Lübbecke (ots) – Home Deluxe hat sich in den letzten zehn Jahren von einem kleinen Onlineshop zu einem millionenschweren Mittelständler entwickelt. Firmenchef Alexander Thoss plant mittels einer Auslandsexpansion den Umsatz seines Unternehmens jährlich zu verdoppeln und Home Deluxe als führenden Player für den Bereich “Haus und Garten” in Europa zu etablieren.

Als der 22-jährige Studienabbrecher Alexander Thoss 2007 die ersten Artikel unter eigenem Label in China bestellte, glaubte kaum jemand an seine Vision, den führenden Shop für “Haus und Garten”-Artikel aufzubauen. Zu übermächtig schien den Kritikern die Konkurrenz der etablierten Markenhersteller sowie der großen Fachhändler und Handelsketten gegen die der Jungunternehmer antrat, und gleichzeitig zu gering die Erfahrung des Gründers sowie die Kapitalisierung seines Unternehmens.

Heute, nach zehn Jahren erfolgreicher Unternehmensführung, sind die Zweifler verstummt. Das 82-köpfige Home Deluxe Team vertreibt mittlerweile mehr als 2100 Artikel unter eigenem Label. “Durch die Umgehung von Groß- und Zwischenhändlern können wir unseren Kunden ein deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis anbieten als unsere Wettbewerber. Gleichzeitig profitieren wir als Unternehmen von großen Teilen der Wertschöpfungskette”, erklärt Alexander Thoss das Konzept.

Vom Firmenstandort in Lübbecke erwirtschaftet Thoss mit seinem Team derzeit rund 20 Millionen Euro im Jahr. Sowohl Umsatz als auch Gewinn zeigen bei Home Deluxe seit Gründung nur in eine Richtung: steil nach oben. Die Wachstumsraten liegen dauerhaft im hohen zwei- und teilweise dreistelligen Bereich.

Ein Grund für das schnelle Wachstum von Home Deluxe ist die starke Netzwerkarbeit des Gründers. Zu den Partnern des Start-Up-Unternehmens, dass sich zu einem renommierten Player Im Markt entwickelt hat, zählen neben den großen Onlinehändlern Amazon und Ebay, auch Versandhändler wie Otto und Quelle, große Handelsketten wie Real und Netto, aber auch Baumärkte, Fachhändler und Fachfirmen. Als Partnerbank für Finanzierungen konnte Home Deluxe die Großbank Santander gewinnen.

Trotz aller Erfolge sieht Alexander Thoss sein Unternehmen immer noch am Anfang einer langen Wachstumsgeschichte. Auf sieben Hektar wird Home Deluxe in den nächsten Jahren 15 bis 20 Millionen Euro in eine neue Montagehalle, Lagerkapazitäten sowie einen großen Showroom investieren. “Diese Investitionen tätigen wir, um auch in Zukunft unseren Wachstumskurs aufrecht erhalten zu können”, erklärt Thoss.

In den nächsten 20 Jahren plant Thoss den Umsatz seines Unternehmens schrittweise auf 250 Millionen Euro zu steigern. Das ambitionierte Ziel soll Home Deluxe nicht alleine im deutschsprachigem Raum erreichen, sondern Thoss denkt größer. Derzeit arbeitet sein Team erfolgreich an der Europäisierung der Vertriebskanäle. Innerhalb kürzester Zeit konnte Home Deluxe den Umsatz, der im europäischen Ausland erzielt wird, auf 20 Prozent erhöhen – Tendenz steigend.

So ambitioniert der Wachstumskurs auch sein mag, Alexander Thoss selbst ist kein Typ für Höhenflüge. Der Unternehmer hat ein bodenständiges Gemüt und führt seine Geschäfte entsprechend konservativ. Weder gab es bei Home Deluxe in der Vergangenheit Start-Up typische Finanzierungsrunden, noch leidet das Unternehmen an einen überdimensionierten Verschuldungsstand. Lieber verlässt sich der Alexander Thoss auf organisches und nachhaltiges Wachstum: “Das Startkapital für mein Unternehmen habe ich zwar beim Onlinepoker gewonnen, im Geschäftsleben bin ich aber kein Spielertyp.”

Quellenangaben

Textquelle:Home Deluxe GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129048/4002398
Newsroom:Home Deluxe GmbH
Pressekontakt:Home Deluxe GmbH
Schanzeweg 2
32312 Lübbecke
Telefon: 05743 – 603 919 – 0
E-Mail: info@home-deluxe-gmbh.de

Das könnte Sie auch interessieren:

SIGNA übernimmt Möbelkette kika Wien (ots/PRNewswire) - - SIGNA unterzeichnet Vertrag zur Übernahme von kika/Leiner - Die Übernahme stellt die Fortführung des Traditionsunternehmens sicher und bietet eine österreichische Lösung - Eine umfassendes Umstrukturierungs- und Zukunftskonzept wird gerade entwickelt und bedeutet eine nachhaltige Perspektive für das Unternehmen und die Mitarbeiter Die SIGNA-Gruppe hat die Verträge für die Übernahme von kika/Leiner unterzeichnet. Die Verträge zwischen SIGNA und der Steinhoff-Gruppe wurden am 21. Juni 2018 nach intensiven Verhandlungen unterzeichnet und betreffen das operative Einzelhan...
Ingolstädter Wack Group weiter auf Expansionskurs Ingolstadt (ots) - Nachdem das vergangene Jahr als das erfolgreichste seit der Gründung des Unternehmens abgeschlossen wurde, setzt die Wack Group ihren Erfolgskurs auch 2018 fort. Die Firma wächst und wächst - auch im Jahr des 43. Geburtstags befindet sich das Ingolstädter Familienunternehmen weiter auf Expansionskurs. Bis Ende Mai stieg der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent, wobei ZESTRON, Weltmarktführer in der Präzisionsreinigung für elektronische Bauteile, speziell in Asien überproportional starke Zuwächse von über 25 Prozent verzeichnen konnte. Über 40% des gesamten Ums...
Auf Traumstraßen durch Franken: ADAC Deutschland Klassik erkundete Nordbayern München (ots) - Technikgeschichte auf großer Fahrt: Als "rollendes Museum" fuhren über 120 historische und klassische Automobile bei der neunten ADAC Deutschland Klassik vom 27. Juni bis zum 1. Juli durch die geschichtsträchtige Landschaft rund um die alte Kaiserstadt Bamberg. Die Oldtimer-Wandertour gastierte auf den kurvenreichen Straßen der "fränkischen Toskana" und bot Teilnehmern und Zuschauern automobilen Genuss in Reinkultur. Vier Tage lang erkundeten Fahrer und Beifahrer bei der klassischen Autowanderung die Region mit ihren kulturellen und kulinarischen Highlights. Start und Ziel war ...