Nürnberg (ots) – Die DATEV eG profitiert weiterhin vom Trend hin zu durchgängig digitalen Prozessen rund um die kaufmännischen Aufgaben in Kanzleien und Unternehmen. Im ersten Halbjahr 2018 (1. Januar bis 30. Juni) steigerte der IT-Dienstleister seinen Umsatz um 5,6 Prozent (im Vorjahreszeitraum 4,6 Prozent) auf 512,3 Millionen Euro (im Vorjahr 485,2 Millionen). “Auch für das Gesamtjahr 2018 erwarten wir wieder eine Wachstumsrate mit einer Fünf vor dem Komma”, sagte Diana Windmeißer, Finanzvorstand der DATEV eG, auf der Jahrespressekonferenz der Genossenschaft in Nürnberg.

Treiber dieser guten Entwicklung im ersten Halbjahr war insbesondere die stärkere Nutzung von DATEV-Lösungen aus den Produktgruppen Rechnungswesen und Personalwirtschaft. So ist nicht nur die Anzahl der über DATEV-Software abgerechneten Lohn- und Gehaltsabrechnungen und der Nutzer von DATEV Unternehmen online erneut gestiegen. Zudem hat sich auch die Zahl der registrierten Arbeitnehmer in der Cloud-Anwendung DATEV Arbeitnehmer Online innerhalb nur eines Jahres auf mehr als 500.000 Ende Juni 2018 nahezu verdoppelt. Mit dieser Lösung bekommen Nutzer ihre Lohnabrechnung von ihrem Arbeitgeber nur noch digital zur Verfügung gestellt. “Das Beispiel zeigt, dass wir mit unseren Angeboten sehr gut positioniert sind und die digitale Transformation betriebswirtschaftlicher Prozesse hervorragend unterstützen können”, erklärte Windmeißer.

Auch die Zahl der DATEV-Beschäftigten stieg weiter. Von Januar bis Ende Juni 2018 kamen zur Belegschaft des IT-Dienstleisters netto 95 Personen hinzu. Damit beschäftigte das Nürnberger Unternehmen zum 30. Juni. 7.387 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ende vergangenen Jahres waren es noch 7.292.

Der Jahresabschluss 2017 der Genossenschaft wurde am 29. Juni 2018 durch deren Vertreterversammlung festgestellt. Wie bereits mitgeteilt, stieg der Umsatz 2017 um knapp 50 Millionen Euro auf 978,0 Millionen Euro (im Vorjahr 928,3 Millionen). Das ist ein Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr von 5,4 Prozent. “Alle unsere Produktgruppen trugen zu diesem erfreulichen Wachstum bei”, erläuterte Windmeißer. Die DATEV wachse in ihrem Kerngeschäft seit Jahren kontinuierlich, zu einem nicht unerheblichen Teil dank der cloudbasierten Angebote. Knapp 40 Prozent des Umsatzwachstums stammten aus solchen Cloud-Lösungen. So wurden beispielsweise 1,7 Millionen E-Bilanzen im Jahr 2017 über das DATEV-Rechenzentrum an die Finanzbehörden übermittelt – so viele wie nie zuvor. Der Zuwachs betrug fast acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei der Lösung DATEV Unternehmen online stieg im gleichen Zeitraum die Anwenderzahl um 28.000 auf 107.000.

Die Zahl der Genossenschaftsmitglieder – Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte – blieb mit 40.555 auf Vorjahresniveau (2016: 40.559). Sie profitierten von der guten Entwicklung des Unternehmens auch über die so ge-nannte Rückvergütung, die fünf Prozent vom rückvergütungsfähigen Umsatz des vergangenen Jahres ausmachte. Insgesamt werden 41,2 Millionen Euro an die Mitglieder erstattet.

Über DATEV eG

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.300 Mitgliedern, nahezu 7.400 Mitarbeitern (zum Ende des ersten Halbjahrs 2018) und einem Umsatz von 978 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2017) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2016 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2017). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Quellenangaben

Textquelle:DATEV eG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51295/3999951
Newsroom:DATEV eG
Pressekontakt:DATEV eG
Claudia Specht
Telefon 0911 319-51224
claudia.specht@datev.de
www.datev.de/presse
www.datev.de/pressefoto
twitter: @DATEV_Sprecher

Das könnte Sie auch interessieren:

Betatest HR Eschborn (ots) - Eine Branche im Wandel: HR bedeutet testen und lernen - Das Recruiting der Zukunft braucht mehr Aktivität auf Seiten HR - Stellenanzeigen funktionieren am besten über Online-Jobbörsen Auf der aktuellen Zukunft Personal wird deutlich: Die HR-Branche dreht in Sachen Wandel noch einmal mächtig auf. Digitalisierung, die verschiedenen Vorlieben der Kandidaten-Generationen und der Fachkräftemangel stellen Recruiter vor immer neue Herausforderungen. Die gesamte Branche befindet sich im "Betatest" und muss sich durch das "Trial and Error"-Prinzip ständig weiterentwickeln. Einen perfek...
“Amazon Storefronts” startet: Eine Auswahl an Produkten von tausenden kleinen … München (ots) - - "Amazon Storefronts" (www.amazon.de/storefronts) bietet Kunden große Produktvielfalt: Spielzeug, Lebensmittel, Elektronikartikel, Schmuck und Haustierprodukte - alles von kleinen und mittleren Unternehmen aus ganz Deutschland, vom Bodensee bis zur Nordseeinsel Amrum, von Dresden bis Köln. - Zum Start präsentiert Amazon seinen ersten nationalen TV-Spot mit einem kleinen Kunsthandwerker-Unternehmen, das auf Amazon verkauft - Manufaktur Liebevoll aus Brandenburg. - Die Hälfte der weltweit bei Amazon verkauften Produkte kommt von kleinen und mittleren Unternehmen. Heute startet "...
“Neue Heimat, fremdes Land”: “ZDFzoom” über Flüchtlinge in Deutschland Mainz (ots) - Rund eine Million Flüchtlinge sind 2015 nach Deutschland gekommen. Wie sie in der Gesellschaft aufgenommen wurden, beleuchtet die "ZDFzoom"-Dokumentation "Neue Heimat, fremdes Land - Flüchtlinge in Deutschland" am Mittwoch, 19. September 2018, 22.45 Uhr. Reporterin Katja Nellissen macht sich auf die Suche nach den Menschen, die vor drei Jahren nach Deutschland kamen und blieben. Wo und wie leben sie heute? Gelingt ihre Integration oder scheitern sie an der Sprache, an einer Wohnung oder an einem Arbeitsplatz? Auf ihrer Reise durch Deutschland lernt die Autorin junge Menschen kenn...