Helsinki (ots/PRNewswire) –

Der Helsinki Cup, das in Finnland stattfindende Junioren-Fußballturnier, wurde am Montag, dem 9. Juli, im großen Stil eröffnet. Der Höhepunkt der Eröffnungszeremonie am Montagabend war ein Weltrekordversuch für das Teamfoto mit den meisten Spielern. Geschätzte 4.000 Spieler im Juniorenalter paradierten zuerst durch das Zentrum von Helsinki, mit dröhnenden Vuvuzelas und fliegenden Teamfahnen. Dann stellten sie sich auf den Stufen vor der Kathedrale von Helsinki auf, wo das Rekordfoto aufgenommen wurde.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/716539/Helsingin_kaupunki.jpg )

Der aktuelle Rekord für die meisten Spieler auf einem Teamfoto steht bei etwa 1.500, daher wird erwartet, dass er gebrochen wurde, sobald die Dokumentation von Montagabend an Guiness World Records gesendet und verifiziert wurde.

Der Helsinki Cup findet vom 9. bis zum 14. Juli zum 43. Mal statt. Er ist das drittgrößte Fußball-Juniorenturnier in Europa mit jährlich mehr als 20.000 Spielern, nur übertroffen vom Gothia Cup und vom Norway Cup. Dieses Jahr nehmen 1.320 Teams am Helsinki Cup teil, was eine Höchstzahl für das Turnier bedeutet. Darunter befinden sich 82 internationale Teams, die Helsinki aus 18 verschiedenen Ländern besuchen. Alles in allem, wenn alle Spieler, Trainer, Eltern, Fans und andere anreisende Gäste eingerechnet sind, wird der Helsinki Cup in der Turnierwoche von bis zu 250.000 Menschen besucht.

450 Mitarbeiter sind mit der Veranstaltung verbunden, was nach Angaben des Marktforschungsunternehmens der Wirtschaftsregion Helsinki geschätzt zwischen 13 und 15 Millionen Euro einbringt. Der Schirmherr des Turniers ist kein anderer als der finnische Präsident Sauli Niinistö.

Die Spiele wurden allerdings am Montagabend von Herrn Sampo Terho eröffnet, dem finnischen Minister für europäische Angelegenheiten, Kultur und Sport. In seiner Rede rief Minister Terho alle Teilnehmer zu fairem Spielverhalten und gegenseitigem Respekt auf.

“Ich wünsche euch allen viel Erfolg und gute Spiele während dieses Turnieres. Fair Play und Respekt für den Gegner sind für den Fußball von wesentlicher Bedeutung. Lasst uns dieses Turnier zu einem unvergesslichen Erlebnis machen”, so Minister Terho.

Quellenangaben

Textquelle:Helsingin kaupunki, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131369/3995319
Newsroom:Helsingin kaupunki
Pressekontakt:Kirsi Kavanne
CEO des Helsinki Cup
kirsi.kavanne@helsinkicup.fi
+358-040-540-14-80

Mikko Haimila
Turnierleiter des Helsinki Cup
mikko.haimila@helsinkicup.fi
+358-0400-274-554

Medienmaterialien:
Ville Heinonen
Medienbeauftragter
ville.heinonen@republic.fi
+358-050-413-7118

Das könnte Sie auch interessieren:

Verlegerverbände begrüßen Entscheidung des Rechtsausschusses im EU-Parlament … Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben begrüßt, dass sich nach EU-Kommission und EU-Ministerrat heute auch der Rechtsauschuss des Europäischen Parlaments für das Verlegerrecht ausgesprochen hat. "Die Mitglieder des Rechtausschusses im Europaparlament haben mit ihrem Beschluss ein wichtiges Zeichen für die Sicherung des freien, unabhängigen Journalismus in der digitalen Welt gesetzt", sagte ein Sprecher der Verbände in Berlin. Die Verlegerverbände betonten, dass es höchste Zeit sei, den Zeitungen und Zeitsch...
Rolfes: In Deutschland will niemand mehr den Ball haben Düsseldorf (ots) - Der ehemalige Nationalspieler Simon Rolfes befürchtet, dass der deutsche Fußball in der Diskussion über Randthemen den Anschluss verlieren könnte. "Der Fokus muss wieder zurück zum Fußball kommen, auf die Ausbildung von Spielern und die Verbesserung des Spiels", sagte er der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). "Die internationalen Ergebnisse könnten besser sein. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht den Anschluss verlieren", so Rolfes, der zusammen mit Oliver Neuville und Inga Grings Gast beim großen WM-Gipfel der "Rheinischen Post" war. Das Problem des deutschen Ve...
AMPri wird offizieller Förderer des HSV-Nachwuchses Hamburg (ots) - Der Hamburger SV freut sich, mit der norddeutschen AMPri Handelsgesellschaft mbH einen neuen Nachwuchsförderer der HSV Young Talents zu präsentieren. Als "Förderer Nachwuchs" unterstützt das Winsener Unternehmen die Rothosen mindestens in den kommenden zwei Jahren. Die Partnerschaft inkludiert unter anderem die Bereitstellung von Praktikums- & Ausbildungsplätzen für HSV-Nachwuchsspieler sowie die Teilnahme an Förderer-Stammtischen mit den anderen Nachwuchspartnern. "Mit AMPri konnten wir einen dynamischen Partner und engagierten HSV-Förderer für uns begeistern, der unsere N...