Mainz (ots) –

Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde. Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben das. Wirklich und ernsthaft! “Akte 88” befasst sich in einer realsatirischen Serie mit den Verschwörungstheorien und ihren Theoretikern.

Hitler hat sich nicht im Führerbunker erschossen, sondern ist geflohen. Bis heute gehört Hitlers vermeintliche Flucht zu den meist verbreiteten Verschwörungstheorien der Geschichte. Viele vermuten, er habe seine letzten Jahre auf einer argentinischen Hacienda verbracht. Andere sind der Ansicht, er habe in einem tibetanischen Kloster gelebt. Manche verorten ihn sogar in der Antarktis, im Innern der Erde, hinterm Mond oder irgendwo in der Galaxis. Zahllose absurde Theorien kursieren in Büchern, Artikeln, “Dokumentationen” und “Reportagen” und natürlich im Internet. Dort finden sich auch “Beweise” für Hitlers Kontakte mit Außerirdischen. Beweisen nicht auch FBI-Akten, dass man noch Jahre nach 1945 nach Hitler gesucht hat?

Gespräche mit Verschwörungstheoretikern

“Akte 88” geht den Verschwörungstheorien nach. Die Hörfunkserie verfolgt die unendlichen Geschichten und Gerüchte über Hitlers Untertauchen, seine Geheimverstecke, Fluchtwege, Doppelgänger und Helfer. “Akte 88” verfolgt aber vor allem die Verschwörungstheoretiker und spricht mit ihnen. Wer sind die Menschen, die sich so etwas ausdenken und glauben? Ist das harmlos? Oder gefährlich? In einer Zeit, in der Menschen sich “alternative Geschichtsbilder” machen und als “Reichsbürger” und “Identitäre” ihr absurdes Weltbild auch mit der Waffe durchsetzen.

Realsatirische Dokufiktion

“Akte 88” ist eine satirische Dokumentation von Michael Lissek und Walter Filz. Realsatirisch. Denn es gibt keine Verrücktheit, von der nicht irgendwer ernsthaft überzeugt ist. Postfaktisch ist der Begriff der Gegenwart. Aber wie funktioniert das Postfaktische? Wie werden Tatsachen ignoriert und Lügen akzeptiert? Wie wird die Wahrheit zur Gefühlssache? Und wie werden aus Gefühlen Argumente? Wie funktionieren Verschwörungstheorien? Und warum funktionieren sie bei Hitler besonders gut? “Akte 88” ist unterhaltende Aufklärung – zwischen Doku und Investigation, zwischen Radioshow und Hörspiel. Witzig, böse, drastisch. Eine zweite und dritte Staffel sind in Planung.

Akte 88 – Die tausend Leben des Adolf Hitler Podcast und Radioserie: zehn Folgen à ca. 15 Minuten Podcast: ab 17. September 2018 Als Radio-Serie: 17. bis 21. und 24. bis 28. September 2018, jeweils ca. 19:40 Uhr in SWR2 Als Zweiteiler in “SWR2 Feature am Sonntag”: 23. und 30. September 2018

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://x.swr.de/s/akte

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/4059492
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Sibylle Schreckenberger
Tel. 06131 929 32755

sibylle.schreckenberger@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Weltpremiere von Bucks ASPHALTGORILLAS @Filmfest München München (ots) - Die Gorillas sind los! Gestern Abend haben die ASPHALTGORILLAS den Roten Teppich auf dem Filmfest in München gestürmt und die Weltpremiere ihres Ganovenfilms gefeiert. Filmemacher und Darsteller waren persönlich nach München gekommen, um den rasanten Film vorzustellen. Neben Regisseur Detlev Buck und den Darstellern Samuel Schneider, Jannis Niewöhner, Ella Rumpf, Kida Khodr Ramadan sowie Stefanie Giesinger waren auch die Produzentin Viola Jäger sowie Executive Producer Oliver Berben anwesend. Gut gelaunt stellte sich das Team um Buck den Fragen der anwesenden Journalisten und F...
Familie Wollny im Trödelfieber München (ots) - Neue Geschichten rund um die sympathische Großfamilie - Ausstrahlung: Mittwoch, 8. August 2018, um 20:15 Uhr bei RTL IIDer Umzug ins das neue Wollny-Heim rückt immer näher - die perfekte Gelegenheit, um sich von altem Krempel zu trennen. Mama Silvia ordnet eine große Entrümplungs-Aktion an. Das fällt einigen schwerer als gedacht, denn es soll so manches Liebhaberstück versilbert werden. Auf dem Neusser Flohmarkt zeigt sich dann, welcher Wollny am besten Feilschen kann. Um vor dem Umzug in das neue Eigenheim der Wollnys Platz zu schaffen, möchte Silvia das alte Haus entrümp...
Nur mit Köpfchen kommt man weiter Köln (ots) - Passend zum Schulstart gibt es im App Store eine unterhaltsame neue Kinder-App mit der Kopfrechnen zum Kinderspiel wird: Fiete Math Climber. In Fiete Math Climber rechnet man, um eine Treppe zu erklimmen. Löst man eine Aufgabe richtig, gehts eine Stufe hoch. Löst man sie falsch, gehts wieder eine Stufe runter. Dieses einfache Spielprinzip ist so unterhaltsam verpackt, dass Kinder mit großer Begeisterung in kürzester Zeit hunderte Aufgaben lösen. Wer selbst schon einmal mit einem Kind rechnen geübt hat weiß: Das wäre auf Papier unmöglich! So funktioniert es Die endlose Treppe is...