Baierbrunn (ots) – Kinder haben an den Füßen genauso viele Schweißdrüsen wie Erwachsene. Wollen Eltern einem muffeligem Fußgeruch bei ihren Kleinen vorbeugen, hilft am besten Waschen – aber möglichst mit kühlem Wasser und ohne Seife, wie der Hamburger Apotheker Simon Oetter im Apothekenmagazin “Baby und Familie” empfiehlt. Denn so bleibe die natürliche Hautbarriere am besten erhalten. “Danach trocknen Sie die Füße ab, besonders gründlich zwischen den Zehen.” Bei trockener Haut die Füße nach dem Waschen zusätzlich eincremen. Das beugt kleinen Rissen vor, die ebenfalls eine Eintrittspforte für Bakterien und Fußpilz sein können. “Schwitzt das Kind schnell an den Füßen, kann auch ein Fußpuder aus der Apotheke sinnvoll sein”, sagt Oetter.

Saubere Füße gehören in saubere Socken: Sie werden täglich gewechselt oder, wenn das Kind stark schwitzt, immer dann, wenn die Socken feucht sind. Baumwollsocken nehmen Feuchtigkeit gut auf und sind deshalb Synthetiksocken vorzuziehen. Oetter rät, Kleinkindern eher Lederschuhe anzuziehen. “Achten Sie darauf, dass Sie die Innensohlen herausnehmen können, um sie leichter zu trocknen.” Im Sommer lassen Eltern die Kleinen möglichst oft barfuß laufen, da der Fuß dann weniger schwitzt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin “Baby und Familie” 9/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Quellenangaben

Textquelle:Wort & Bild Verlag – Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/54201/4061059
Newsroom:Wort & Bild Verlag - Baby und Familie
Pressekontakt:Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Freie Ärzteschaft: Regierung und Kassen geben Ziele der elektronischen … Hamburg (ots) - Seit Monaten hört man von Spitzenpolitikern zur elektronischen Gesundheitskarte (eGK) nur noch Nachrichten, die ihr Ende einläuten könnten. "Wurde das Projekt einst als Leuchtturmprojekt des Gesundheitswesens bezeichnet, so stellt man heute fest, dass daran nichts leuchtet und Milliarden Euro Versichertengelder in den Sand gesetzt wurden", sagte Dr. Silke Lüder, Vizevorsitzende der Freien Ärzteschaft, am Dienstag in Hamburg. Obwohl die eGK nach Vorstellung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn nur noch für Menschen ohne Smartphone eingesetzt werden soll, sollen Arztpraxen, ...
Merck erhält in Australien Patent für CRISPR-Nickasen für grundlegende … - Patent gültig für Technologie mit gepaarten Cas9-Nickasen, um Off-target-Effekte zu reduzieren und Gentherapie und -forschung voranzutreiben - Erweiterung der Schutzrechte des Unternehmens für grundlegende CRISPR-Technologie zum Herausschneiden und Einfügen von Genen, mit der Gendefekte bei Patienten im Rahmen einer Gentherapie korrigiert werden können - Merck beabsichtigt Lizenzvergabe für CRISPR-assoziierte Patente an interessierte Parteien Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Merck (https://c212.net/ c/link/?t=0&l=de&o=2210424-1&h=2203408507&u=https%3A%2F%2Fwww.merckg...
Krank durch Stress? – Nein, danke! (AUDIO) München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Einfach mal einen Gang zurück schalten, die Gedanken schweifen lassen und entspannen - das ist für viele alles andere als leicht. Hier drängen die Termine, dann kommen ständig Anrufe dazwischen, der Stapel mit den unerledigten Aufgaben wächst, während man selbst irgendwann nur noch auf dem Zahnfleisch geht. Auch mein Kollege Mario Hattwig kennt das. Er hat sich jetzt mal schlau gemacht, wie man sich vom Stress nicht unterkriegen lässt. Sprecher: Stress ist eine uralte und vor allem wichtige Körperfunktion, die schon die Höhlenmenschen zu schätzen wussten...