Mainz (ots) –

Montag, 17. September 2018, 20.15 Uhr Erstausstrahlung

Italiens Wasserwege sind abwechslungsreich und voller Geschichte. Die Dokumentation “Von Triest nach Mailand – Italiens faszinierende Wasserwelten” von Hermann Peseckas und Stefan Sternad, die 3sat am Montag, 17. September 2018, 20.15 Uhr, in Erstausstrahlung zeigt, unternimmt eine Reise entlang der vielseitigen Wasserwege Oberitaliens.

Einer der interessantesten Wasserwege Italiens beginnt am Lago Maggiore, wo der Fluss Ticino entspringt. Über diesen Strom und den Naviglio Grande wurde einst der Marmor für den Dom von Mailand per Schiff bis vor die Haustür des Gotteshauses transportiert. Vor der Erfindung der Eisenbahn waren Wasserstraßen die günstigsten und wichtigsten Transportwege Europas. Ab Ende des 19. Jahrhunderts verschwanden die Kanäle sukzessive. Wo einst Kanäle entlangführten, staut sich heute der Straßenverkehr.

Über den Fluss Mincio geht die Reise direkt in die Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie: 1815, nach dem Wiener Kongress, gründeten die Habsburger das Königreich Lombardo-Venetien als Teil ihres riesigen Reiches. Damit wurde Venedig mitsamt seiner Marine österreichisch. Die Habsburger investierten große Summen in die Kanäle und bauten in Oberitalien das Wasserverkehrsnetz aus. Als der Hafen von Venedig zunehmend an Bedeutung verlor, wurde Triest zum Haupthafen der k.-u.-k.-Monarchie.

Vom Gardasee aus geht die Reise über den Mincio weiter zum Po, der gemächlich und breit seinen Weg nimmt. Der Fluss fließt auch an Ferrara entlang. Schiffsverkehr gibt es hier trotz der großen und gut gewarteten Schleusenanlagen seit Langem nicht mehr. Südlich von Chioggia fließen auf wenigen Kilometern die Flüsse Etsch, Brenta und Po in die Adria. Dieses Flussdelta ist heute ein riesiges Naturschutzgebiet. Die Litoranea Veneta ist einer der schönsten Wasserwege Oberitaliens: Sie führt von Grado direkt nach Venedig. Im Anschluss, um 21.05 Uhr, folgt die Dokumentation “Oberitaliens vergessene Wasserwege”.

Weitere Informationen und die Dokumentation als Video-Stream unter https://ly.zdf.de/WJq/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/vontriest

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF/ORF/IP Media
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/4060848
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Buzzfeed Deutschland setzt auf Wachstum mit klar zugeschnittenen Themen Frankfurt (ots) - Trotz der wirtschaftlich angespannten Situation macht sich das deutsche Buzzfeed wenig Sorgen um die eigene Existenz. Während das Frankreich-Büro schließen musste, denkt Chefredakteur Daniel Drepper an Wachstum: "Ich bin dafür verantwortlich, dass wir hier bald mit noch mehr Kollegen sitzen und unseren Journalismus ausbauen können."  Zurzeit arbeiten elf Journalisten in Berlin.  Sein Wachstum versucht Buzzfeed strategisch zu planen und setzt dabei auf zwei Bereiche: Entertainment und News. "Sehr vereinfacht gesagt: Wir schauen bei Entertainment auf Reichweite und bei News auf...
“Das Literarische Quartett” im ZDF mit Gast Sasha Marianna Salzmann Mainz (ots) - Volker Weidermann lädt am Freitag, 10. August 2018, 22.55 Uhr, im ZDF gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn zum Gespräch über Bücher. Zu Gast beim "Literarischen Quartett" ist dieses Mal die Dramatikerin und Schriftstellerin Sasha Marianna Salzmann. Im Rang-Foyer des Berliner Ensembles diskutieren die vier über Werke von Maxim Biller, Emmanuel Carrère, Michael Ondaatje und Albertine Sarrazin. Maxim Biller "Sechs Koffer":Wer hat den Patriarchen verraten? War es einer der begabten Söhne oder die ehrgeizige Schwiegertochter? Oder war er selbst schuld, dass er vom KGB v...
ZDF-Programmhinweis Mainz (ots) - Montag, 30. Juli 2018, 5.30 Uhr ZDF-Morgenmagazin Moderation: Kay-Sölve Richter, Wolf-Christian Ulrich, Jochen Breyer Hitze am Wochenende - Deutschland ächzt Wahl in Simbabwe - Erster Urnengang nach Mugabe Elektro-LKW in Göteborg - Leise durch die Nacht Sommerserie Flussferien - Paddeln durch die Altmühl Montag, 30. Juli 2018, 9.05 UhrVolle Kanne - Service täglich Moderation: Nadine Krüger Privatnutzung des Büro-Computers - Wann riskiert man eine Abmahnung? Haare färben ohne Chemie - Was taugen Naturhaarfarben? Vegane Ernährung bei Kindern - Gefährlich oder bedenkenlos? Gast im S...