Darmstadt (ots) –

– Die Geschichte von MS-Patientin Claudia Wittfoth gibt es jetzt auf www.leben-mit-ms.de – Die 47-Jährige bestreitet trotz ihrer Erkrankung Marathons – Die Läuferin möchte anderen Betroffenen Mut machen, trotz ihrer Erkrankung aktiv zu sein

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, veröffentlicht auf seinem Portal www.leben-mit-ms.de regelmäßig Geschichten von Menschen mit Multiple Sklerose wie die von Claudia Wittfoth. Die Wahl-Essenerin erhielt im Jahr 2009 die Diagnose MS – ein Befund der Claudia Wittfoth schwer traf. Doch von Anfang an ging sie offen mit ihrer Erkrankung um.

Das Leben leben

Claudia Wittfoth startete nach drei schnell hintereinander folgenden Schüben eine Basistherapie. Seitdem ist sie schubfrei. Ab und zu spürt sie die MS aber trotzdem, zum Beispiel in Form von Konzentrationsproblemen und Schwindel. Beschweren möchte sich die Kommunikationswissenschaftlerin aber nicht. Denn sie weiß, dass es nicht selbstverständlich ist, dass sie ihr Leben so führen kann. Insbesondere das Laufen und Reisen helfen ihr, das Leben weiterhin zu genießen.

Laufen als Therapie

Claudia Wittfoth ging schon immer gerne joggen. Doch erst durch ihre MS-Erkrankung lief sie weitere Strecken. So nimmt sie heute an Marathons und sogar Ultramarathons teil. Dabei lernt sie immer wieder viele neue Menschen kennen, die ihr Leben bereichern und ihr den Ansporn geben, das Leben zu leben – auch mit MS. Die vollständige Geschichte von Claudia Wittfoth finden Sie auf www.leben-mit-ms.de .

Weitere Informationen zu MS und dem Serviceangebot von Merck im Internet: Website: www.leben-mit-ms.de Facebook: www.facebook.com/MSLeben Youtube: www.youtube.com/user/LebenmitMS Anmeldung für den “Leben mit MS”-Newsletter: www.leben-mit-ms.de/#staying-up-to-date

Über Multiple Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems und die häufigste, nicht-traumatische, zu Beeinträchtigungen führende neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Schätzungen zufolge sind weltweit circa 2,3 Millionen Menschen an MS erkrankt. Die Symptome können unterschiedlich sein, wobei vor allem Sehstörungen, Taubheit oder Kribbeln in den Gliedmaßen sowie Kraftlosigkeit und Koordinationsprobleme auftreten. Am weitesten verbreitet ist die schubförmig verlaufende MS.

Ausgewählte Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse www.merckgroup.com/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Multiple Sklerose: www.leben-mit-ms.de/multiple-sklerose

Über Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 53.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern – von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2017 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro.

Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.merckgroup.com .

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Merck Healthcare
Textquelle:Merck Healthcare, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/68084/4059227
Newsroom:Merck Healthcare
Pressekontakt:Leitung Kommunikation Deutschland:
Dr. Brigitte Hanke
Telefon: 06151 6285-511

Inhaltlich verantwortlich:
Dr. Stefan Granzer
Senior PR/e-Media Manager
Telefon: 06151 6285-514
E-Mail: stefan.granzer@merckgroup.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Spiel, Sport und Informationen bei Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft Berlin (ots) - Die gesetzliche Unfallversicherung zeigt Präsenz bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft vom 16. bis 26. August in Hamburg. Im Inselpark Wilhelmsburg bietet sie Mitmachangebote aus Sport und Spiel und einen Informations-Pavillon. Dort präsentieren sich die in Hamburg ansässigen gesetzlichen Unfallversicherungen, ihr Spitzenverband und die berufsgenossenschaftliche Unfallklinik. Die Angebote zur Rollstuhlbasketball-WM sind Teil des vielfältigen Engagements der Unfallversicherung für den Reha- und Behindertensport. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen sorgen nach einem Ar...
Neue EU-Mittelstands-Definition ist einmalige Chance für Europa Berlin (ots) - Morgen bietet sich für das EU-Parlament die einmalige Chance, die europäische Wirtschaft im Ganzen und den deutschen pharmazeutischen Mittelstand im Einzelnen zu stärken. Mit dem Antrag zur Anpassung der Definition von kleinen und mittleren Unternehmen könnten hier die richtigen Weichen gestellt werden. "Die Innovationskraft Europas und Deutschlands hängt maßgeblich vom Mittelstand ab. Es wird Zeit, dass dieses Rückgrat gestärkt wird", so Dr. Martin Zentgraf, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI e. V.) Seit ihrer Einführung 2003 ist die De...
Säuglingsmilch: Gerührt, nicht geschüttelt Baierbrunn (ots) - Um Blähungen beim Baby zu vermeiden, sollten Eltern Säuglingsmilch bei der Zubereitung rühren und nicht schütteln. "Achten Sie darauf, dass kein Schaum auf der Oberfläche ist", rät Sandra Werlich-Praetzel, Still- und Laktationstherapeutin aus Hamburg, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Diese Luft landet sonst im Babybauch und führt zu Blähungen und Bauchweh." So geht's: Einfach das Milchpulver in das Fläschchen geben und etwas abgekochtes, aber nicht mehr heißes Wasser hinzugeben. Anschließend sollten Eltern so lange mit einem Löffel rühren, bis sich das Pulver aufgelö...