Berlin (ots) –

Die Initiative “Deutschland – Land der Ideen” und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zeichnen zehn Mobilitätsprojekte zum Thema Nachhaltigkeit aus. Unter dem Motto “Intelligent unterwegs – Innovationen für eine nachhaltige Mobilität” haben Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Start-ups und Vereine in diesem Jahr rund 250 Beiträge eingereicht und sich damit für den Deutschen Mobilitätspreises 2018 beworben. Die Einreichungen zeigten Lösungsansätze, wie der Verkehr und die Logistik dank der Digitalisierung nachhaltiger gestaltet werden können.

Die hochkarätig besetzte Jury wählte aus den Einreichungen folgende zehn Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2018 aus:

Connected Drones – Drohnen im Luftverkehr sichtbar machen, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Langen, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/connecteddrones

e-troFit Bus – Umrüstung von Diesel-Bussen auf Elektroantrieb, in-tech GmbH, Garching / München, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/etrofitbus

Free2Move – Verschiedene Sharing-Anbieter auf einer Plattform, GHM Mobile Development GmbH, Berlin, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/free2move

Freie Lastenräder – Infrastruktur und kostenfreier Verleih, wielebenwir e. V., Köln, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/freielastenraeder

GETAWAY – Jedes Auto per App spontan mieten und vermieten, Getaway GmbH, Berlin, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/getaway

ISCAD – Intelligent Stator Cage Drive, volabo GmbH, Ottobrunn, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/iscad

Leuchtende Bahnsteigkante – Zugauslastung in Echtzeit, S-Bahn Stuttgart & SIUT GmbH, Plochingen, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/leuchtendebahnsteigkante

Solarauto Sion – Serienmäßiges Elektroauto mit Solarmodulen, Sono Motors GmbH, München, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/sion

TicketEasy – Öffentliche Verkehrsmittel per App automatisch erkennen und bezahlen, MotionTag GmbH, Potsdam, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/ticketeasy

Visi-Match.com – Vermittlung von freien Containern, VisiTrans GmbH, Obermoschel, www.deutscher-mobilitaetspreis.de/visimatch

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Schirmherr des Deutschen Mobilitätspreises: “Wir brauchen eine neue deutsche Dynamik für die Zukunft der Mobilität. Dazu sind nachhaltige Ideen, Mut und Entschlossenheit gefragt. Die eingereichten Projekte geben dabei wertvolle Impulse, um deutsche Mobilitätslösungen zum Exportschlager zu machen.”

Die Expertenjury unter dem Vorsitz von Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte die zehn besten Projekte für Luft, Wasser, Straße und Schiene aus. Die Preisträger werden im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Bundesverkehrsministerium in Berlin im Herbst 2018 offiziell geehrt.

“Wie Mobilität mit digitalen Innovationen noch nachhaltiger wird, zeigen die Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises auf vorbildliche Weise. Die Projekte setzen wichtige Impulse für den Digitalstandort Deutschland und leisten einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unseres Landes”, so Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) und des Deutschland – Land der Ideen e. V.

Weiterführendes Material: www.deutscher-mobilitaetspreis.de/presse

Die Initiatoren: “Deutschland – Land der Ideen”, BMVI und Digital-Gipfel

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative “Deutschland – Land der Ideen” und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Folgende Mitglieder der Plattform “Digitale Netze und Mobilität” des Digital-Gipfels unterstützen den Deutschen Mobilitätspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. www.deutscher-mobilitaetspreis.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Deutscher Mobilitätspreis/Deutschland – Land der Ideen
Textquelle:Deutscher Mobilitätspreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120636/4023220
Newsroom:Deutscher Mobilitätspreis
Pressekontakt: Deutschland – Land der Ideen
Kristina Müller
Tel.: 030/206459-114
kristina.mueller@land-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de
www.twitter.com/Land_der_Ideen
www.facebook.com/deutschland.landderideen

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Pressestelle
Tel.: 030/18300-7200
presse@bmvi.de
www.bmvi.de
www.twitter.com/bmvi

Das könnte Sie auch interessieren:

Schönes Wetter – alles gut? Diese sechs Sommer-Gefahren sollten Autofahrer … Bielefeld/Hannover (ots) - Tückischer Straßenverhältnisse durch herbstlich-winterliche Wetterlagen sind sich Autofahrer in der Regel bewusst. Doch auch im Sommer lauern Gefahren, die allerdings viel weniger im Fokus stehen. Welche Gefahren das sind, erklärt der Reifenfachdiscounter reifen.com ( http://www.reifen.com ): 1) Höchste Explosionsgefahr! Im Fahrzeug gelagerte Spraydosen und Gasfeuerzeuge stellen ein Explosionsrisiko dar. Eine weitere Gefahr geht von randvollen Kraftstofftanks aus: Gase können über die Tankentlüftung austreten und sich urplötzlich entzünden! 2) Verlängerte Reaktionsze...
Ford Transit Connect und Ford Transit Courier mit neuen Motoren Köln (ots) - - Ford Transit Connect jetzt als 1,5-Liter-EcoBlue-Diesel und als 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benziner mit intelligenter Zylindersteuerung verfügbar - Die Motoren entsprechen der Euro 6d-TEMP-Norm- 6-Gang-Schaltgetriebe serienmäßig, auf Wunsch ist ein adaptives 8-Gang-Automatikgetriebe lieferbar - Assistenz-Systeme EcoSelect und EcoMode helfen bei der Verbesserung der Kraftstoffeffizienz - Transit Courier: Die weiterentwickelte Baureihe ist - ebenso wie der Transit Connect - ab sofort bei den Ford-Händlern bestellbar. Die Markteinführung beider Modelle ist für das dritte Qu...
Wenn Taxis abheben – das Beispiel München Stuttgart (ots) - Zukunftstechnologien werden es künftig möglich machen, den Luftraum, insbesondere über Großstädten, für Kurzstreckenverbindungen sinnvoll zu nutzen. Eine neue Studie der Managementberatung Porsche Consulting analysiert die Machbarkeit Vertikaler Mobilität. Dabei geht es um Kleinflugzeuge mit Elektroantrieb und bis zu vier Sitzen, die senkrecht starten und landen und deshalb Hochhausdächer und sehr kleine Plätze anfliegen können. Aus der Studie ergibt sich ein Szenario, wie bereits vom Jahr 2025 an Lufttaxis auf Kurzstrecken in den größten Metropolen der Welt eingesetzt werden...