Mainz (ots) –

Mittwoch, 19. September 2018, 20.15 Uhr Erstausstrahlung

Anfang 2018 verloren 10.000 leichtgläubige Anleger in Österreich, Deutschland und der Schweiz Bitcoins im Wert von bis zu 100 Millionen Euro. Der “Fall Optioment” entpuppte sich als einer der größten Skandale mit Kryptowährungen in Europa. Aufgedeckt wurde der Bitcoin-Krimi von einem Rechercheteam des ORF und der Tageszeitung “Die Presse”. Doch wie ging es seitdem weiter? 3sat zeigt die Dokumentation “Bitcoin: Riskante Geldgeschäfte im Hinterhof” von Hans Wu und Emanuel Liedl am Mittwoch, 19. September 2018, um 20.15 Uhr.

Vor fünf Jahren noch waren Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin eine Sache für Eingeweihte. Das änderte sich, als der Bitcoin 2017 mit Kursgewinnen von bis zu 1600 Prozent plötzlich in aller Munde war. Weltweit begannen Regierungen, Ökonomen und Nationalbanken zu überlegen, wie sie mit dem rasanten Erfolg von Kryptowährungen umgehen sollen. Eine wachsende Schar von Anhängern glaubt an ein neues, alternatives Geldsystem ohne Banken. Für Staatsanwälte, Polizei und Finanzaufsicht hingegen ist das Thema Bitcoin Neuland. Die digitalen Währungssysteme sind bislang ausschließlich in den Hinterhöfen der Geldwirtschaft zuhause – anonym und ohne jede Regulierung.

Das will die österreichische Politik nun verändern, ein eigenes Gesetz, die “lex optioment”, ist in Arbeit. Die Betrugsaffäre Optioment selbst ist noch lange nicht aufgeklärt. Vom Geld der Anleger sowie den mutmaßlichen Betrügern fehlt bislang jede Spur. Der Skandal zieht sogar weitere Kreise. Hans Wu und Emanuel Liedl berichten aus dem Spannungsfeld zwischen vielversprechender Technik und kriminellen Machenschaften.

Die Dokumentation als Video-Stream im 3sat-Pressetreff: https://ly.zdf.de/2ey/

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/bitcoin

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF/ORF
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/4061816
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschland sucht den Superstar – Start der großen Truck-Castingtour Köln (ots) - Die 16. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" steht in den Startlöchern! Erneut sucht die erfolgreiche Castingshow nach Deutschlands größtem unentdeckten Gesangstalent und zieht durchs Land, um neue Sänger mit Stimme, Ausstrahlung und Entertainmentqualitäten zu finden. Die große Bühne und das größte Abenteuer des Lebens warten auf die, die den Schritt aus der Komfortzone hinaus wagen und den Mut haben, Deutschland zu zeigen, was sie in sich haben! Die Castingtour startet am 23.08.2018 in Bremen und endet am 22.09.2018 in Köln. Vom Startpunkt aus fahren die mit eingebautem Stud...
Skylla und Charybdis Frankfurt (ots) - Deutsche Unternehmen sind in schweres Fahrwasser geraten. Einerseits macht ihnen eine irrlichternde Politik des engen Verbündeten und drittgrößten Handelspartner USA zu schaffen, wo Präsident Donald Trump der hiesigen Autoindustrie Strafzölle androht. Andererseits machen ihnen massive Restriktionen beim größten hiesigen Handelspartner China Sorgen. Wie zwischen den antiken Meeresungeheuern Skylla und Charybdis versucht die Industrie zwischen diesen Fährnissen hindurchzusegeln. Dabei scheint das Wasser auf chinesischer Seite - zumindest den Bekundungen nach - deutlich ruhige...
ZDF-Intendant würdigt Dieter Thomas Heck Mainz (ots) - "Guten Abend, hier ist Berlin ...", so begrüßte Dieter Thomas Heck von Januar 1969 bis Dezember 1984 seine Zuschauer mehr als 180 Mal zu einer Kultsendung der ZDF-Unterhaltung, der "Hitparade". Der Showmaster, Moderator, Schauspieler, Produzent und Manager starb am Freitag, 24. August 2018, im Alter von 80 Jahren. ZDF-Intendant Thomas Bellut: "Dieter Thomas Heck war viele Jahre das Gesicht der ZDF-Unterhaltung. Wir verdanken ihm viel. Von den späten 60er Jahren an hat er das Bild des ZDF maßgeblich mitgeprägt. Nicht nur die 'Hitparade' sondern viele weitere Showprogramme des Send...