Haikou, China (ots/PRNewswire) – Anfang August hat die Hainan Association for Science and Technology in Zusammenarbeit mit Sino-European Innovation Institute, CAST-FCPAE European (Belgien) Base for Innovation and Entrepreneurship und Japan-China Science, Technology and Culture Center drei exklusive Fachkräfterekrutierungsstellen für Hainan in Europa und Japan (Tokio) und im VK eröffnet. Mit dieser neuen Initiative will Hainan, Chinas größte Sonderwirtschaftszone, laut der offiziellen Webseite der Volksregierung der Provinz Hainan (www.hainan.gov.cn) qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland anwerben.

Mit den drei Stellen sollen Europäern und Japanern die sozioökonomische Entwicklung, die Innovationskultur und das günstige unternehmerische Umfeld in Hainan vorgestellt werden. Dort können sich interessierte Fachkräfte über Rekrutierungsmaßnahmen für potenzielle Innovations- und unternehmerische Projekte informieren. Die Stellen dienen auch als Bindeglied für ausländische Fachkräfte und Teams für Innovation und unternehmerische Initiativen in Hainan sowie Hightech-Programme bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen in Hainan. Es sollen feste Beziehungen mit qualifizierten Fachkräften und ausländischen Arbeitsgruppen in Europa und Japan entstehen.

Nach Aussage von Zhao Wei, Leiter des Büros für Personalentwicklung der Provinz Hainan, hat Hainan im Mai eine zentrale Plattform für das Personalwesen in der Provinz aufgelegt, um die Rekrutierung zu unterstützen. Im Jahresvergleich ist die Zahl der auf Jobmessen rekrutierten Fachkräfte um nahezu 30 % gestiegen. Mit den drei neuen Fachkräfterekrutierungsstellen in Europa und Japan treibt Hainan die globale Fachkräftegewinnung für die Wirtschaft voran.

Im April dieses Jahres hat die Zentralregierung erklärt, sie werde die Transformation der Provinz Hainan in eine Pilotzone für Freihandel und die Errichtung eines chinesischen Freihandelshafens unterstützen. Dazu sollen systematisch entsprechende Regelwerke und Systeme entwickelt werden.

In den vergangenen vier Monaten hat Hainan mehrere seiner Programme kontinuierlich weiterentwickelt, darunter das “100-Tage-Investitionsprojekt”, Visafreiheit für 59 Länder und “Eine Million Fachkräfte für Hainan”. Hainan drängt verstärkt auf den internationalen Markt.

Bislang haben mehr als 300 in- und ausländische Unternehmen in Hainan Partner gefunden. Es wurden über 60 gemeinsame Investitionsabkommen geschlossen, unter anderem von internationalen Großkonzernen wie Alibaba, PWC, Tencent, Temasek, General Electric, Qualcomm, CTS und Datang Group.

www.hainan.gov.cn

Quellenangaben

Textquelle:The People’s Government of Hainan Province, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129489/4031856
Newsroom:The People's Government of Hainan Province
Pressekontakt:Frau Zhang
Tel.: 86 10 63074101

Das könnte Sie auch interessieren:

Auf dem Employee Experience Forum werden die Erfahrungen und das Wohlbefinden … London (ots/PRNewswire) - "Den Wert und die Bedeutung von Strategien für das Wohlbefinden nachzuweisen, ist absolut entscheidend. Wir wollen sicherstellen, dass Menschen die Erfahrung der Mitarbeiter genauso ernst nehmen wie die finanzielle Gesundheit des Unternehmens", erklärt Kim Atherton, Chief People Officer bei OVO Energy in diesem exklusiven Leitfaden. Die Erfahrungen ihrer Mitarbeiter rücken zunehmend in den Fokus der Führungskräfte in Unternehmen auf der ganzen Welt. Unternehmen wollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das das Wohlbefinden der Mitarbeiter unterstützt und es ihnen ermöglicht,...
BAP Job-Navigator 05 Berlin (ots) - Ob bei Kundenanfragen aus dem Ausland, in Gesprächen auf einer Branchenmesse oder einem Workshop mit englischsprachigen Vorträgen - viele Tätigkeiten und Projekte in Unternehmen sind heutzutage international ausgerichtet. Für Mitarbeiter stellt sich damit die Herausforderung, mit Kunden und Kollegen nicht nur in der Muttersprache zu kommunizieren. "Gute Englisch-Kenntnisse gelten in vielen Jobs oftmals als Grundvoraussetzung. Aber auch andere Sprachen sind immer häufiger gefragt, wenn man sich in international agierenden Unternehmen behaupten will. Welche dies sind, haben wir mi...
MYPEGASUS wird Stiftung Reutlingen (ots) - Die MYPEGASUS Gruppe, bundesweiter Marktführer für Transfergesellschaften, hat seit dem 18. April 2018 einen neuen Gesellschafter: die gemeinnützige MYPEGASUS Stiftung. Bisher war die Unternehmensgruppe in privater Hand. Ein vierköpfiger Stiftungsrat verwaltet das Vermögen der MYPEGASUS Stiftung. Die Stiftungsgeschäfte werden durch einen Stiftungsvorstand geführt. Stiftungszweck ist die Volks- und Berufsbildung. Die MYPEGASUS Gruppe ist bundesweit an mehr als 30 Standorten aktiv und beschäftigt über 100 festangestellte Mitarbeiter. Als Transferträger im Zusammenhang mit Rest...