Berlin (ots) –

– MediDate, Premiumanbieter für plastische Chirurgie, übernimmt die führende plastisch-ästhetische Klinikgruppe Medical One und stärkt Position als europäischer Marktführer – Die digitale Expertise und Beratungsqualität von MediDate werden um die medizinische Fachkompetenz und das Ärztenetzwerk von Medical One ergänzt – Die bestehende Infrastruktur wird durch das Klinik- und Praxisnetzwerk von Medical One weiter ausgebaut

Das e-Health-Startup MediDate übernimmt seinen Konkurrenten Medical One GmbH aus München und vollendet den Wandel vom digitalen Vermittler zum Premiumanbieter medizinischer Leistungen im Bereich der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Das 2014 von Eiko Gerten und Nico Kutschenko gegründete Unternehmen erhält Zugang zum großen Netzwerk an Kliniken sowie Ärzten und weiterem Fachpersonal von Medical One und erweitert sein Produktportfolio somit massiv. Auf diesem Weg baut MediDate seine Position als Europas Marktführer aus und treibt die Digitalisierung und Transparenz im deutschen Markt aktiv voran. Earlybird Venture Capital, als der größte hinter MediDate stehende Investor, übernimmt die Finanzierung.

Eiko Gerten und Nico Kutschenko, Gründer und Geschäftsführer von MediDate, erklären:”Die Übernahme von Medical One ist ein wichtiger Schritt für MediDate, auf den wir lange hingearbeitet haben. Durch die Übernahme haben wir in nur drei Jahren unseren Zugang zu Kooperationspraxen und -kliniken zum leistungsstärksten Netzwerk in Europa ausgebaut. Die neuen Kollegen profitieren dabei von unserer digitalen Innovationskraft und Infrastruktur.” Sebastian Vohradnik, CEO von MediDate, ergänzt: “Mit dieser Übernahme schaffen wir die Grundlage für unsere nun zusätzlich beschleunigte Wachstumsstrategie. Unser Ziel bleibt, plastisch-ästhetische Spitzenmedizin auf höchstem qualitativen Niveau jedem zugänglich zu machen. Gleichzeitig werden wir die Internationalisierung des Geschäfts zügig vorantreiben.”

Hendrik Brandis, Partner bei Earlybird Venture Capital, einem der größten Risikokapitalgeber Europas und Investor von MediDate, bewertet den Zusammenschluss: “Die Übernahme von Medical One durch MediDate ist symbolisch für den fortschreitenden industriellen Strukturwandel: Immer mehr digitale Innovatoren erschließen auch die analogen Segmente und erheben damit Anspruch auf die Übernahme von Führungsrollen etablierter Branchen.”

Die Digitalisierung des fragmentierten Marktes plastisch-ästhetischer Medizin ist wichtiger Teil des Geschäftsmodells von MediDate. Ziel dabei ist, die Transparenz für Patienten zu erhöhen und zugleich ganzheitlich-hochwertige Erfahrungen sicherzustellen – unabhängig vom Kundenstandort. Dazu sagt Heidi Zinser, Geschäftsführerin von Medical One: “Beide Unternehmen ergänzen sich ideal: Die innovative Kundengewinnung von MediDate ermöglicht es uns bei Medical One unser Potential voll auszuschöpfen. MediDate hingegen ist nun voll integrierter Anbieter aller relevanten Leistungen im Interesse der Patienten. Wir freuen uns über die Veränderung und schauen vertrauensvoll auf eine gemeinsame Zukunft.”

MediDate bedient mit seinem Netzwerk vielfältige Patientenbedürfnisse im Bereich der plastisch-ästhetischen Medizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Produktportfolio von MediDate wächst durch die Übernahme um die Bereiche “non-invasive medicine” (Filler, Botox), “weight” (Magenballon) und “hair” (Haartransplantation). MediDate übernimmt die Medical One GmbH zu 100 Prozent und übernimmt auch sämtliche Mitarbeiter am Standort München; Hauptsitz von MediDate bleibt Berlin. Über weitere Details der Übernahme wurde Stillschweigen vereinbart.

Über eHealth MediDate GmbH

MediDate ist Europas führender digitaler Premiumanbieter für plastisch-ästhetische Medizin mit Hauptsitz in Berlin. MediDate wurde 2014 von Eiko Gerten und Nico Kutschenko mit der Mission gegründet, Spitzenmedizin jedem zugänglich zu machen. Das e-Health-Unternehmen organisiert und digitalisiert den gesamten Operationsprozess in der plastisch-ästhetischen Chirurgie – mit Ausnahme des chirurgischen Eingriffs – und entlastet somit Ärzte, Fachpersonal und Patienten. Patienten bietet die Online-Plattform Zugang zu hochqualitativen Behandlungen bei führenden Medizinern. Dabei garantiert ein Netzwerk unabhängiger Experten höchste Qualität und Transparenz. Weitere Informationen auf: www.medidate.de

Über Medical One GmbH

Medical One ist mit 24 Standorten und ca. 10.000 Behandlungen pro Jahr die deutschlandweit führende Klinikgruppe für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Das Leistungsangebot umfasst die chirurgische und nicht-chirurgische Behandlung von Gesicht, Figur und Brust, das Abnehmen mit pose® sowie dem Magenballon und Haartransplantationen. Für die Medical One GmbH arbeitet ein international erfahrenes Team spezialisierter Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Innere Medizin und weitere Fachrichtungen vertrauensvoll zusammen. Der Anspruch: eine bundesweit einheitliche Behandlungsqualität auf höchstem Niveau. Alle Kliniken und Beratungszentren werden daher regelmäßig intern und durch externe Institute wie TÜV SÜD kontrolliert. Weitere Informationen auf: www.medical-one.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/eHealth MediDate GmbH/Copyright MediDate
Textquelle:eHealth MediDate GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/118752/3995239
Newsroom:eHealth MediDate GmbH
Pressekontakt:eHealth MediDate GmbH
Torstr. 35
Germany – 10117 Berlin
Tel.: +49-(0)30-91568309
E-Mail: presse@medidate.de
Internet: medidate.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Europas Kreativindustrie gehört zu wichtigsten Wirtschaftssektoren des … Gütersloh (ots) - 453.000 Kreativunternehmen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien stellen 2,2 Millionen Arbeitsplätze - Bruttowertschöpfung von 161 Milliarden Euro - Thomas Rabe: "Regulierungsrahmen muss dringend modernisiert werden." Deutschland, Frankreich und Großbritannien sind die größten Kreativzentren Europas. Dies belegt eine aktuelle Studie des Londoner Trendforschungsinstituts Enders Analysis im Auftrag des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens Bertelsmann. Die deutsche, französische und britische Kreativindustrie leistet demnach einen gemeinsame...
GP Bullhound stellt europäische Tech-Titanen vor: Europa hat bald sein erstes … -- Zum Report https://cdn2.hubspot.net/hubfs/4119751/GPB%20Research%20Reports/GP%20Bullhound%20Research%20-%20Titans%20of%20Tech%20-%202018.pdf -- Berlin (ots) - Das weltweit agierende M&A-Beratungs- und Tech-Investitionsunternehmen GP Bullhound veröffentlicht zum fünften Mal seinen Report: Titans of Tech: European Tech Comes of Age. Dieser Report analysiert das Wachstum von Europas führenden Technologieunternehmen. Demnach sind zahlreiche europäische Firmen auf gutem Wege, in den nächsten Jahren den Status eines "Titanen" und somit einen Unternehmenswert von über 50 Milliarden US-Dollar z...
Employer Brand Manager of the Year 2017 stehen fest Berlin (ots) - Die drei Gewinner/innen des "Employer Brand Manager of the Year 2017" wurden am 16.5. am Rande der neuen Fachkonferenz "Employer Brand Experience" (EB-X) in Hamburg verkündet. Eine prominente Jury aus Wissenschaft und Praxis bewertete Haltung und persönliches Engagement von 14 Nominees, die zuvor aus knapp 90 Einreichungen ausgewählt wurden. Platz 1: Pawel Dillinger, Deutsche Telekom GmbH Der Paradiesvogel unter den Einreichern hat die Jury besonders überzeugt. Und das ganz ohne offizielle Employer-Branding-Funktion in seinem Unternehmen. Mit unermüdlichem Engagement und fasz...