München (ots) – Bestes Vergleichsportal für Finanzen, Strom & Gas, Flugvermittlung und Mietwagen

CHECK24 gehört zu den Top Vergleichsportalen 2018. Das geht aus einer Kundenbefragung des Statistik-Portals Statista und TESTBILD hervor.*) Das Münchener Vergleichsportal entschied die Kategorien “Finanzen”, “Strom & Gas”, “Flugvermittlungsportal” und “Mietwagen” für sich. Die Tester befragten tausende Kunden zu den Kriterien “Benutzerfreundlichkeit”, “Beratung”, “Einsparpotenzial” sowie “Anbieterauswahl”.

In der Kategorie Finanzen holte CHECK24 bei “Benutzerfreundlichkeit”, “Einsparpotenzial” und “Anbieterauswahl” den ersten Platz und gewann so die Gesamtwertung. In der Kategorie Strom & Gas landete das Münchener Vergleichsportal sogar in allen Teilbereichen auf dem ersten Rang und platzierte sich so vor Verivox und Toptarif.

Bei den Flugvermittlungsportalen überzeugte CHECK24 besonders in den Kategorien “Benutzerfreundlichkeit” und “Anbieterauswahl” und bei Mietwagen neben der “Benutzerfreundlichkeit” beim “Einsparpotenzial”. In beiden Fällen entschied das Vergleichsportal die Gesamtwertung für sich.

Service für Kunden: Kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

CHECK24 bietet an sieben Tagen die Woche persönliche Beratung per Telefon und E-Mail. Verbraucher sehen und verwalten ihre Verträge im digitalen Kundenkonto. Diese und weitere kostenlose Serviceleistungen wissen über 15 Millionen Kunden zu schätzen.

*)Quelle: http://ots.de/j34RSK

Über die CHECK24 GmbH

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/4008662
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Edgar Kirk
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1175

edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BDI zum Ausstieg der USA aus der Atomvereinbarung mit dem Iran: Anreize … Berlin (ots) - BDI-Präsident Dieter Kempf äußert sich zum Ausstieg der USA aus der Atomvereinbarung mit dem Iran: "Anreize schaffen, das Abkommen fortzusetzen" - "Der BDI unterstützt die Bundesregierung in ihrem Engagement, faire Wettbewerbsregeln für Unternehmen im Iran-Geschäft sicherzustellen. Um Anreize zu schaffen, das Abkommen fortzusetzen, muss in erster Linie der Zahlungsverkehr mit dem Iran aufrechterhalten werden. - Die deutsche Industrie begrüßt den deutlichen Willen der EU und der Bundesregierung, sich gegen die extraterritoriale Sanktionspolitik der USA zur Wehr zu setzen. Der Ein...
DEG finanziert Moringa-Unternehmen in Kenia Köln (ots) - - 500.000 EUR Up-Scaling-Mittel für Anbau von Bio-Moringa - Lokales Unternehmen mit innovativer Geschäftsidee - Einkommen für bis zu 1.000 Kleinbauernfamilien Rund zwei Millionen verschiedene biologische Arten gibt es Schätzungen zufolge weltweit. Der UN-Tag der Biodiversität am 22. Mai erinnert an ihre Bedeutung. Artenvielfalt ist nicht nur für das biologische Gleichgewicht zentral. Klimatisch angepasste endemische Pflanzenarten etwa sind wichtige Nährstofflieferanten, die oft mit vergleichsweise wenig Dünger sowie Wasser auskommen - und Verdienstmöglichkeiten bieten. Im Rahmen d...
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Fürstenberg Institut unterstützt … Hamburg (ots) - Die #MeToo-Debatte hat in Unternehmen zu großen Unsicherheiten geführt. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verbietet jede Form der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz - doch kaum jemand weiß genau, was das bedeutet: Was genau fällt unter sexuelle Belästigung? Welche Pflichten bestehen unternehmensseitig und was heißt das konkret für den Arbeitsalltag? Müssen Mitarbeiter jetzt permanent auf der Hut sein, da jede nett gemeinte Äußerung als übergriffig erlebt werden könnte? Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, einerseits vorzubeugen und andererseits im Ernstfall einzugr...