Berlin (ots) – Senkung von mindestens 0,6 Prozentpunkten beim Beitrag zur Arbeitslosenversicherung ist überfällig

Die Arbeitslosenversicherung verfügt über hohe Rücklagen. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann:

“Volker Kauder hat Recht: Mittlerweile ist das Finanzpolster der Arbeitslosenversicherung so stark angewachsen, dass eine Beitragssenkung von mindestens 0,6 Prozentpunkten nicht nur geboten, sondern überfällig ist. Seit Jahren häuft der Staat hier eine Rücklage an, die in keinem Verhältnis zu dem steht, was Arbeitnehmer und Arbeitgeber in unserem Land leisten. Es ist an der Zeit, ihnen etwas vom selbst erarbeiteten Geld zurückzugeben.

Ich hoffe, jetzt kommt der Ball endlich ins Rollen. Denn Fakt ist: Die Rücklagen der Arbeitslosenversicherung würden auch nach einer solchen Maßnahme auf hohem Niveau verbleiben. Von einem solchen Schritt würden auch all jene Beschäftigten profitieren, die wegen ihres geringen Einkommens kaum oder gar keine Steuern zahlen. Wer bislang nur davon geredet hat, Geringverdiener besserzustellen und gerechter behandeln zu wollen, der hat jetzt die Chance dazu.”

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/4000081
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Versicherer zahlen bei Berufsunfähigkeit heute deutlich häufiger als noch vor … Berlin (ots) - Jeder vierte Antrag auf BU-Rente wird aber nach wie vor abschlägig beschieden Berlin, 22. Mai 2018 - Versicherungskunden, die eine private Berufsunfähigkeitsrente beantragen, erhalten diese heute deutlich öfter als früher. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 6/2018, EVT 24. Mai) auf der Basis des aktuellen Ratings des unabhängigen Analysehauses Morgen & Morgen von 53 Gesellschaften ausweist, werden im Branchenschnitt rund drei Viertel der BU-Anträge auch genehmigt. Vor gut zehn Jahren lag die Quote bei nur gut 60 Prozent. Damit wird aber nach wie vor jeder vierte A...
Wahl von Vorstandsmitgliedern der CDU Berlin (ots) - Die Pressestelle der CDU/CSU-Bundestagsfraktion teilt mit: In ihrer Sitzung am heutigen Dienstag, dem 24. April 2018, hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion folgende Arbeitsgruppenvorsitzende (Sprecher der Fraktion in den Bundestagsausschüssen) und Beisitzer im Fraktionsvorstand gewählt: Arbeitsgruppe Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen Kai Wegner mit 177 Stimmen (89,8 Prozent) Arbeitsgruppe Digitale Agenda Tankred Schipanski mit 191 Stimmen (96,0 Prozent) Als Obmann im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung wurde gewählt: Kai Whittaker mit 176 Stimmen (88,4 Pro...
Meuthen: Merkel und Macron betreiben verantwortungslose Eurozonen-Budget-Politik Berlin (ots) - Die Pläne von Angela Merkel und Emmanuel Macron zur Schaffung eines Euro-Zonen-Budgets kommentiert der Bundessprecher der Alternative für Deutschland, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt: "Das von Merkel und Macron geplante Euro-Zonen-Budget ist nichts weiter als Redistributionsquacksalberei, die sich bereits im Rahmen der bestehenden Strukturpolitik als erfolgslos herausgestellt hat. Weiterhin blindlings diesen Irrweg zu gehen, hierfür noch mehr Mittel zur Verfügung zu stellen und dabei andere Ergebnisse zu erwarten, ist die Definition politischen Wahnsinns. Dann auch noch diese ...