Mainz (ots) –

Die neue ZDFzeit-Reihe “Supermächte” widmet sich dem wechselvollen Kräftespiel der mächtigsten Staaten der Welt: China, USA und Russland. Den Auftakt macht am Dienstag, 17. Juli 2018, 20.15 Uhr, der Film “Supermächte – Angst vor China?” von Annette von der Heyde und Stefan Brauburger.

China ist die aufstrebende Großmacht des 21. Jahrhunderts. Präsident und Parteichef Xi Jinping will China an die Weltspitze führen: Nicht nur in Wirtschaft und Technologie, sondern auch politisch, kulturell und – bis zur Mitte des Jahrhunderts – auch militärisch. Was bedeutet das für die internationale Ordnung? Ist China bald die Nummer eins? Büßen die USA ihren führenden Rang ein? Welche Rolle spielt Russland?

Stefan Brauburger, Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte: “Die wichtigsten ‘Player’ der internationalen Architektur bestimmen ihre Position gerade neu und damit ihren globalen Einfluss. Die dreiteilige Doku-Reihe versucht eine aktuelle Standortbestimmung, schaut dabei aber auch zurück in die Geschichte, in die Vergangenheit des Strebens nach Weltgeltung.”

Es folgen Filme über die USA – “Supermächte – America first?” am Dienstag, 24. Juli 2018, 20.15 Uhr – und Russland – “Supermächte – Russlands Rückkehr?” am Dienstag, 31. Juli 2018, 20.15 Uhr.

https://presseportal.zdf.de/pm/supermaechte/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Grafik: Jan Schulz
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3999315
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

“Maischberger” am Mittwoch, 6. Juni 2018, 21:45 Uhr, direkt nach der … München (ots) - Das Thema: "Sind wir zu tolerant gegenüber dem Islam?"In dem Film "Unterwerfung" nach dem Roman des französischen Bestsellerautors Michel Houellebecq wird das Bild einer westlichen Gesellschaft gezeichnet, die sich nach und nach islamisiert. Ein Muslim wird Staatspräsident; er führt die Scharia, Polygamie und das Patriarchat ein. Wie abwegig ist diese Vision? Gibt es tatsächlich eine schleichende Islamisierung westlicher Demokratien? Sind wir zu nachsichtig gegenüber islamischen Bewegungen, die eine andere Gesellschaftsordnung wollen? Müssen wir unsere westlichen Werte stärk...
Die FIFA WM 2018 in der ZDFmediathek: Nichts verpassen, mehr entdecken Mainz (ots) - Zur Fußball-WM 2018 in Russland präsentiert die ZDFmediathek online auf allen gängigen Plattformen das Sport-Highlight des Jahres mit großem Zusatznutzen und vielen innovativen Ideen - ob klassisch auf der Website, in den mobilen Apps oder auf Smart-TV. Auf der Website der ZDFmediathek unter https://wm.zdf.de und in der ZDFmediathek-App können die Nutzer nicht nur die WM-Spiele mit vielen Extras schauen. Sie finden darüber hinaus alle wichtigen Informationen rund um die Fußball-WM in Russland - im Livestream oder auf Abruf. Das ZDF-Online-Angebot bündelt alle Informationen zu den...
Luxushotel und Oldtimer-Rallye: Toll Collect rechnete beim Bund systematisch zu … Hamburg (ots) - Der Betreiber der Lkw-Maut, das Toll-Collect-Konsortium, hat Hunderte von Millionen Euro zu viel beim Bund abgerechnet. Das Unternehmen rechnete außer den vereinbarten Betreiberkosten auch Posten ab, die nichts mit der Lkw-Maut zu tun hatten, darunter eine Oldtimer-Rallye und das soziale Engagement für ein Kinderheim. Das geht aus Recherchen des NDR Politikmagazins "Panorama" im Ersten, der ZEIT und ZEIT-Online hervor. Nach vertraulichen Dokumenten, die "Panorama", ZEIT und ZEIT-Online einsehen konnten, stellte Toll Collect dem Bund das Sponsoring der Oldtimer-Rallye Hamburg-Be...