München (ots) –

Einfach spitze: Das britische Magazin “Monocle” hat München zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Nach acht Jahren steht die Isarmetropole damit erneut an der Spitze des jährlichen Rankings der 25 “most liveable cites”. Neues gibt es immer zu entdecken, seien es Erlebnisse wie eine Stadtour im VW-Bulli mit HEY MINGA auf den Spuren der Münchner Subkultur (www.heyminga-touren.com), Kulturhighlights wie die neue Dauerausstellung “Barocker Luxus” im Bayerischen Nationalmuseum (www.bayerisches-nationalmuseum.de) oder bayerische Kochkunst im umgebauten Traditonswirtshaus Paulaner am Nockherberg (www.paulaner-nockherberg.com). Was Münchner an ihrer Stadt begeistert, erfahren Besucher auch im direkten Gespräch mit den Einheimischen, zum Beispiel im Biergarten. Noch mehr Inspiration rund um die lebenswerteste Stadt der Welt findet sich auf www.einfach-muenchen.de.

Erlebnis

Wer München aus der Sicht der Einheimischen kennenlernen möchte, ist bei HEY MINGA an der richtigen Adresse. Fünfmal die Woche gehen die VW-Bullis “Gerti” und “Valentin” auf Tour um Gästen unbekannte Ecken und gleichzeitig das besondere München-Gefühl näherzubringen (www.heyminga-touren.com). Beim House Running entlang der Fassade des Rilano 24/7 Hotels in Schwabing erlebt man den weiß-blauen Himmel der Bayern aus einer neuen Perspektive. Von der Dachterrasse aus geht es, angeseilt an einer Spezialkonstruktion, über 50 Meter die Hauswand des Hotels hinunter (www.house-running.de/muenchen). Eine neue Welt eröffnet rund um den Showpalast München mit seiner Show EQUILA, die Reitkunst, Tanz- und Akrobatikeinlagen miteinander verbindet. Ab dem 16. September ergänzt, EQUILALAND, die neue Pferde-Erlebniswelt, das Erlebnis (www.equilaland.com).

Kultur

Das Bayerische Nationalmuseum besitzt spektakuläre Schätze aus dem Barock und Rokoko. Seit Ende Juni zeigt es in zwölf Sälen des frisch renovierten Westflügels die neue Dauerausstellung “Barocker Luxus”. Viele der dort präsentierten Stücke sind schon lange nicht mehr zu sehen gewesen oder sogar noch nie, wie die Elfenbeinsammlung (www.bayerisches-nationalmuseum.de). Auch der Königsbau der Residenz ist nach zehnjähriger Renovierung wieder geöffnet. In den restaurierten königlichen Appartements und den Nibelungensälen aus der Zeit König Ludwig I (reg. 1825-1848) tauchen Besucher in die Vergangenheit ein (www.residenz-muenchen.de). Für die Alte Pinakothek mit ihrer weltweit bedeutenden Sammlung europäischer Gemälde von 14. bis 18. Jahrhundert, gibt es ebenfalls Grund zu feiern. Nach vierjähriger Umbauphase sind seit Anfang Juli wieder alle Bereiche für Besucher zugänglich. Zudem haben Gäste noch bis zum 30. September die Gelegenheit, die weltberühmte “Briefleserin in Blau” des holländischen Malers Johannes Vermeer (1632 – 1675) in der Alten Pinakothek in München zu erleben (www.pinakothek.de).

Genuss

Der Paulaner am Nockherberg ist ein beliebter Treffpunkt der Münchener, egal ob im Biergarten, im Wirtshaus oder beim traditionellen Starkbierfest. Im Februar 2018 hat er unter der Leitung von Christian Schottenhamel und Florian Lechner wieder eröffnet. Neu ist, dass das Bier eigens für den Nockherberg mitten im runden Zentralgastraum in Sudkesseln gebraut wird, aber auch die Speisekarte für Restaurant und Biergarten. Darauf finden sich sowohl Brauhausklassiker als auch neue bayerische Küche (www.paulaner-nockherberg.com). Rundum erneuert wurde auch die Pfistermühle am Platzl. Hier speisen Gäste im Gewölbe einer Mühle aus dem 16. Jahrhundert. Regionale Produkte und Rezepte von damals neu interpretiert stehen im Zentrum des kulinarischen Konzepts (www.pfistermuehle.de). Mit Kunst-Werk-Küche im lebendigen Werksviertel erfüllte sich Wiesn-Wirtin Katharina Inselkammer einen Herzenswunsch. In ihrem integrativen Deli mit dazugehöriger Kochschule kommen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Täglich wechselnde Gerichte mit saisonalen Produkten stehen auf der Speisekarte (www.kunstwerkkueche.de).

Hintergrund

München Tourismus ist als kommunale Tourismusorganisation im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München angesiedelt. München Tourismus entwickelt gemeinsam mit seinen Partnern aus der Privatwirtschaft, dem Tourismusinitiative München TIM e.V., Marketing- und PR- Maßnahmen sowie touristische Produkte, um die Destination München im internationalen Wettbewerb zu positionieren und den Tourismus nach München zu fördern. Dabei legt die Tourismuskommission München, ein gemeinsames Gremium des Stadtrats und der örtlichen Tourismuswirtschaft, die strategische Ausrichtung fest.

Mehr Informationen zum Monocle-Ranking: http://ots.de/L7QAey

Druckfähige Fotos für die touristische Berichterstattung über München erhalten Sie über unseren Film- und Fotoservice: T: +49 (0)89 233-30208, E: tourismus.fotoservice@muenchen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/München Tourismus/Christian Kasper
Textquelle:München Tourismus, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/115169/3996242
Newsroom:München Tourismus
Pressekontakt:Landeshauptstadt München
München Tourismus
Frauke Rothschuh
Medienmanager
Herzog-Wilhelm-Straße 15
80331 München
Tel.: +49(0)89/233-30232
E-Mail: frauke.rothschuh@muenchen.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Feierliche Verleihung: Nürburgring Awards vergeben Köln (ots) - Hans-Joachim Stuck erhält Nürburgring Award für sein motorsportliches Lebenswerk bei der Nürburgring Award Night 2018 Laudatorin Eve Scheer würdigt den ehemaligen Rennfahrer und heutigen DMSB-Präsidenten für seinen Einsatz im Motorsport Preise wurden in den Kategorien "Ambassador of the Year", "Brand of the Year" und "Lifetime Achievement" vergeben. Am Vorabend des 24h-Rennens auf dem Nürburgring wurde Hans-Joachim Stuck mit dem Nürburgring Award für sein Lebenswerk geehrt. Damit würdigt die Jury aus Ex-Mercedes-Formel-1-Chef Norbert Haug, DTM-Star Timo Glock und Formel-1-Reporter...
Gift im Garten: “planet e.” im ZDF über Chemie im Grünen Mainz (ots) - Schädlingsbekämpfung mit Giften, zu viel Dünger und Gartengeräte mit abgasintensiven Benzinmotoren: Die Liste der "Sünden" im heimischen Garten ist lang. "planet e." blickt am Sonntag, 3. Juni 2018, 16.30 Uhr, im ZDF auf "Gift im Garten" und macht einen Streifzug durch das "grüne Deutschland". Kommen in Deutschlands Gärten zu viele chemische Mittel zum Einsatz? Bei deren Verkauf ist der Handel verpflichtet, sachkundige Hinweise zur korrekten Anwendung von Giften oder Unkrautvernichtungsmitteln zu geben - auch deshalb stehen die Chemikalien in den Geschäften eingeschlossen hinter ...
STADTWERKE AWARD 2018: Die sechs Nominierten stehen fest Köln (ots) - Für die diesjährige Verleihung des STADTWERKE AWARD 2018 stehen die Nominierten fest. Eine Experten-Jury aus Energiewirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien schickt sechs Konzepte um die begehrte Auszeichnung "Das Stadtwerk der Zukunft" ins Rennen. Qualifiziert haben sich: - die Energieversorgung Halle GmbH (EVH GmbH), - Stadtwerk am See GmbH & Co. KG (Überlingen), - die Stadtwerke Lübeck GmbH, - die Stadtwerke Trier AöR, - die Thüga Aktiengesellschaft (München) und - die Wuppertaler Stadtwerke GmbH. Vor der Preisverleihung im Rahmen des VKU-Stadtwerkekongresses am 18. und...