Baierbrunn (ots) – Wer im See oder im Meer weit hinausschwimmen möchte, sollte immer ein Rettungsmittel mitnehmen. Dr. Rolf Eichinger, Notfallmediziner und Taucharzt in Hilpoltstein, empfiehlt im Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau”, sich zum Beispiel ein Seil um den Bauch zu binden, an dem ein Schwimmbrett befestigt ist. “Wenn das Seil etwa drei Meter Länge hat, stört das Hilfsmittel nicht”, sagt er. Ratsam ist, auch Taucherbrille und Schnorchel mit ins Wasser zu nehmen. Auch diese Hilfsmittel kann man an einer längeren Schnur tragen. “Wenn Sie müde werden, setzen Sie beides auf, legen sich auf den Bauch und entspannen ein paar Minuten”, rät Eichinger. “Luft bekommen Sie durch den Schnorchel.” Auf diese Weise geht man nicht unter, dafür sorgt die Luft in der Lunge. So sollte man sich auch verhalten, wenn man einen Krampf bekommt: Flach aufs Wasser legen, am besten auf den Rücken, Ruhe bewahren, abwarten, die betreffende Extremität strecken. Auch hier kann ein Schwimmbrett sehr nützlich sein. Die wichtigsten Tipps, wie man sich vor Gefahrenquellen im Wasser schützen kann, finden Leserinnen und Leser in der aktuellen “Apotheken Umschau”.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau” 7/2018 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/52678/3994319
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Jan Gulbransson mit seinem Best of Donald Duck zu Gast in der temporären … Berlin (ots) - Den Comic-Salon in Erlangen gibt es erstmalig als Zeltstadt. Für Riesenstimmung und beste Unterhaltung sorgt der deutsche Disney-Zeichner Jan Gulbransson, und zwar mit einem Best of seiner Donald Duck-Geschichten. Ab dem 31. Mai 2018 präsentiert die Egmont Comic Collection den Band "Donald Duck von Jan Gulbransson" auf dem größten und wichtigsten Comicfestival im deutschsprachigen Raum. Der Künstler steht gern für Interviews zur Verfügung. Besuchen Sie uns an Stand 8 im Messezelt A auf dem Schlossplatz in Erlangen! Kaum ein deutscher Disney-Zeichner ist so bekannt wie der Münchn...
Oculocare Alleye® erhält FDA 510(k) Zulassung zur Überwachung des … Zürich (ots/PRNewswire) - Oculocare medical Inc., ein Schweizer Technologieunternehmen, gibt die Zulassung von Alleye®, einer mobilen medizinischen Softwareanwendung zur Erkennung und Überwachung der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), durch die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA bekannt. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/714562/Oculocare_Alleye_Logo.jpg ) Alleye ist bestimmt für die Erkennung und Charakterisierung von zentralen und parazentralen Metamorphopsien (visuelle Verzerrungen) bei Patienten mit einer Netzhauterkrankung, einschliesslich der altersbedingten Makulade...
Neue Arzneimittel bei Multipler Sklerose: Risikoreiche Hoffnungsträger Berlin (ots) - Nahezu die Hälfte aller Arzneimittelverordnungen für gesetzlich krankenversicherte Patienten mit Multipler Sklerose (MS) entfielen 2017 auf Wirkstoffe, deren Sicherheitsrisiken nicht ausreichend bekannt sind. So musste im März 2018 der Wirkstoff Daclizumab weltweit vom Markt genommen werden. Nur eines der seit 2011 neu zugelassenen MS-Therapeutika konnte seinen Zusatznutzen für eine spezielle Form der MS belegen. "Nebenwirkungen könnten besser erkannt werden, wenn neue Arzneimittel mit nicht abschätzbaren Sicherheitsrisiken nur unter besonderen Auflagen verordnet werden dürfen",...