Mumbai (ots/PRNewswire) –

– Erstes indisches Unternehmen, das fast 2 Mrd. USD in brasilianischen Stromübertragungssektor investiert – Projekt besteht aus 23 Umspannwerken, 2.000 Leitungskilometern und einer Transformationsleistung von 5.500 MVA

Sterlite Power ist bei der gerade beendeten Auktion für Übertragungsprojekte in Brasilien als großer Sieger hervorgegangen und hat sich 6 Projekte und ein Investitionsvolumen von ca. 1 Mrd. USD gesichert, ungefähr 65 % der auktionierten Investitionsausgaben. Diese kritischen Projekte werden maßgeblich dazu beitragen, erneuerbare Energien aus den nördlichen und nordöstlichen Landesteilen Brasiliens in den Süden und Südosten des Landes zu übertragen, wo der Bedarf am größten ist. Schätzungen gehen davon aus, dass der gesamte Stromverbrauch des Landes bis 2026 auf 741 TWh steigt, ein durchschnittliches Wachstum von 3,7 % pro Jahr. Um diesen Nachfragesprung zu beherrschen, ist über die nächsten 10 Jahre eine Erweiterung der installierten Kapazität des National Interconnected System (SIN) um 64,1 GW geplant.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/558206/Sterlite_Power_Logo.jpg )

Pratik Agarwal, Konzernchef von Sterlite Power, sagte über Brasilien und die Investition des Unternehmens in der Region: “Brasilien muss seine Stromtrasse schrittweise um 61.800 km erweitern und seine Kapazität um 199.200 MVA erhöhen. Daher ist dies für uns ein äußerst attraktiver Markt, und wir haben von den geplanten 4 Mrd. USD in der Region bereits ~1,7 Mrd. USD zugesagt. Wir wollen weltweite Partnerschaften aufbauen, um unser weltweites Projektportfolio erfolgreich zu realisieren.”

Der brasilianische Energiesektor unterliegt einem ausgereiften politischen und regulatorischen Regelwerk. Mit soliden vertragliche Rahmenbedingungen, einschließlich langer Konzessionslaufzeiten (30 Jahre), inflationsgeschützter Umsätze (zur Senkung des Devisenrisikos) und vorab angekündigter Projektauktionen, ist Brasilien für jeden privaten Anbieter im Übertragungsgeschäft ein idealer Wettbewerbsmarkt.

Informationen zu Sterlite Power

Sterlite Power ist ein führender globaler Entwickler von Stromübertragungsinfrastruktur, dessen Projekte über 12.000 km Leitungskilometer und 20.500 MVA in Indien und Brasilien umfassen. Sterlite Power verfügt über ein branchenführendes Portfolio von Stromleitern, EHV-Kabeln sowie OPGW und bietet ebenfalls Lösungen für die Aufrüstung, die Leistungssteigerung und Stärkung bestehender Netze. Das Unternehmen hat durch die Verwendung hochmoderner Technologien und innovativer Finanzierung neue Maßstäbe in der Branche gesetzt. Sterlite Power ist ebenfalls Sponsor von IndiGrid, Indiens erster Infrastruktur-Treuhandfonds im Stromsektor (“InvIT”), der an der BSE und NSE notiert ist.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sterlitepower.com

Quellenangaben

Textquelle:Sterlite Power Grid Ventures Limited, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131385/3998368
Newsroom:Sterlite Power Grid Ventures Limited
Pressekontakt:für Medien:
Balaji Krishnaswami
Tel.: +91-9971757474
E-Mail: balaji.krishnaswami@sterlite.com

Das könnte Sie auch interessieren:

LWS Systems GmbH präsentiert seine Innovationen auf der Power2Drive Messe Hamburg (ots) - Der Hamburger Spezialist für Strömungsturbinen stellt auf der Power2Drive Europe seine neuesten Entwicklungen für autarke Windenergiegewinnung in Halle C1 Stand 759 vor. Der LWS Systems Energy PowerTower vereint die TÜV zertifizierten Strömungsturbinen mit Speicher- und Energiemanagementsystem zu einem autarken System, welches überall einsetzbar ist. Es ist ideal für Insellösungen wie zum Beispiel zum Laden von EV's. Die autarken Strassenlampen bieten nicht nur ausreichend Licht, sondern können je nach Bedarf auch mit Speicher- und Energiemanagementsystem sowie WiFi Hotspots au...
K18 – erstes KNE-Jahrbuch erschienen Berlin (ots) - Mit "K18 - Konflikte in der Energiewende" ist das erste Jahrbuch des Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) erschienen. Angelegt als ein Kompendium von Artikeln, Berichten und Interviews betrachtet das Buch Konflikte im Rahmen einer naturverträglichen Energiewende und innovative und internationale Entwicklungen beim Ausbau der erneuerbaren Energien. "Mit "K18" setzen wir ein spezielles Format um, mit dem wir insbesondere zum Diskurs über neue Herausforderungen beitragen wollen. In unserem ersten KNE-Jahrbuch rücken wir Konflikte in der Energiewende in den Fokus," er...
Freiburg Green City: Modellprojekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung Freiburg (ots) - Freiburg steht für die erfolgreiche Koppelung eines vermeintlichen Gegensatzes - Ökologie und Ökonomie. Umweltfreundliche Vorgehensweisen, hochwertige Solartechnik, Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind die treibenden Kräfte der wirtschaftlichen, politischen und stadtplanerischen Entwicklung Freiburgs. Dabei helfen immer neue Modellprojekte, die Wege aufzeigen, das Ziel einer emissionsfreien Stadt bis 2050 zu erreichen: Smart Green Tower: Ein zukünftiges Projekt, das sich aktuell im Bau befindet, ist der Smart Green Tower. Damit wird die Stadt Freiburg ein gestalterisch herau...