Berlin (ots) –

Seit 20 Jahren erkundet das “Heimatjournal” in Berlin und Brandenburg, was Heimat bedeutet. Für die große Jubiläumssendung am Samstag, 14. Juli, 18.30 Uhr im rbb Fernsehen haben die Moderatoren Carla Kniestedt und Ulli Zelle Prominente aus den vergangenen 20 “Heimatjournal”-Jahren eingeladen. Im Sommergarten auf dem rbb-Gelände in Potsdam-Babelsberg erzählen sie, warum sie dort, wo sie zu Hause sind, gerne leben, was sie stört und was sie antreibt, sich zu engagieren. Natürlich wird auch geklönt, gegrillt und gesungen.

Als Gäste haben zugesagt: Franziska Giffey, Bundesfamilienministerin und ehemalige Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln, Birgit Fischer, Weltsportlerin und Fotografin, Heidi Hetzer, Rennfahrerlegende und Weltreisende mit Oldtimer Hudo, Ronny Pietzner, Weltmeisterkoch, er serviert Fingerfood aus Brandenburg, Wladimir Kaminer, Schriftsteller, sowie Shan Rahimkhan, Promifriseur und Wahlberliner.

In weit über 1.000 Sendungen, immer samstags ab 19.00 Uhr, hat das “Heimatjournal” unzählige Orte Brandenburgs und fast jede Ecke Berlins besucht. Es erzählt Geschichten von Berlinerinnen und Brandenburgern, macht Entdeckungen vor der Haustür und stellt Land und Leute vor. Zum Jubiläum zeigt das rbb Fernsehen seit Samstag, 23. Juni, drei Sonderausgaben mit “Heimatjournal”-Superlativen aus 20 Jahren. Höhepunkt der Sommerreihe zum 20. Geburtstag ist am 14. Juli die einstündige Jubiläumssendung aus dem Sommergarten.

Die Jubiläumssendung auf einen Blick:

Sa 14.07.2018 | 18:30 Uhr | rbb Fernsehen 20 Jahre Heimatjournal: “Heimatjournal” – Heute aus dem Sommergarten Die Moderatoren Carla Kniestedt und Ulli Zelle haben Prominente aus den vergangenen 20 “Heimatjournal”-Jahren eingeladen: Franziska Giffey, Birgit Fischer, Heidi Hetzer, Wladimir Kaminer, Ronny Pietzner, Shan Rahimkhan.

Quellenangaben

Bildquelle:ournal / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/51580
Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3999427
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Christoph Müller
Tel 030 / 97 99 3 – 12 116
christoph.mueller@rbb-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Franziska Hessberger moderiert das Kulturmagazin im rbb Fernsehen Berlin (ots) - Franziska Hessberger ist die Neue für die Kultursendung im rbb Fernsehen. Zum Auftakt moderiert sie ab 12. Mai 2018 eine vierteilige Reihe am Samstagabend von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr. "rbb Kultur - Das Magazin", das ist die Sendung über die vielfältige Kultur aus der Metropolenregion (Wiederholung jeweils am darauffolgem Sonntag um 22.05 Uhr). Überraschendes, Schräges und BereicherndesFranziska Hessberger: "Kultur hat mich immer inspiriert, mir neue Blickwinkel ermöglicht und Fremdes vertraut werden lassen. Ich freue mich, mit rbb-Kultur in Berlin und Brandenburg auf Entdecku...
Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten München (ots) - Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen:Griechenland: Aufstand gegen Flüchtlinge / Sie werfen Flaschen und Steine auf die Flüchtlinge. Ihre Geduld sei am Ende, sagen sie. Anfangs hätten sie geholfen, wo immer sie konnten. Doch nun, erklären immer mehr Einheimische, könnten sie nicht mehr, es seien einfach zu viele Flüchtlinge. "Wir waren keine Rassisten, erst die politische Untätigkeit hat uns zu welchen werden lassen", erklären sie ihre Haltung. Noch vor vier oder fünf Jahren waren die ägäischen Inseln ein begehrtes Ferienparadies, doch seit man mit Lesbos, Kos oder Chi...
Ministerpräsident Günther (CDU) übt scharfe Kritik an Seehofer – Abwesenheit … Hamburg (ots) - Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat in einem Interview mit dem NDR Fernsehen Horst Seehofers Verhalten scharf kritisiert. Gegenüber "NDR aktuell" verurteilte Günther das Fernbleiben des Bundesinnenministers während der Regierungserklärung von Angela Merkel im Deutschen Bundestag am gestrigen Donnerstag. Wörtlich sagte Günther: "Ich habe das nicht nur als Affront gegen die Kanzlerin empfunden, sondern ich finde ein solches Verhalten wird auch der Sache nicht gerecht." Seehofer habe seine Aufgabe als Innenminister, die von ihm geforderten Lösung...