Hamburg (ots) –

Welche Breitenwirkung haben Wirtschaftspreise heute? – Die bisherigen Gewinner des Deutschen Exzellenz-Preises über die Resonanz, die sie auf die Auszeichnung erfahren haben.

Noch bis zum 31. August 2018 können sich Unternehmen und Agenturen mit ihren herausragenden Produkten und Dienstleistungen sowie deren Manager und Macher um den Deutschen Exzellenz-Preis bewerben. Das Deutsche Institut für Service-Qualität und das DUB UNTERNEHMER-Magazin vergeben den Wirtschaftspreis 2019 bereits zum zweiten Mal. Schirmherr ist wie im vergangenen Jahr Wirtschafts- und Arbeitsminister a. D. Wolfgang Clement. Den Vorsitz der prominenten Jury hat Journalist Heiner Bremer. Ihre gemeinsame Mission: Exzellenz in der deutschen Wirtschaft fördern. Über den Erfolg des Deutschen Exzellenz-Preises 2018 resümieren jetzt die Vorjahres-Preisträger.

David Fox, Vice President Inflight Services und Connectivity bei der Deutschen Telekom, zieht positive Bilanz: “Inmarsat und Deutsche Telekom sind sehr stolz auf den Erhalt des Deutschen Exzellenz-Preises für das European Aviation Network. Es ist eine besondere Anerkennung für dieses innovative Projekt, das von unterschiedlichen europäischen Partnern realisiert wurde.”

“Der Deutsche Exzellenz-Preis ist eine Auszeichnung, die sowohl wir, als auch unsere Kunden sehr schätzen”, sagt Max Thinius, Unternehmenssprecher von Online-Supermarkt AllyouneedFresh, “denn was ist heute noch wirklich exzellent? – Exzellenz bedeutet für uns mehr als nur Service, es bedeutet eine weitreichende, gemeinsam mit und für unsere Kunden entwickelte Idee. Wir haben durch diesen Preis sehr viel Wertschätzung erfahren”, so Thinius.

Christoph Metz, Marketing Manager bei ehotel, hebt die Relevanz und positive Wirkung des Deutschen Exzellenz-Preises hervor: “Mittelständische Unternehmen leisten einen sehr wichtigen Beitrag zur deutschen Wirtschaft. Dass diese Leistung mit dem Deutschen Exzellenz-Preis in einer eigenen Auszeichnung berücksichtigt wird, finden wir richtig. Umso mehr freut es uns, dass wir nun diese Auszeichnung selbst erhalten haben. Sie bestätigt uns in unserer bisherigen Arbeit, ist zugleich ein tolles Signal an das gesamte Team und eine wertvolle Botschaft an unsere Geschäftspartner und Kunden.”

Auch Preisträgerin Manuela Maria Lagemann, Agentur-Geschäftsführerin der sec Kommunikation und Gestaltung, ist begeistert vom Echo auf ihren Award: “Als Preisträgerin stelle ich fest, dass die Resonanz auf die Auszeichnung äußerst hoch und positiv ist. Unsere Kunden, Geschäftspartner und Dienstleister nehmen uns als kreativen Partner im Bereich Kommunikation und Gestaltung wahr und erkennen durch die Auszeichnung mit dem Exzellenz-Preis noch deutlicher unsere hohe Bereitschaft zu individuell zugeschnittener Gestaltung nach Kundenwunsch”, resümiert Lagemann.

Um den Deutschen Exzellenz-Preis bewerben können sich Unternehmen und Agenturen sowie Führungskräfte und Mitarbeiter aller Abteilungen. Die Auszeichnung richtet sich an kleine, mittelständische und Großunternehmen, unabhängig davon, wie lange diese schon am Markt sind. Dabei können sich sowohl Firmen bewerben, die ihre Leistungen an den Endkunden (B2C) richten, als auch solche, die im B2B-Bereich tätig sind. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft, Medien und Wissenschaft wird im November 2018 tagen, um die Bewerbungen eingehend zu prüfen und die Gewinner auszuwählen. Weitere Informationen zum Deutschen Exzellenz-Preis 2019 und das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier: http://www.deutscherexzellenzpreis.de.

Die Initiatoren:

Deutsches Institut für Service-Qualität (DISQ)

Das Marktforschungsinstitut verfolgt das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern. Das DISQ führt seit 2006 im Auftrag verschiedener Medien Wettbewerbsanalysen durch.

DUB UNTERNEHMER-Magazin

Das Leitmedium für die digitale Transformation erscheint in einer Gesamtauflage von mehr als 250.000 Exemplaren am Kiosk, als Bordexemplar an den deutschen Flughäfen sowie als Supplement in “Handelsblatt” und “Wirtschaftswoche” und erreicht so pro Ausgabe rund 900.000 Leser. Weitere Partnermedien sind “WELT am SONNTAG”, “DIE ZEIT” und die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung”.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Deutscher Exzellenz-Preis/Uwe Noelke
Textquelle:Deutscher Exzellenz-Preis, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127332/4030204
Newsroom:Deutscher Exzellenz-Preis
Pressekontakt:Kathrin Mertens

JDB MEDIA GmbH
Schanzenstraße 70
20357 Hamburg

Tel +49/(0)40/468832-73
Fax +49/(0)40/468832-34

E-Mail mertens@jdb.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine begehrte Bank Mönchengladbach (ots) - - Santander gehört zu "Deutschlands begehrtesten Arbeitgebern" - Bank überzeugt in Studie des F.A.Z.-Instituts In Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung zeichnet das F.A.Z Institut "Deutschlands begehrteste Arbeitgeber" aus über 5 000 Unternehmen und 132 Branchen aus. Santander belegt den ersten Platz unter den Kreditinstituten. Die Arbeitsbedingungen und -umgebung spielen bei der Auswahl des Arbeitsplatzes eine immer größere Rolle. Neben einer guten Bezahlung und Karrieremöglichkeiten stehen Kriterien wie flexible Arbeitszeiten u...
Big Data: Die nächste Revolution im Einkauf München (ots) - Big Data wird immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor für Unternehmen jeder Größe. Im Einkauf steht die intelligente Analyse und Interpretation riesiger Datenmengen allerdings noch am Anfang. Zwar ist mehr als jeder zweite Einkaufs- und Supply-Chain-Manager davon überzeugt, dass Big Data bis 2025 zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für sein Unternehmen wird. Doch bisher haben die meisten noch kein klares Ziel, wie sie den Megatrend zum eigenen Vorteil ausbauen können. Das ergab eine Befragung von 75 europäischen Einkaufschefs durch die Strategieberatung Oliver Wyman i...
icotec AG erhält FDA-Freigabe für intervertebrale Cages aus BlackArmor® … Altstätten, Schweiz (ots) - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/118084/100816738 - Die zervikalen und lumbalen Cages bestehen aus BlackArmor® Carbon/PEEK, dem innovativen Material von icotec, welches röntgenstrahlendurchlässig ist und sich dank der rauen Ti-iT® Titanbeschichtung schnell in die Wirbelkörperendplatten integriert. Das Schweizer Unternehmen icotec AG gab heute bekannt, dass seine neueste Linie von intervertebralen Cages zur Optimierung der Knochenintegration und postoperativen Visualisierung die 510(k)-Freigabe der ...