Mumbai (ots/PRNewswire) –

– Erstes indisches Unternehmen, das fast 2 Mrd. USD in brasilianischen Stromübertragungssektor investiert – Projekt besteht aus 23 Umspannwerken, 2.000 Leitungskilometern und einer Transformationsleistung von 5.500 MVA

Sterlite Power ist bei der gerade beendeten Auktion für Übertragungsprojekte in Brasilien als großer Sieger hervorgegangen und hat sich 6 Projekte und ein Investitionsvolumen von ca. 1 Mrd. USD gesichert, ungefähr 65 % der auktionierten Investitionsausgaben. Diese kritischen Projekte werden maßgeblich dazu beitragen, erneuerbare Energien aus den nördlichen und nordöstlichen Landesteilen Brasiliens in den Süden und Südosten des Landes zu übertragen, wo der Bedarf am größten ist. Schätzungen gehen davon aus, dass der gesamte Stromverbrauch des Landes bis 2026 auf 741 TWh steigt, ein durchschnittliches Wachstum von 3,7 % pro Jahr. Um diesen Nachfragesprung zu beherrschen, ist über die nächsten 10 Jahre eine Erweiterung der installierten Kapazität des National Interconnected System (SIN) um 64,1 GW geplant.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/558206/Sterlite_Power_Logo.jpg )

Pratik Agarwal, Konzernchef von Sterlite Power, sagte über Brasilien und die Investition des Unternehmens in der Region: “Brasilien muss seine Stromtrasse schrittweise um 61.800 km erweitern und seine Kapazität um 199.200 MVA erhöhen. Daher ist dies für uns ein äußerst attraktiver Markt, und wir haben von den geplanten 4 Mrd. USD in der Region bereits ~1,7 Mrd. USD zugesagt. Wir wollen weltweite Partnerschaften aufbauen, um unser weltweites Projektportfolio erfolgreich zu realisieren.”

Der brasilianische Energiesektor unterliegt einem ausgereiften politischen und regulatorischen Regelwerk. Mit soliden vertragliche Rahmenbedingungen, einschließlich langer Konzessionslaufzeiten (30 Jahre), inflationsgeschützter Umsätze (zur Senkung des Devisenrisikos) und vorab angekündigter Projektauktionen, ist Brasilien für jeden privaten Anbieter im Übertragungsgeschäft ein idealer Wettbewerbsmarkt.

Informationen zu Sterlite Power

Sterlite Power ist ein führender globaler Entwickler von Stromübertragungsinfrastruktur, dessen Projekte über 12.000 km Leitungskilometer und 20.500 MVA in Indien und Brasilien umfassen. Sterlite Power verfügt über ein branchenführendes Portfolio von Stromleitern, EHV-Kabeln sowie OPGW und bietet ebenfalls Lösungen für die Aufrüstung, die Leistungssteigerung und Stärkung bestehender Netze. Das Unternehmen hat durch die Verwendung hochmoderner Technologien und innovativer Finanzierung neue Maßstäbe in der Branche gesetzt. Sterlite Power ist ebenfalls Sponsor von IndiGrid, Indiens erster Infrastruktur-Treuhandfonds im Stromsektor (“InvIT”), der an der BSE und NSE notiert ist.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sterlitepower.com

Quellenangaben

Textquelle:Sterlite Power Grid Ventures Limited, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131385/3998368
Newsroom:Sterlite Power Grid Ventures Limited
Pressekontakt:für Medien:
Balaji Krishnaswami
Tel.: +91-9971757474
E-Mail: balaji.krishnaswami@sterlite.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Energiespeicher Made in Germany Karlstein a.M. (ots) - Am 13. September 2018 gründet die BMZ Group ihr Solarteurs Club im International Headquarter in Karlstein a.M. Als führender Anbieter von leistungsstarken und kaskadierbaren Energiespeichern für Privathaushalte und Gewerbe bietet das Unternehmen den Solarteuren eine Partnerschaft, die viele Vorteile bringt. Die BMZ Group unterstützt ihre Fachpartner insbesondere bei Marketing, Vertrieb, Weiterbildung und bietet ein Forum zum Erfahrungsaustausch. Starke Unterstützung im Tagesgeschäft Die BMZ Experten begleiten ihre Fachpartner auf Wunsch bei der Erstinbetriebnahme und -in...
Peter Hager neuer Aufsichtsrat der Hager SE Blieskastel (ots) - Auf ihrer Hauptversammlung am 20. Juni 2018 hat die Hager SE einen neuen Aufsichtsrat bestellt. Peter Hager löst Philip Hager ab, der sich für die kommende Amtszeit nicht zur Wahl gestellt hatte. Philip Hager hatte dem Gremium 20 Jahre lang angehört und die Entwicklung der Hager Group insbesondere als Mitglied des Finanzausschusses engagiert begleitet. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt Philip Hagers war das Thema Compliance, also die Einhaltung gesetzlicher Regelungen und ethischer Standards im und durch das Unternehmen. Die Gesellschafter der Hager SE dankten Philip Hager fü...
Hitze kein Problem für Gaskraftwerke Berlin (ots) - In den vergangenen Tagen wurde die Sorge nach einer sicheren Stromversorgung in Deutschland groß, nachdem einige Kraftwerke aufgrund der beständig hohen Temperaturen die Leistung drosseln mussten. Gaskraftwerke benötigen kein Kühlwasser. Anders als Kohle- oder Atomkraftwerke sind sie damit in der Lage, die Stromversorgung auch bei der aktuellen Hitzewelle uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. Menschen, Tiere und Pflanzen leiden unter der andauernden Hitzewelle in Europa. In vielen Regionen hat es seit Monaten kaum geregnet. Die Folge: Die Pegel der wichtigsten Flüsse wie etwa de...