Mainz (ots) –

Menschen, die sich ehrenamtlich, das heißt freiwillig, für ihre Mitmenschen, für die Kultur oder das allgemeine Miteinander einsetzen, werden seit 2001 vom Südwestrundfunk und der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz gemeinsam ausgezeichnet. Im Rahmen des Landesweiten Ehrenamtstages am Sonntag, 26. August 2018, in Pirmasens würdigt der SWR diese besonderen Menschen mit der Sendung “SWR Ehrensache 2018” von 18:05 Uhr bis 19:15 Uhr. Die Preisverleihung auf der Bühne auf dem Exerzierplatz ist der Höhepunkt des Ehrenamtstags und wird live im SWR Fernsehen übertragen.

Im Mittelpunkt der Fernsehshow stehen die diesjährigen Preisträger. Eine Jury, der Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Sängerin Stefanie Heinzmann und Comedian Chako Habekost angehören, hat zuvor die Preisträger ausgewählt und übergibt an diesem Abend drei Preise. Diese gehen in diesem Jahr an:

– Stephan Horch vom Clean River Projekt aus Winningen/Mosel. Die Gruppe sammelt beim Paddeln Plastikmüll, inszeniert und fotografiert ihn öffentlichkeitswirksam als abschreckenden Hingucker, hält Vorträge und sensibilisiert so für die Reinhaltung von Gewässern (Pate: Christian Chako Habekost) – David Maier von POP UP Worms, dem “Festival junge Kultur, neue Perspektiven und andere schöne Dinge”. Seit 2015 belebt das Festival leerstehende Läden und Gebäude mit Veranstaltungen vorwiegend für Menschen zwischen 19 und 39. Mit Musik, Stummfilm, Stadtführungen, Theater, Ausstellungen und vielem mehr will es das Bewusstsein für die Innenstadt stärken (Patin: Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn) und – Jan Behrensmeyer von Jugendzentrum “Am Zug” in Kirchberg/Hunsrück. Mit seinem Angebot von Spiel, Freizeit- und Kulturangebot und Beratung ist der Treff täglich für rund 50 Jugendliche zwischen 14 und 18 da. Hier lernen die jungen Menschen, aufeinander aufzupassen und vor allem Verantwortung (Patin: Stefanie Heinzmann).

Den “Sonderpreis der Ministerpräsidentin” überreicht Malu Dreyer persönlich an die Vertreter des Dorfladens Freckenfeld/Südpfalz. In diesem Beispiel sozialer Verantwortung vertreiben 168 Mitglieder eines Vereins – die meisten ehrenamtlich – Produkte regionaler Herkunft; das angegliederte Café ist zum Treffpunkt für die Bevölkerung geworden.

Schließlich küren die Zuschauerinnen und Zuschauer der “SWR Landesschau Rheinland-Pfalz” zusammen mit den Hörerinnen und Hörern von SWR4 einen fünften Preis: Den “Publikumspreis der Ehrensache”. Aus unterschiedlichen Teilen des Bundeslandes und aus vielen Bereichen des Ehrenamts kommen die 10 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich dafür zur Wahl stellen. Seit Frühjahr 2018 werden diese in der “SWR Landesschau Rheinland-Pfalz” sowie im Radioprogramm SWR4 Rheinland-Pfalz mit ihren Projekten vorgestellt. Von Montag, 20., bis Sonntag, 26. August 2018, kann jeder seine Stimme für “seinen” Kandidaten auf der Website swr.de/ehrensache abgeben. Und dann wird es spannend, denn wer die meisten Stimmen bekommt, wird erst in der Fernseh-Gala am Sonntagabend bekanntgegeben.

Als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement treten im Rahmen der Fernsehsendung am 26. August in Pirmasens Stefanie Heinzmann und ihre Band auf. Die “Ehrensache 2018” moderiert Martin Seidler.

SWR4 Rheinland-Pfalz ist beim Ehrenamtstag 2018 in Pirmasens mit einem Kulturprogramm auf einer Bühne in der Höfelsgasse vertreten. Hier gibt es ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit ehrenamtlichen Kulturgruppen, moderiert von Christiane Spohn. Im Radioprogramm SWR4 ist die “Ehrensache 2018” in einer dreistündigen Sondersendung präsent.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk/ANKE KRISTINA SCHAEFER
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/4030745
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Sibylle Schreckenberger
Tel. 06131 929 32755

sibylle.schreckenberger@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Martin Rieß wird Geschäftsführer von SPARWELT Köln (ots) - Martin Rieß wird ab 1. September 2018 neuer Geschäftsführer der SPARWELT GmbH, einem Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland. In seiner neuen Funktion wird er den weiteren Ausbau eines der führenden Online-Marketing Anbieters Deutschlands verantworten. Der 46-Jährige kommt von der AWIN AG, wo er als Managing Director, Deutschland Österreich und Schweiz tätig war. Martin Rieß folgt auf Dr. Tim Seewöster, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im besten gegenseitigen Einvernehmen verlässt, um sich ab Oktober einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Marc Schröder,...
“ZDFzoom”: Die Todesliste des NSU Mainz (ots) - Im Brandschutt der Wohnung von Beate Zschäpe fand die Polizei eine umfangreiche Adresssammlung, die später unter dem Namen "10.000er Liste" oder "Todesliste des NSU" in den Ermittlungsakten erwähnt wird. Experten sind überzeugt: Der NSU plante weitaus mehr Attentate und muss Helfer gehabt haben. Am Mittwoch, 20. Juni 2018, 22.45 Uhr, berichtet "ZDFzoom" über "Die Todesliste des NSU - Deutschland im Visier rechter Terroristen". Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte läuft in München seit mittlerweile fünf Jahren. Doch bis heute ist ungeklärt, was es mit dieser ...
CARE zum Gesetz des Familiennachzugs: “Das Recht auf Familie ist kein … Bonn (ots) - Die Hilfsorganisation CARE kritisiert das heute im Bundestag beschlossene Gesetz zur Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten scharf. "Was einige Parteien als verantwortungsvollen Kompromiss bezeichnen, ist in Wahrheit eine unmenschliche Entscheidung. Gerade für muslimische Flüchtlinge ist es eine zusätzliche Härte, dass gerade heute, wenn Muslime weltweit das Ende des Ramadans im Kreise ihrer Familien feiern, ein Gesetz verabschiedet wird, das weiterhin tausende Familien trennt. Das Recht auf Familie darf kein Gnadenrecht sein", betont CARE-Generalsekretä...