Mainz (ots) –

Am Montag, 10. September 2018, haben die Dreharbeiten für den experimentellen Science-Fiction-Spielfilm mit dem Arbeitstitel “Die Last geboren zu sein” begonnen. Der Film entsteht in Zusammenarbeit mit der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel. Regie führt Sandra Wollner, die zusammen mit Roderick Warich auch das Drehbuch schrieb. Es spielen Dominik Warta, Ingrid Burkhard, Lena Watson und Jana McKinnon.

Ida (Lena Watson) ist ein Roboter in Gestalt eines Mädchens. Ihr Besitzer ist Georg (Dominik Warta), der Ida nach dem Aussehen seiner Tochter Elli (Jana McKinnon) hat anfertigen lassen. Georg liebt Ida über alles und doch bleibt sie nur ein Abbild, eine Fiktion. Als Ida eines Tages auf ihr reales Vorbild trifft, entspinnt sich eine Odyssee, die immer weiter in die Perspektive des Roboters führt und den Blick einer Maschine auf die Welt offenbart.

“Die Last geboren zu sein” ist eine Produktion der Panama Film KG in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel, Filmakademie Baden-Württemberg und The Barricades, gefördert vom BKA Österreich, ORF, Abteilung Kunst und Kultur Niederösterreich, CINE ART Steiermark und dem Magistrat der Stadt Wien. Die ZDF-Redaktion hat Burkhard Althoff. Gedreht wird bis 28. September 2018 und voraussichtlich vom 5. bis zum 23. November 2018 in Niederösterreich und in Wien. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

https://twitter.com/ZDFpresse

https://twitter.com/ZDF_DKF

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/daskleinefernsehspiel

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/4059720
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

stern-Gespräch mit Buchautorin Gisela Stelly Augstein: Komplott des Schweigens … Hamburg (ots) - Eine frühere Ehefrau Rudolf Augsteins attackiert den Walser-Sohn und Augstein-Erben Jakob Augstein. Gisela Stelly Augstein, 75, wirft dem 50-jährigen Publizisten in einem Gespräch mit dem Hamburger Magazin stern vor, sich mit seinen leiblichen Eltern Maria Carlsson und dem Schriftsteller Martin Walser auf "ein Komplott des Schweigens" eingelassen zu haben. "Jahrzehnte wurde bewusst verschwiegen, dass Jakob Augstein nicht der leibliche Sohn von Rudolf Augstein ist", so Stelly Augstein, "mit desaströsen Folgen für Rudolfs Familie und sein Blatt, den "Spiegel", und für den guten N...
NetzDG führt offenbar zu Overblocking Berlin (ots) - Reporter ohne Grenzen (ROG) geht angesichts neu veröffentlichter Zahlen von einem Overblocking legaler Inhalte bei Facebook und Google aus. Das Anfang 2018 in Kraft getretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) verpflichtet soziale Netzwerke unter Strafandrohung, illegale Inhalte rasch zu entfernen (http://ogy.de/nare). Offensichtlich hat dieser Druck dazu geführt, dass die Unternehmen viele Inhalte gelöscht haben, die eigentlich legal sind. Sie wollen damit sichergehen, nicht nach dem NetzDG bestraft zu werden. Bei den Löschungen berufen sich Facebook und Google auf ihre Commu...
Fußballgrüße aus Moskau! Luke Mockridge macht Lust auf die WM und lässt … Unterföhring (ots) - "Willkommen in Moskau! Ich stehe hier vor dem Luschniki-Stadion, wo die Deutschen das erste WM-Spiel absolvieren - und wo das Finale stattfinden wird!" Knapp zwei Wochen vor Anpfiff der WM 2018 reist Luke Mockridge für seine große Prime-Time-Show "LUKE! Die WM und ich" in das Gastgeberland Russland. Der SAT.1-Entertainer begrüßt außerdem zahlreiche Fußballgrößen in seinem WM-Studio, darunter Lothar Matthäus, Pierre Littbarski und Arne Friedrich, und steht selbst auf dem Platz: Im prominent besetzten "SAT.1-Spiel-Spiel" kämpft Luke Mockridge um Ruhm und Ehre - am kommenden ...