Frankfurt am Main (ots) –

– Baukindergeld ab 18.09. online beantragbar – Familien und Alleinerziehende können Zuschüsse zur Bildung von Wohneigentum erhalten

Ab dem 18. September 2018 können Familien und Alleinerziehende das Baukindergeld zur Bildung von Wohneigentum und zur Altersvorsorge bei der KfW Bankengruppe online beantragen. Das Baukindergeld ist eine Förderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, um den erstmaligen Erwerb von selbstgenutzten Wohneigentum für Familien mit Kindern zu unterstützen.

Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe: “Mit dem Baukindergeld bietet die KfW einen neuen Zuschuss an, der die Kreditförderung aus dem KfW-Wohneigentumsprogramm gut ergänzt. So wird er zur Erhöhung der Wohneigentumsquote in Deutschland beitragen. Darüber hinaus leistet das Baukindergeld einen wichtigen Beitrag zur Altersvorsorge für Familien mit Kindern und Alleinerziehende. Über das KfW-Zuschussportal bieten wir eine digitale Plattform für eine schnelle Beantragung des Baukindergelds.”

Die Baukindergeld-Förderung umfasst folgende wesentliche Punkte:

– Finanzielle Unterstützung der Eigentumsbildung für Familien und Alleinerziehende in Deutschland mit mindestens einem, im gleichen Haushalt lebenden Kind unter 18 Jahren. – Zuschusshöhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr für die erstmalige Neuschaffung oder den Ersterwerb von Wohneigentum insbesondere auch im Wohnungsbestand über 10 Jahre (d. h. bei einem Kind insgesamt 12.000 Euro) – Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind (d. h. 90.000 Euro bei einem Kind, 105.000 Euro bei 2 Kindern) – Baukindergeld wird rückwirkend ab dem 01. Januar 2018 gewährt – Baukindergeld wird erst nach Einzug beantragt und einmal im Jahr ausgezahlt – Baukindergeld ist u. a. mit den KfW Förderprogrammen zum Energieeffizienten Bauen und Sanieren sowie Programmen der Bundesländer kombinierbar

Familien und Alleinerziehende können ihren Antrag einfach online über das KfW-Zuschussportal stellen.

Informationen zu der Beantragung stehen auf der Internetseite www.kfw.de/baukindergeld zur Verfügung.

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/4060112
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Sybille Bauernfeind
Tel. +49 (0)69 7431 2038
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: Sybille.Bauernfeind@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Situs RERC veröffentlicht europäische Edition seines Immobilienreports: … London (ots/PRNewswire) - Im Zuge der anhaltende politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit, die weiterhin für Nervosität bei Investoren sorgt, ist die Fokussierung auf Sachwerte für Anleger von entscheidender Bedeutung. Der stete Einnahmenstrom und eine geringe Volatilität machen Gewerbeimmobilien (Commercial Real Estate, CRE) zu einem sicheren Hafen im turbulenten Investitionsumfeld. Ken Riggs, President von Situs RERC (https://www.situs.com/services-2/situs-rerc/), erklärt "Für Investoren geht es letztlich um Risiko und Rendite, und zwar verglichen mit anderen Anlageformen wie Aktien und...
BVR-Präsidentin Kolak zum EU-Gipfel: Letztsicherung des Bankenabwicklungsfonds … Berlin (ots) - Anlässlich der heutigen Gipfelbeschlüsse der europäischen Staats- und Regierungschefs in Brüssel erklärt Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR): "Eine Letztabsicherung des Europäischen Bankenabwicklungsfonds (SRF) durch den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) kann die Stabilität der Bankenmärkte der Eurozone erhöhen. Dies setzt aber messbare Fortschritte beim Abbau der Risiken in den Bankbilanzen einer Reihe von Ländern voraus. Hier werden in den nächsten Jahren weitere intensive Anstrengungen erforderlich sein. A...
Vom Plan zum Kran! Region beschließt Eckpunkte für ein “Aktionsprogramm … Stuttgart (ots) - Der Bedarf ist groß, das Angebot klein: Mit größeren baureifen Gewerbe- und Logistikflächen kann die Region Stuttgart nur in sehr begrenztem Maß aufwarten. Um die ausgeprägte Flächenknappheit abzumildern und die Expansion bzw. Neuansiedlung von Unternehmen in der Region zu erleichtern, hat der Planungsausschuss Eckpunkte für ein "Aktionsprogramm Gewerbeflächen" auf Basis des Regionalplans beschlossen. Das Aktionsprogramm nutzt die dem Verband zur Verfügung stehenden planerischen Handlungsspielräume und besteht aus mehreren Elementen. Es ist ein wesentlicher Teil der vom Verba...