München (ots) –

Gerit Kling wird die Hauptrolle im neuen, 16. Kapitel der erfolgreichen ARD-Daily-Novela spielen, das ab Anfang 2019 im Ersten ausgestrahlt wird. Sie übernimmt den Staffelstab – natürlich ein Strauß roter Rosen – von Madeleine Niesche, die als Keramik-Designerin Sonja Pasch der Lüneburger Familienmanufaktur ihr Happy End mit Tilmann (Björn Bugri) findet. Gerit Kling spielt Hilli Pollmann, die zusammen mit ihrem Mann Frank über 25 Jahre das führende Autohaus Lüneburgs aufgebaut hat. Als sie ein Angebot erhalten, den Betrieb lukrativ zu verkaufen, ist Hilli bereit für einen neuen Lebensabschnitt. Beide beschließen, die Welt zu erkunden. Ihre Silberhochzeit, die in diesem Jahr ansteht, möchten sie gern am Ayers Rock in Australien feiern – verbunden mit einer halbjährigen Weltreise. Doch das plötzliche Verschwinden ihrer erwachsenen Tochter Leoni und Franks schwaches Herz machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Die Schicksalskarten des Lebens werden neu gemischt…

Seit dem Serienstart am 6. November 2006 gehört “Rote Rosen” zu den stabilen Zuschauergaranten am Nachmittag im Ersten. In jeder Staffel steht eine Frau “in den besten Jahren” im Mittelpunkt der Geschichten aus der Hansestadt Lüneburg. Nach einem Schicksalsschlag sind sie gezwungen, ihr Leben zu verändern. Doch in der persönlichen Krise liegt auch eine Chance. Die gerade abgedrehte 15. Staffel mit Madeleine Niesche in der Hauptrolle, die noch bis Jahresende ausgestrahlt wird, sahen bisher durchschnittlich 1,32 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent.

Gerit Kling ist vielen Fernsehzuschauern vor allem im Ärztinnen-Kittel bekannt – als Stationsärztin in “Notruf Hafenkante”, als Notärztin in “Die Rettungsflieger” und als Synchronstimme in “Emergency Room”. Aber auch das Glück der Liebe liegt ihren Rollen nicht fern, vom “Traumschiff” bis “Unter weißen Segeln”, von der “Kreuzfahrt ins Glück” bis “Rosamunde Pilcher”. Härtere Stoffe spielte sie in der “SOKO”-Reihe, im “Polizeiruf 110” oder in Dieter Wedels “Affäre Semmeling”. Gerit Kling absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Es folgten Theaterengagements u.a. am Deutschen Theater Berlin, am Staatstheater Nürnberg und am Theater am Kurfürstendamm, zuletzt in Bad Hersfeld als Königin Elisabeth in “Maria Stuart”. Bei den Störtebeker-Festspielen auf Rügen verkörperte sie 2006 die Gräfin von Dooren. Mit “Falsche Schlange” von Alan Ayckboum führte Gerit Kling ihre erste Theaterregie und wird damit ab 2019 auf Deutschlandtournee gehen.

“Rote Rosen” ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft (Produzent: Emmo Lempert) im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Redaktion haben Meibrit Ahrens und Frieda Steimer (beide NDR).

“Rote Rosen” , montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten

Im Internet unter www.DasErste.de/roterosen

Pressefotos über www.ard-foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ARD Das Erste/ARD/Nicole Manthey
Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/4061134
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:Dr. Bernhard Möllmann
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

DZ! Kommunikation
Tel.: 030/3101-8866
Dieter Zurstraßen
Tel.: 0160/4798370
E-Mail: dieter.zurstrassen@berlin.de
oder am Set: Annkathrin Pinckernelle
Tel: 04131/886 340

E-Mail: apinckernelle@rote-rosen.tv

Das könnte Sie auch interessieren:

MDR sucht weiter nach enger Zusammenarbeit mit Medien in östlichen … Leipzig (ots) - Der MDR möchte weiter an einer Zusammenarbeit mit ost- und mitteleuropäischen Rundfunkpartnern festhalten, insbesondere in den Nachbarländern Polen und Tschechien. In ihrem jährlichen Bericht vor dem Rundfunkrat über die Zusammenarbeit mit Hörfunk und Fernsehanstalten in Mittel- und Osteuropa bedauerte Intendantin Karola Wille, dass sich die Möglichkeiten redaktioneller und produktioneller Zusammenarbeit nach gravierenden politischen Veränderungen in den europäischen Nachbarländern teils deutlich verschlechtert hätten. So seien vielfach frühere langjährige Gesprächs- und Kooper...
Geschichte hat tiefe Wurzeln – National Geographic beleuchtet mit der zweiten … München (ots) - Premiere der zweiten deutschen National Geographic-Eigenproduktion "Eisernes Erbe - Bomben unter Deutschland" am 1. September um 21.00 Uhr auf National Geographic - Ob unter Wasser, in der Stadt oder auf dem Land "Eisernes Erbe - Bomben unter Deutschland" zeigt hautnah heikle Bombenentschärfungen des letzten Jahres - Im Schnitt bergen Kampfmittelräumdienste wöchentlich 100 Weltkriegsbomben in Deutschland Über 5 Millionen Bomben warfen die Alliierten über Nazi-Deutschland ab. Experten gehen davon aus, dass jede Zehnte davon nicht explodierte. Daher riskieren heute noch täglich B...
Sky: Wegen Bayern-Dominanz über andere Verteilung der Fernsehgelder nachdenken Osnabrück (ots) - Sky: Wegen Bayern-Dominanz über andere Verteilung der Fernsehgelder nachdenken Sportchef des Pay-TV-Senders: Das täte dem Fußball wahrscheinlich gut München. Obwohl der Pay-TV-Sender Sky mit den Übertragungen der Fußball-Bundesliga sehr zufrieden ist, wünscht sich Sky-Sportchef Roman Steuer mehr Spannung und Emotionalität. Das sagt der Executive Vice President des Senders in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Angesichts der Dominanz des FC Bayern München regt Steuer an, über eine andere Verteilung der Fernsehgelder nachzudenken. "Ich wünsche mehr Mut b...