London (ots/PRNewswire) –

Unternehmen wird Cloud-Dienste für Regierung und öffentlichen Sektor im VK bereitstellen

Microland, ein Beschleuniger des digitalen Wandels, hat heute bekanntgegeben, dass es unter der Crown Commercial Service-(CCS-)Initiative der Regierung des Vereinigten Königreichs den Lieferantenstatus G-Cloud 10 erreicht hat. Damit ist Microland berechtigt, auf Basis des G-Cloud 10-Frameworks für die Zentralregierung, die lokale Regierung, Verwaltungsstellen für Gesundheit, Bildung und dezentrale Behörden, Notdienste, Verteidigung sowie gemeinnützige Organisationen Cloud-Hosting, Cloud-Software und Cloud-Supportdienste bereitzustellen.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/717242/Microland_Logo.jpg )

Microland hat seine Dienste und Lösungen strategisch erweitert und damit seine Partnerschaft mit dem öffentlichen Sektor im VK gefestigt, um dort die Digitalisierung voranzutreiben. Daneben gibt es noch den ‘Digital Council in a Box’ Accelerator speziell für die lokale Regierung, der im letzten Monat an den Start ging. Mit den drei Digital Accelerators ‘Citizen First’, ‘Agile IT’ und ‘One Council’ ist es bei Parlamenten und lokalen Behörden auf enorm positive Resonanz gestoßen.

Der G-Cloud Digital Marketplace bietet jetzt eine Reihe von Microland Digital Accelerators, beispielsweise –

– Hybrid/Multi-Cloud-Lösung (Azure, AWS, Private Cloud) – Now2Cloud Accelerator – ITIL-gestützte/SLA-basierte IT Managed Services (BS, Datenbank, Messaging, AD, Netzwerke) – Agile IT Accelerator – VDI, O365, einheitliches Kommunikationssystem, AD-Lösungen – Digital Workplace Accelerator – Lösungen für Geschäftsanwendungen – smartTraining, smartHR, Sharepoint, Application Packaging – Digital Applications Accelerator – Verschiedene IT-Automatisierungsplattformen – ‘smartInsights’ Accelerator – SD WAN-Lösung – smartBranch Accelerator

“Wir bei Microland sind stolz auf unsere Arbeit mit dem öffentlichen Sektor im Vereinigten Königreich und wir danken der dortigen Regierung für diese G-Cloud-Initiative. Wir haben unseren G-Cloud 9-Lieferantenstatus dazu genutzt, unsere Kunden im öffentlicher Sektor mit hochwertigen Cloud-Diensten zu versorgen. Mit dem hochgestuften Status als G-Cloud 10-Lieferant können wir den öffentlichen Sektor bei der Digitalisierung durch gesteigerten Mehrwert noch besser unterstützen. Durch Implementierung differenzierter Cloud-Strategien für Unternehmen sind wir in der Lage, den Geschäftserfolg und das Kundenerlebnis zu verbessern. Dazu kommen unsere integrierten digitalen Lösungen, Dienste und Plattformen zum Einsatz”, sagte Nagaraja Kini, Head – UK Public Sector, Microland.

“Durch Integration aufstrebender Technologien in Kombination mit Automatisierung, Analytik und prädiktiver Intelligenz für Geschäftsprozesse helfen wir Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, agiler und innovativer zu werden. In unserem Digital Hub in Birmingham beschäftigen wir über 50 Mitarbeiter mit Sicherheitsüberprüfung, die verschiedene Kunden im VK und in Kontinentaleuropa mit offiziellen vertraulichen Diensten betreuen. In Kombination mit der hohen Servicequalität ist Microland einzigartig aufgestellt, um in gemeinsamer Anstrengung mit dem öffentlichen Sektor im VK den Bürgerservice zu verbessern”, sagte Sandy Hardikar, SVP & Head – Europe, Microland.

Informationen zu Microland:

Microland hilft globalen Unternehmen des privaten und öffentlichen Sektors bei der Beschleunigung des digitalen Wandels, damit sie auf einem soliden Fundament ihren Kunden zum Geschäftserfolg verhelfen können. Microland mit Sitz in Bangalore (Indien) beschäftigt mehr als 3.800 Fachkräfte in seinen Niederlassungen in Australien, Europa, Indien, dem Nahen Osten und in Nordamerika. Durch Integration aufstrebender Technologien in Kombination mit Automatisierung, Analytik und prädiktiver Intelligenz für Geschäftsprozesse hilft Microland Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, agiler und innovativer zu werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.microland.com

Quellenangaben

Textquelle:Microland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131364/3995188
Newsroom:Microland
Pressekontakt:Arun Kiran R
Head Public Relations
arunkr@microland.com
Tel.: +91-9741189835

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei und Audi unterzeichnen Absichtserklärung zur strategischen Kooperation Berlin (ots) - - Audi will gemeinsam mit chinesischem Technologiekonzern Huawei Projekte im Bereich intelligent vernetzter Autos vorantreiben - Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens und der Digitalisierung von Services im Fahrzeugumfeld - Test des neuen Mobilfunkstandard "LTE-V" bei Pilotprojekt in Wuxi, China Huawei Technologies, ein führender Anbieter von Information- und Kommunikationstechnologie, hat bei der Entwicklung intelligent vernetzter Autos einen starken Partner gewonnen: Gemeinsam mit dem Automobilhersteller Audi unterzeichnete das Unternehmen heute in Berlin die Absichtse...
Zusammenschluss zwischen DeepBrain Chain (DBC) und RBVC (Robert Bosch Venture … Stuttgart, Deutschland (ots/PRNewswire) - Am 12. Juli veranstaltete die führende KI Rechenplattform DeepBrain Chain (www.deepbrainchain.org? ein gemeinsames Treffen mit Robert Bosch Venture Capital in Stuttgart. Vertreter von berühmten europäischen Autoherstellern, des Hochleistungsrechenzentrums an der Stuttgarter Universität, deutscher Universitäten und Forschungsinstitute nahmen an diesem Treffen teil. Verringerung der KI Rechenleistungskosten um 70%Dr. Dongyan Wang, Chief A.I Officer und Dr. Hongquan Jiang, Chief A.I Consultant bei DeepBrain Chain und Jane Wang, CMO von One.Game, ein De...
neuen möglichen Manipulationen bei Autos Bielefeld (ots) - Seit Wochen häufen sich die Meldungen, wonach die Autohersteller Probleme mit dem neuen Verbrauchsermittlungsstandard WLTP haben. Die Zulassung neuer Fahrzeuge verzögert sich enorm, VW hat sogar große Flächen auf dem ja noch immer nicht betriebsbereiten Hauptstadtflughafen gemietet, um dort Autos abzustellen. Da lässt der Brief der EU-Kommission aufhorchen: Es gebe Hinweise, dass bei WLTP-Tests getrickst worden sein könnte. Das Dementi der deutschen Autoindustrie kam prompt. Allerdings: Auch die Schummeleien beim Diesel wurden lange abgestritten. Deshalb haben die Autoherstel...