Köln (ots) – Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, Ska Keller, hat die Europäische Fußball-Union UEFA aufgefordert, die EM 2024 wegen der Menschenrechtproblematik nicht an die Türkei zu vergeben. “Wenn Menschenrechte ein verbindliches Kriterium sind für die Vergabe von Europameisterschaften, kann die Türkei nicht in Betracht gezogen werden. Denn die Menschenrechtslage dort ist katastrophal”, sagte Keller in der WDR-Sendung Sport inside. Keller ist auch Mitglied im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Türkei. Wo es Menschenrechtsverletzungen dieser Art gebe, dürfe keine EM stattfinden, so Keller weiter. Eine EM würde nur dem Regime in die Hände spielen und würde “auch nichts dafür tun, um den Leuten in den Gefängnissen zu helfen”.

Zum ersten Mal enthalten die UEFA-Anforderungen an einen EM-Gastgeber auch spezifische Kriterien mit Blick auf die Einhaltung von Menschenrechten. Diese Kriterien, so hatte die UEFA im Mai mitgeteilt, basierten auf den Richtlinien der Vereinten Nationen. Um die Fußball-EM 2024 bewerben sich die Türkei und Deutschland. Die UEFA vergibt die EM am 27.9. in Nyon. In der Türkei sind seit dem Putschversuch im Juli 2016 rund 47.000 Menschen festgenommen worden. Menschenrechtsorganisationen kritisieren immer wieder das harte Vorgehen der Regierung von Präsident Erdogan gegen Kritiker und Oppositionelle und die starke Einschränkung der Pressefreiheit.

Einen Beitrag zum Thema sendet der WDR in der Sendung “Sport inside” am Mittwoch, 12.09.2018, ab 22.55 Uhr.

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/4059662
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Kathrin Hof
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7125
kathrin.hof@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

RTL II zeigt “Pop Giganten: Fetenhits Fußball WM 2018” Grünwald (ots) - - Musik-Doku über die unvergesslichsten Fußballhits - Stadionhymnen, Kult-Klassiker und die aktuellen WM-Hits - Ausstrahlung: Donnerstag, 14. Juni 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Mit der Musik-Doku "Pop Giganten: Fetenhits Fußball-WM 2018" feiert RTL II die größten Fußballhits aller Zeiten - von den offiziellen Stadionhymnen über Fan-Favoriten bis hin zu eigenen musikalischen Ausflügen von Fußballstars. Die FIFA veröffentlicht in Kürze den offiziellen WM-Song 2018. Aber werden die Fans ihn annehmen? Oder wird es ausgehen wie im Jahr 2014, als die deutsche Nationalmannschaft den ...
“Armes Deutschland” und “Hartz und herzlich” weiterhin erfolgreich bei RTL II München (ots) - - Armes Deutschland" in der Primetime mit 9,5 % MA (14-49) und 10,7 % MA (14-29) - "Hartz und herzlich" holt in der Late Prime 10,7 % MA (14-49) und 11,0 % MA (14-29) - RTL II-Tagesmarktanteil: 7,1 % (14-49) Am gestrigen Dienstagabend bewegte das Schicksal des 18-Jährigens Philipp aus "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" das Fernsehpublikum. Zur Primetime holte die Sozialdokumentation starke 9,5 % MA (14-49) sowie 10,7 % MA in der jungen Zielgruppe (14-29. Bis zu 1,67 Mio. Zuschauer gesamt sahen das Format. Die guten Werte wurden im Anschluss mit "Hartz und herzlich - ...
“Kühn hat zu tun”: Die Dreharbeiten zur WDR-Verfilmung des Krimi-Bestsellers … Köln (ots) - Atemberaubende Hitze und dramatische Gewitterwarnungen waren die ständigen Begleiter der Dreharbeiten zum WDR / ARD-Fernsehfilm "Kühn hat zu tun", die heute in der Nähe von München zu Ende gehen. Am Set war auch Bestseller-Autor Jan Weiler, der mit dem vielfach geforderten Hauptkommissar und Familienvater Martin Kühn eine der interessantesten Figuren der aktuellen deutschen Krimi-Literatur geschaffen hat. Gut abgeschirmt von der knalligen Sonne - und bestens vorbereitet auf mögliche Wolkenbrüche - sammelte er Eindrücke von der Verfilmung seines Erfolgsromans und teilte sein schat...