Osnabrück (ots) – Sky: Wegen Bayern-Dominanz über andere Verteilung der Fernsehgelder nachdenken

Sportchef des Pay-TV-Senders: Das täte dem Fußball wahrscheinlich gut

München. Obwohl der Pay-TV-Sender Sky mit den Übertragungen der Fußball-Bundesliga sehr zufrieden ist, wünscht sich Sky-Sportchef Roman Steuer mehr Spannung und Emotionalität. Das sagt der Executive Vice President des Senders in einem Interview der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstag).

Angesichts der Dominanz des FC Bayern München regt Steuer an, über eine andere Verteilung der Fernsehgelder nachzudenken. “Ich wünsche mehr Mut bei der Erstellung des Verteilungsschlüssels”, sagt der Medien-Manager, “wenn die Liga ausgeglichener ausgestattet würde, täte das dem Fußball wahrscheinlich gut.”

Bei den Interviews nach dem Spiel wünscht sich Steuer mehr Emotionalität, “wie wir es aus dem DFB-Pokal oder von den Olympischen Spielen kennen”. Es sei grundsätzlich positiv, wenn Leidenschaft durchbreche, “denn das nimmt den Zuschauer mit ins Stadion.”

In Italiens Serie A sei es üblich, dass Kameras Bilder – ohne Ton – aus den Kabinen liefern. “Auch das bringt den Fan näher heran, aber bei uns wollen die Vereine das tendenziell nicht. Jedenfalls nicht im Fernsehen, manchmal aber über die Social-Media-Kanäle der Spieler oder im Vereins-TV.” Man sei mit den Bundesliga-Clubs zu diesen Themen im Gespräch.

Grundsätzlich fällt die Sky-Bilanz der Bundesliga-Saison 2017/18 positiv aus. “Es war die erfolgreichste Saison in der Geschichte unseres Senders”, sagt Steuer und verweist auf eine durchschnittliche Reichweite von vier Millionen Zuschauern. Ohne Berücksichtigung der Montag- und Freitagspiele, die seit der letzten Saison von Eurosport übertragen werden, liege der Reichweitenzuwachs bei 34 Prozent.

Als “fernsehhistorisch” bewertet der Sportchef des Pay-TV-Senders die Entwicklung in der Champions League, die ab der Saison 2018/19 ausschließlich im Bezahl-Fernsehen live zu sehen sein wird. Erstmals werde ein “Kernrecht des Sports” im Free-TV nicht mehr vermarktet. “Viele Fußballfreunde haben das noch gar nicht so richtig mitbekommen”, vermutet Steuer, “aber das wird sich spätestens nach der Auslosung am 30. August ändern.”

Sky teilt sich die Rechte der Königsklasse, die bisher zu Teilen auch vom ZDF genutzt wurden, ab der neuen Saison mit dem Streamingdienst dazn. “Wir freuen uns auf diesen Wettbewerb, allein schon deshalb, weil uns erst diese Konkurrenz in die Lage versetzt hat, die Champions League-Rechte aus dem Free-TV herauszuholen”, sagt Steuer, der mit signifikantem Wachstum durch die Exklusivität rechnet: “Die Zahl unserer Kunden wird sich definitiv erhöhen, wir sehen da großes Potenzial.”

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/4000654
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Das könnte Sie auch interessieren:

11FREUNDE MEISTERFEIER 2018 – Preisverleihung fand Freitagabend in Köln statt Berlin/Köln (ots) - Naldo, Jonas Hector, Leon Bailey, Fredi Bobic, Dr. Felix Brych sowie das Trainerteam um Jupp Heynckes wurden vom Fußballmagazin 11FREUNDE mit der "11" ausgezeichnet. Zum achten Mal ehrte 11FREUNDE, das Magazin für Fußballkultur, bei der 11FREUNDE MEISTERFEIER herausragende Persönlichkeiten der vergangenen Bundesliga-Saison mit der "11". Die hochkarätige 28-köpfige Jury, der unter anderem Persönlichkeiten wie Joachim Löw, Thomas Hitzlsperger und Oliver Kahn angehören, hatte bereits im Juni ihre Entscheidung bekannt gegeben (11FREUNDE Heft #200/2018). Freitagabend fand die fe...
Fußballstadion Krasnodar und Parkgelände im Lichterglanz Hilpoltstein (ots) - Die Fassadenbeleuchtung des Fußballstadions in Russland unterstreicht die monumentale Anmutung des Gebäudes; im umgebenden Park folgt das Lichtkonzept der Devise "Licht statt Leuchten" - umgesetzt mit verschiedensten Leuchten von LMT. Das Fußballstadion des Erstligisten FC Krasnodar wurde nach dreijähriger Bauzeit im Jahr 2016 eingeweiht. Seit kurzem ist nun auch das umliegende Parkgelände fertiggestellt und lädt mit verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Amphitheater, Aussichtsplattform, Terrassengarten, Spielplatz und Skatepark zum Bummeln und Verweilen ein. Auch nacht...
Weltmeister Großkreutz: “Klopp hat mir zu Uerdingen gratuliert” Düsseldorf (ots) - Liverpools Trainer Jürgen Klopp hat Kevin Großkreutz, seinen ehemaligen Schützling aus Dortmunder Tagen, zu dessen Wechsel zu Drittligaaufsteiger KFC Uerdingen beglückwünscht. "Jürgen Klopp ist über die Jahre zu einem Freund geworden. Er hat mir zum Wechsel nach Uerdingen gratuliert und gesagt, dass ich jetzt Gas geben soll", sagte Großkreutz der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Für den 29-Jährigen, der mit der deutschen Nationalmannschaft 2014 ohne Einsatz Weltmeister geworden war, gaben sportliche wie private Gründe den Ausschlag für Krefeld. "Das Konzept, das h...