Osnabrück (ots) – Sky: Wegen Bayern-Dominanz über andere Verteilung der Fernsehgelder nachdenken

Sportchef des Pay-TV-Senders: Das täte dem Fußball wahrscheinlich gut

München. Obwohl der Pay-TV-Sender Sky mit den Übertragungen der Fußball-Bundesliga sehr zufrieden ist, wünscht sich Sky-Sportchef Roman Steuer mehr Spannung und Emotionalität. Das sagt der Executive Vice President des Senders in einem Interview der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstag).

Angesichts der Dominanz des FC Bayern München regt Steuer an, über eine andere Verteilung der Fernsehgelder nachzudenken. “Ich wünsche mehr Mut bei der Erstellung des Verteilungsschlüssels”, sagt der Medien-Manager, “wenn die Liga ausgeglichener ausgestattet würde, täte das dem Fußball wahrscheinlich gut.”

Bei den Interviews nach dem Spiel wünscht sich Steuer mehr Emotionalität, “wie wir es aus dem DFB-Pokal oder von den Olympischen Spielen kennen”. Es sei grundsätzlich positiv, wenn Leidenschaft durchbreche, “denn das nimmt den Zuschauer mit ins Stadion.”

In Italiens Serie A sei es üblich, dass Kameras Bilder – ohne Ton – aus den Kabinen liefern. “Auch das bringt den Fan näher heran, aber bei uns wollen die Vereine das tendenziell nicht. Jedenfalls nicht im Fernsehen, manchmal aber über die Social-Media-Kanäle der Spieler oder im Vereins-TV.” Man sei mit den Bundesliga-Clubs zu diesen Themen im Gespräch.

Grundsätzlich fällt die Sky-Bilanz der Bundesliga-Saison 2017/18 positiv aus. “Es war die erfolgreichste Saison in der Geschichte unseres Senders”, sagt Steuer und verweist auf eine durchschnittliche Reichweite von vier Millionen Zuschauern. Ohne Berücksichtigung der Montag- und Freitagspiele, die seit der letzten Saison von Eurosport übertragen werden, liege der Reichweitenzuwachs bei 34 Prozent.

Als “fernsehhistorisch” bewertet der Sportchef des Pay-TV-Senders die Entwicklung in der Champions League, die ab der Saison 2018/19 ausschließlich im Bezahl-Fernsehen live zu sehen sein wird. Erstmals werde ein “Kernrecht des Sports” im Free-TV nicht mehr vermarktet. “Viele Fußballfreunde haben das noch gar nicht so richtig mitbekommen”, vermutet Steuer, “aber das wird sich spätestens nach der Auslosung am 30. August ändern.”

Sky teilt sich die Rechte der Königsklasse, die bisher zu Teilen auch vom ZDF genutzt wurden, ab der neuen Saison mit dem Streamingdienst dazn. “Wir freuen uns auf diesen Wettbewerb, allein schon deshalb, weil uns erst diese Konkurrenz in die Lage versetzt hat, die Champions League-Rechte aus dem Free-TV herauszuholen”, sagt Steuer, der mit signifikantem Wachstum durch die Exklusivität rechnet: “Die Zahl unserer Kunden wird sich definitiv erhöhen, wir sehen da großes Potenzial.”

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/4000655
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Traum wird Wirklichkeit: Der ASV Altenlingen III ist in diesem Jahr … Unterföhring (ots) - - Am 8. September 2018 steigt das "Sky Spiel des Lebens powered by Jeep" beim ASV Altenlingen III aus der 3. Kreisklasse Emsland Süd des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) - Sky produziert die Kreisklassen-Begegnung auf Erstliga-Niveau und überträgt sie auf Sky Sport News HD live im Free-TV - Das Gewinner-Video, die besten Bewerbungen sowie Eindrücke aus den Jahren 2015 und 2016 sind unter spieldeslebens.sky.de abrufbar Am Samstag, 8. September 2018 geht für die Spieler des ASV Altenlingen III der Traum von der ganz großen Bühne in Erfüllung. Die Amateurfußballer übe...
“Der Bozen-Krimi”: zwei neue Filme mit Chiara Schoras und Tobias Oertel in … München (ots) - Familiengeheimnisse, Pfarrermord und "Dottoressa Mafia": Seit dem 8. Mai 2018 laufen die Dreharbeiten zum achten und neunten Film der erfolgreichen ARD-Degeto-Reihe "Der Bozen-Krimi" (zuletzt 6,4 Millionen Zuschauer) für den Sendeplatz "DonnerstagsKrimi im Ersten". Frau Commissario Sonja Schwarz (Chiara Schoras) muss an allen Fronten kämpfen: Privat entpuppt sich ihr neuer Verwalter Julian Bittner (Harald Windisch) als Mogelpackung mit einem erschütternden Familiengeheimnis, das besonders Katharina (Lisa Kreuzer) zusetzt. Beruflich gerät sie zusammen mit "Capo" Matteo Zanchetti...
Festspielsommer 2018: Die Styriarte und das Lucerne Festival in 3sat Mainz (ots) - Samstag, 7. Juli 2018, um 20.15 Uhr und 22.45 UhrDirigent Andrés Orozco-Estrada lässt die Tradition der Stainzer Kirchenkonzerte bei den sommerlichen Musikfestspielen der Steiermark wiederaufleben. 3sat überträgt die "Styriarte 2018: Schubert in Stainz" im Rahmen des Festspielsommers am Samstag, 7. Juli 2018, um 22.45 Uhr live zeitversetzt in seinem Programm. Ein Abend mit Werken von Franz Schubert, darunter die Messe Nr. 5 in As-Dur. Es singen Anna Lucia Richter (Sopran), Johanna van der Deken (Mezzosopran), Johannes Chum (Tenor) und Mathias Hausmann (Bariton). Bereits um 20....