. Die ist möglich aufgrund des Ballaststoffgehalts in Pflaumen, neben anderen Nährstoffen (Sorbitol oder Phenolverbindungen[3]).

Der menschliche Verdauungstrakt ist eine der am dichtesten besiedelten mikrobiellen Gemeinschaften, mit etwa 1.014 Mikroorganismen, hauptsächlich Bakterien. Mikrobielle Gemeinschaften tragen zur Wirtsgesundheit durch diverse Funktionen bei, einschließlich probiotische Eigenschaften, die die Zusammensetzung der menschlichen Darmflora regulieren können.[4].

Über den International Nut & Dried Fruit Council

Zu den Mitgliedern von INC gehören mehr als 800 Unternehmen aus dem Nüsse- und Trockenobstsektor aus mehr als 70 Ländern. INC ist die führende internationale Organisation für Gesundheit, Ernährung, Statisik, Lebensmittelsicherheit und internationale Standards sowie Regulierungen bezüglich Nüssen und Trockenobst.

1. Holscher, H. D., Guetterman, H. M., Swanson, K. S., An, R., Matthan, N. R., Lichtenstein, A. H., … & Baer, D. J. (2018). Walnut consumption alters the gastrointestinal microbiota, microbially derived secondary bile acids, and health markers in healthy adults: a randomized controlled trial. The Journal of nutrition, 148(6), 861-867. 2. Holscher, H. D., Taylor, A. M., Swanson, K. S., Novotny, J. A., & Baer, D. J. (2018). Almond consumption and processing affects the composition of the gastrointestinal microbiota of healthy adult men and women: a randomized controlled trial. Nutrients, 10(2), 126. 3. Lever, E., Scott, S. M., Louis, P., Emery, P. W., & Whelan, K. (2018). The effect of prunes on stool output, gut transit time and gastrointestinal microbiota: a randomised controlled trial. Clinical Nutrition. 4. Bamberger, C., Rossmeier, A., Lechner, K., Wu, L., Waldmann, E., Fischer, S., … & Parhofer, K. G. (2018). A Walnut-Enriched Diet Affects Gut Microbiome in Healthy Caucasian Subjects: A Randomized, Controlled Trial. Nutrients, 10(2), 244.

Quellenangaben

Textquelle:INC International Nut & Dried Fruits, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/110950/3994908
Newsroom:INC International Nut & Dried Fruits
Pressekontakt:communications@nutfruit.org
T +34-977-331-416

Das könnte Sie auch interessieren:

Schulverpflegung aktuell: Save the Date!! 09.11.2018! Aus Kongress wird 1. … Berlin (ots) - Nach über 15-jähriger Diskussion des Themas Schulverpflegung in den verschiedensten Gremien und auf vielfältigen Kongressen ist das DNSV überzeugt, das es wieder Zeit ist für den wissenschaftlichen Diskurs des Themas und deshalb lädt das DNSV zur 1. Wissenschaftlichen Konferenz Schulverpflegung in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Schulverpflegung an der Universität in Vechta, am 09.11.2018 ein. Thema: Schulverpflegung neu denken: Essen was schmeckt - Foodchain für die Schulmensa? Konferenzgebühr: 50 EUR inkl. 19%MWST, Studenten 25EUR inkl. 19% MWST. Es wird immer offensichtl...
OVID bedauert EuGH-Entscheidung zu neuen Züchtungsmethoden Berlin (ots) - Genom-Editierung ist Gentechnik, sagt der Europäische Gerichtshof. Das ist keine gute Nachricht für den Agrarstandort Europa. Heute hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden, dass die neuen biotechnologischen Züchtungsmethoden wie CRISPR-Cas9 dem EU-Gentechnikrecht unterliegen und die mit diesen Verfahren hergestellten Produkte grundsätzlich als gentechnisch veränderte Organismen (GVO) einzustufen sind. "Damit verlieren wissenschaftliche Bewertungen als Grundlage für rechtliche und politische Entscheidungsprozesse weiter an Bedeutung. Das ist keine gute Nac...
Yili steigert seine gemeinnützigen Bemühungen, um die Nachhaltigkeitsziele … Peking (ots/PRNewswire) - Am 5. September wurde in Liangshan in der Provinz Sichuan die Feier der strategischen Erweiterung des gemeinnützigen Projekts "Yili Nutrition 2020" abgehalten, mit Schwerpunkt auf der Verbesserung der Ernährung von Menschen in Armutsgebieten, der gezielten Armutsbekämpfung durch Spenden, Gesundheitserziehung und umfassende Forschung sowie der Unterstützung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen wie "Keine Armut" und "Kein Hunger". Laut Statistik hatte "Yili Nutrition 2020" bis Ende des Jahres 2017 4,8 Millionen Packungen Yili Schülermilch im Wert von 12 Milli...