Bonn (ots) – Schuldig des zehnfachen Mordes. So lautet das Urteil gegen die Hauptangeklagte Beate Tschäpe im NSU-Prozess. Der Indizienprozess zu den Morden des “Nationalsozialistischen Untergrunds” hat rund fünf Jahre gedauert. Das Gerichtsverfahren war das aufwendigste in der deutschen Rechtsgeschichte: 760 Zeugen, 50 Sachverständige, eine Ermittlungsakte von 300.000 Seiten Umfang.

Und doch bleiben viele Fragen offen: Warum mussten zehn Menschen sterben? Wie konnte es sein, dass die Strafverfolgungsbehörden die Hinweise ins rechtsextreme Milieu übersahen? Hat der Prozess für genug Aufklärung gesorgt? Wie bewerten Prozessbeobachter und Angehörige das Verfahren?

Alexander Kähler diskutiert mit seinen Gästen:

– Andreas Speit, Buchautor und Rechtsextremismus-Experte – Sarah Tacke, Prozessbeobachterin und stellv. Leiterin ZDF-Redaktion Recht und Justiz – Günther Beckstein, CSU, ehem. Staatsminister der Inneren im Freistaat Bayern – Prof. Barbara John, Ombudsfrau für die Hinterbliebenen der NSU-Opfer

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3995887
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Drehstart für -Crime-Serie “Dead End” Mainz (ots) - Derzeit finden im Auftrag von ZDFneo in Brandenburg und Berlin die Dreharbeiten für die Crime-Serie mit dem Arbeitstitel "Dead End" statt. Gedreht werden sechs Episoden à 45 Minuten. Regisseur Christopher Schier inszeniert die skurril-düstere Krimiserie mit Antje Traue, Michael Gwisdek, Victoria Schulz, Lars Rudolph, Fabian Busch, Nikolai Kinski und anderen. Die Drehbücher stammen aus der Feder von Magdalena Grazewicz, Thomas Gerhold und Christopher Schier. Zurück in die brandenburgische Provinz? Nicht wirklich ein Karrieresprung für die junge Pathologin Emma (Antje Traue). Sie h...
Rundfunk Berlin-Brandenburg verabschiedet Produktions- und Betriebsdirektor … Berlin (ots) - Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat am Mittwoch (25.4.) seinen langjährigen Produktions- und Betriebsdirektor Nawid Goudarzi (64) verabschiedet. Bei einem Empfang im Kleinen Sendesaal des rbb würdigte rbb-Intendantin Patricia Schlesinger Goudarzi als "Pionier auf dem Weg zur Digitalisierung", der Sendergeschichte mitgeschrieben habe. Von der Abschaffung der Bandmaschinen bis zur Medienverbreitung in der Cloud habe Goudarzi den rbb in die technologische Zukunft geführt, sagte Schlesinger. "Dafür brauchte es einen Manager, der mit Geduld sein Expertenwissen vermittelt - auch...
Online-Magazin “Zaster” geht LIVE Berlin (ots) - Am 22. Mai 2018 launcht die Deutsche Fondsgesellschaft DFG das Online-Magazin "Zaster". Das Finanz- und Verbraucher-Web-Magazin berichtet unter www.zaster-magazin.de für ein breites Publikum unterhaltsam und informativ über das Thema Geld. "Zaster" ist ein Service der DFG, arbeitet aber redaktionell völlig unabhängig. Geld ist wichtig. Geld soll Freude machen. Geld ist spannend. Das finden auch die Autoren Micky Beisenherz, Laura Karasek und Sven Michaelsen, die zum Start von "Zaster" Texte beisteuern. Sven Michaelsen befragt normalerweise Stars wie Peter Sloterdijk und Claudia ...