Düsseldorf (ots) – Die im Abgasskandal führende Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich aus Düsseldorf teilt mit: “Das OLG Oldenburg erklärt in einem Hinweisbeschluss kurz vor dem anberaumten Gerichtstermin, dass die Verurteilung der Beklagten aus vorsätzlich sittenwidriger Schädigung durch das Landgericht Osnabrück in erster Instanz zurecht erfolgt sein dürfte” so Rechtsanwalt Prof. Dr. Marco Rogert, Gründungspartner der Sozietät.

“Soweit ersichtlich hat sich danit erstmals ein Oberlandesgericht derart deutlich positioniert, was deliktische Ansprüche gegen Volkswagen angeht” ordnet sein Partner Rechtsanwalt Tobias Ulbrich den Hinweis ein.

“Auch andere Oberlandesgerichte haben derartigen Klagen aus Delikt gegen Volkswagen bereits Erfolgsaussichten beschert” so Rogert weiter. “In dieser knappen Deutlichkeit handelt es sich jedoch um einen außergewöhnlichen Vorgang, der in der rechtlichen Aufarbeitung des Abgasskandals seinesgleichen sucht” freut sich der Anwalt für die Geschädigten.

Quellenangaben

Textquelle:Rogert & Ulbrich, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/119896/3995246
Newsroom:Rogert & Ulbrich
Pressekontakt:Tobias Ulbrich
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Rogert & Ulbrich Partnerschaftsgesellschaft
Königsallee 2b (Regus)
40212 Düsseldorf

Tel.: (0049) (0)211/310638-0
Fax: (0049) (0)211/25 03 132

Ulbrich@ru-law.de
http://www.auto-rueckabwicklung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei stellt OceanConnect IoV-Plattform für die Digitalisierung von … Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Auf der CEBIT 2018 hat Huawei die OceanConnect IoV (Internet of Vehicles)-Plattform vorgestellt, die intelligente und vernetzte Fahrzeuge, die Transformation von Services für Automobilhersteller und die Entwicklung intelligenter Verkehrsmittel ermöglicht. IoV treibt die tiefe Integration zwischen IKT und der Automobilindustrie voran. Eine IoV-Plattform ist die zentrale IKT-Infrastruktur, die die digitale Transformation der Automobilhersteller ermöglicht. Als "digitaler Motor" intelligenter und vernetzter Fahrzeuge bietet Huawei mit der OceanConnect IoV-...
Kfz-Versicherung: Bayern haben die meisten PS, Schleswig-Holsteiner die … München (ots) - - Bayern mit durchschnittlich 134 PS unterwegs, Schleswig-Holsteiner mit 123 PS - PS-Hochburgen: München vor Stuttgart und Augsburg, Schlusslicht Kiel - Durchschnittliche Motorleistung seit 2005 um 34 Prozent gestiegen Bayern sind die deutschen PS-Protze. In keinem anderen Bundesland ist die durchschnittliche Motorleistung von versicherten Pkw so hoch wie im Freistaat. Im Schnitt sind bayerische Autofahrer mit 134 Pferdestärken unterwegs. Im PS-Ranking folgen die Bundesländer Baden-Württemberg und Hessen mit durchschnittlich 132 bzw. 131 PS. Schlusslicht ist Schleswig-Holstein....
VDA-Präsident Bernhard Mattes: “Digitalisierung, Vernetzung, automatisiertes … Frankfurt (ots) - Auf dem Internationalen Presseworkshop zur 67. IAA Nutzfahrzeuge präsentieren Hersteller und Zulieferer innovative Lösungen für die Mobilität von morgen MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation:Voll automatisiert, voll vernetzt und möglichst emissionsfrei - wie das Auto der Zukunft aussehen wird, darüber herrscht weitgehend Einigkeit. Wohin aber geht die Reise beim Nutzfahrzeug? Im September wird es dazu Antworten geben: auf der 67. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Nicht umsonst lautet das Motto der weltweit wichtigsten Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität in diesem Ja...