Manchester, England (ots/PRNewswire) –

Phagenesis Ltd, wegweisend und führend in der Behandlung von Dysphagie, freut sich heute die Veröffentlichung seiner jüngsten randomisiert kontrollierten Studie (PHAST-TRAC) in der Fachzeitschrift Lancet Neurology bekannt geben zu können.

Reinhard Krickl, CEO von Phagenesis, sagt: “Die Veröffentlichung der sehr guten PHAST-TRAC-Ergebnisse in einer solch renommierten Peer-Review-Fachzeitschrift ist ein enormer Erfolg für Phagenesis. Dadurch wird die hohe klinische Relevanz der in der Studie gezeigten Vorteile einer Phagenyx-Therapie, die einen großen medizinischen Bedarf abdeckt, hervorgehoben.”

Rund 12,5 % aller in ein Krankenhaus eingelieferten Schlaganfallpatienten werden künstlich beatmet und bei 16,3 % aus dieser Gruppe muss eine Tracheotomie (ein Luftröhrenschnitt) durchgeführt werden.[1] Die sichere Entfernung der Tracheal-Kanüle ist in der Rehabilitation tracheotomierter Patienten ein wichtiges Ziel, um das Risiko von Atemwegskomplikationen oder erhöhter Sterblichkeit zu verringern und die Länge des Krankenhausaufenthalts zu verkürzen.[1]-[3] Schluckstörungen verzögern jedoch erheblich die Entwöhnung von der Tracheal-Kanüle, nachdem die Atmung stabilisiert werden konnte.[2],[4]-[5]

Oern Stuge, MD, Chairman bei Phagenesis, stellt fest: “Diese Patienten haben keinen Zugang zu einer effektiven Behandlung, die auf die zugrundeliegenden neurologischen Ursachen der Dysphagie eingeht. Dank der Phagenesis Technologie können wir vielen Patienten helfen, indem wir ihr Wohlbefinden verbessern und zugleich die Risiken und Kosten senken, die mit diesen Beschwerden einhergehen.”

Die PHAST-TRAC-Ergebnisse bestätigen, dass tracheotomierte Schlaganfallpatienten mit Schluckstörungen von einer Behandlung mittels der Pharyngealen Elektrischen Stimulation (PES), einer neuen, auf bahnbrechender Forschung beruhender Therapie, profitieren können. Die Tracheotomie-Dekanülierung (Entfernung der Tracheal-Kanüle) wurde sicher bei 49 % der Patienten in der PES-Gruppe erzielt, gegenüber 9 % der Patienten in der Kontrollgruppe. Darüber hinaus war der Krankenhausaufenthalt der Patienten, die auf die PES-Behandlung ansprachen, durchschnittlich 22 Tage kürzer.[6]

“Neben diesen eindeutigen Effekten war insbesondere auch erfreulich, dass die Stimulationstherapie in PHAST-TRAC keine schwerwiegenden Nebenwirkungen mit sich brachte. Die PES stellt damit für diese schwerstkranken Patienten eine echte Therapieoption dar”, berichtet der Leiter der Studie, Prof. Rainer Dziewas aus der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Münster.

Bei dem von Phagenesis entwickelten Phagenyx®-System handelt es sich um ein innovatives medizinisches Gerät, das mittels PES bei Patienten mit Dysphagie nach Schlaganfall die neurologische Kontrolle über das Schlucken wiederherstellt. Durch den Abschluss dieser wichtigen klinischen Studie in Europa hat Phagenesis den ersten Meilenstein seiner schrittweisen Akquisitionsvereinbarung mit Nestlé Health Science (NHSc) erfolgreich erreicht.

Greg Behar, CEO bei Nestlé Health Science, bemerkt dazu: “Die Zusammenarbeit von NHSc mit Phagenesis ermöglichte die klinische Entwicklung und Verfügbarkeit von Phagenyx für die Schluckrehabilitation. Der Abschluss der PHAST-TRAC-Studie stellt einen enormen Fortschritt in der Dysphagiebehandlung dar. Die Behandlung mit Phagenyx fördert eine schnellere und sicherere Erholung der Patienten von Schluckstörungen und senkt zugleich die Krankenhauskosten um ein Beträchtliches.”

* Phagenyx® ist in Europa mit dem CE-Kennzeichen versehen. In den Vereinigten Staaten ist Phagenyx® derzeit nicht im Handel erhältlich.

Über Phagenyx®

Phagenyx® ist ein innovatives Produkt, das mittels der Pharyngealen Elektrischen Stimulation (PES) kleine Mengen an elektrischer Stimulation, die für jeden Patienten individuell optimiert werden, an einen bestimmten Bereich im Rachen (der als Pharynx bezeichnet wird) abgibt. Die Therapie basiert auf mehr als 20 Jahren Forschung und stellt die neurologische Kontrolle über das Schlucken durch das Anstoßen einer neuroplastischen Reorganisation des Gehirns wieder her.

Über Phagenesis®

Phagenesis® wurde 2007 gegründet, um die Forschung von Prof. Shaheen Hamdy von der University of Manchester, GB, in eine nicht-invasive Technik für die standardmäßige Krankenhausbehandlung umzusetzen. Das Unternehmen hat die einzige Therapie für neurogene Dysphagie entwickelt, die die Ursachen von Dysphagie mittels PES behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.phagenesis.com.

Über Nestlé Health Science

Nestlé Health Science, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Nestlé, ist in der Gesundheitswissenschaft tätig und engagiert sich in der Voranbringung von Ernährungstherapien, um den Weg zur Gesundheit von Verbrauchern, Patienten und unseren Partnern im Gesundheitswesen zu verändern. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.nestlehealthscience.com.

Begriffserklärungen

Dysphagie = Schluckbeschwerden

Neurogene (neurologische oropharyngeale) Dysphagie = durch einen neurologischen Zustand (z. B. Schlaganfall) verursachte Dysphagie.

Tracheotomiert = Patienten, bei denen eine Tracheotomie (https://en.wiktionary.org/wiki/tracheotomy) durchgeführt worden ist

Tracheotomie = Öffnung in der Trachea mittels Luftröhrenschnitt (Tracheotomie), um eine Behinderung des Luftstroms beim Atmen zu erleichtern

Tracheal-Kanüle = ein Tubus, der in die Öffnung der Trachea eingesetzt wird, damit sich das Loch nicht schließen kann

PHAST-TRAC = PHAryngeale elektrische STimulation zur frühen Dekanülierung bei TRACheotomisierten Patienten mit neurogener Dysphagie nach Schlaganfall (PHAST-TRAC): eine prospektive einfachblinde randomisierte Studie

Bibliografie

1. Lahiri S. et al. Neurocritical Care 2015; 23(1): 28-32. 2. Garuti G. et al. Multidisc Resp Med 2014; 9: 36. 3. Clec’h C. et al. Crit Care Med 2007; 35(1): 132-138. 4. Schefold J.C. et al. Crit Care Med 2017; 45(12): 2061-2069. 5. Bosel J. et al. Curr Treat Options Neurol 2014;16(1): 274. 6. Dziewas R. et al. Lancet Neurol 2018; online veröffentlicht am 28. August 2018.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf aktuellen Annahmen und Prognosen beruhen, die vom Management von Nestlé Health Science und Phagenesis gemacht wurden. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren könnten zu Unterschieden zwischen aktuellen und zukünftigen Ergebnissen, Finanzlage, Entwicklung oder Leistung des Unternehmens und den hier gemachten Schätzungen führen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

http://www.phagenesis.com

Quellenangaben

Textquelle:Phagenesis, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121624/4051552
Newsroom:Phagenesis
Pressekontakt:Irina Manoliu
PHAGENESIS LIMITED
E-Mail: irina.manoliu@phagenesis.com
Tel.: +44(0)-161-820-9562
Mobil: +44(0)-7508-265-151

Das könnte Sie auch interessieren:

Kreative Studenten und Uni-Absolventen haben die Möglichkeit, beim Wettbewerb … London (ots/PRNewswire) - Universitätsstudenten in ihrem letzten Jahr der kreativen Studien aus dem ganzen Vereinigten Königreich sind eingeladen, an einem neuen nationalen Wettbewerb teilzunehmen, bei dem sie 30.000 £ gewinnen können. Die Initiative ist ein gemeinsames Projekt der Society for British & International Design (SBID) und BE OPEN, der humanitären Ideenschmiede, die von der internationalen Philanthropin und Unternehmerin Elena Baturina gegründet wurde. Uni-Absolventen aus den vier verschiedenen Disziplinen Innenarchitektur, Dekoration, Mode sowie Kunst und Design sind nun einge...
Hochsaison für Wespen – Allergiemittel werden knapp Mainz (ots) - Jetzt im Spätsommer haben die Wespen Hochsaison, die Völker sind groß wie nie und vielerorts eine Plage. Eine gefährliche Zeit für Allergiker, denn einige Medikamente für Notfallsets sind bereits knapp, erzählen Apotheker in Rheinland-Pfalz. Immer wieder wird auch die Feuerwehr gerufen, um Wespennester entfernen zu lassen, z. B. an Spielplätzen. Experten raten zur Vorsicht im Umgang mit Wespen und besonders davor, Wespennester eigenmächtig zu entfernen. Das ist nicht nur verboten und kann mit hohen Bußgeldern geahndet werden, sondern auch gefährlich. Trotzdem sind Anti-Wespen-Spr...
Amalgam: Alternativen für Kinder und Schwangere Berlin (ots) - Dentalamalgam darf nach der EU-Quecksilberverordnung ab 1. Juli 2018 grundsätzlich nicht mehr für zahnärztliche Behandlungen von Milchzähnen, von Kindern unter 15 Jahren und von schwangeren oder stillenden Patientinnen verwendet werden. Eine Ausnahme von der Regelung besteht nur dann, wenn der Zahnarzt eine solche Behandlung wegen spezifischer medizinischer Erfordernisse als zwingend notwendig erachtet. Hintergrund der neuen Bestimmung ist das Übereinkommen von Minamata, das Gesundheit und Umwelt vor Emissionen und Freisetzungen von Quecksilber und Quecksilberverbindungen schütz...