Bonn (ots) – Bundesinnenminister Horst Seehofer hat nochmals deutlich gemacht, dass er keinen Grund sieht, den in der Diskussion stehenden Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen aus seinem Amt zu entlassen. Er sehe für Konsequenzen keine Veranlassung, “weil er mich seit vielen Monaten durch seine Arbeit überzeugt, und weil seine Erklärung im Innenausschuss vollkommen logisch und in sich konsistent war”, erklärte Seehofer im Fernsehsender phoenix (Samstag, 15. September). Wie es weitergehe, werde man am Dienstag zwischen den Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD besprechen.

Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag, kritisierte im Zusammenhang mit der Debatte um Maaßen den Koalitionspartner SPD. Er könne sich nur wundern, dass man in Teilen der Sozialdemokraten über Rücktritte spekuliere. “Alle diejenigen, die jetzt auf die Bäume klettern, sollten überlegen, ob sie so nicht den Falschen Zucker geben. Alles, was wir derzeit tun und machen, sollte dringend darauf überprüft werden, ob es nicht den Falschen nutzt.”

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/4062135
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

“Kölner Treff” im WDR: Alfred Biolek ist zu Gast bei Bettina Böttinger Köln (ots) - Der Erfinder des "Kölner Treff" gibt sich die Ehre: Alfred Biolek ist am Freitag, 21. September 2018, zu Gast bei Bettina Böttinger (WDR Fernsehen, 22 bis 23.30 Uhr, danach in der WDR-Mediathek: www.wdr.de/mediathek). Von 1976 bis 1980 moderierte Alfred Biolek die legendäre Talkshow und avancierte zu einer einzigartigen und unvergesslichen Fernsehgröße. 2006 verabschiedete er sich aus dem Fernsehen. Vier Jahre später stürzte der Moderator, lag im Koma, verlor sein Gedächtnis. Er hat sich zurückgekämpft. In diesem Jahr hat der 84-Jährige mit "Die Rezepte meines Lebens" ein weiteres...
Ex-NRW-Verfassungsgerichtspräsident hält Abschiebung des Gefährders Sami A. … Köln (ots) - Der frühere Präsident des Verfassungsgerichtshofs für Nordrhein-Westfalen, Michael Bertrams, hält die Abschiebung des tunesischen Gefährders Sami A. für rechtswidrig. Die Verantwortung dafür sei eindeutig bei der Landesregierung in Düsseldorf zu suchen, sagte Bertrams dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). "Es gab im zuständigen Flüchtlingsministerium in Düsseldorf ein problematisches Schweigen." Bertrams bezog sich damit auf eine Auskunft des Ministeriums an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf), das in Absprache mit dem Gelsenkirchener Verwaltungsgericht...
Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Dienstag, 24. Juli … Baden-Baden (ots) - Dienstag, 24. Juli 2018 (Woche 30)/23.07.2018 05.50 h: Für BW + RP zusätzlichen Beitrag beachten! 05.50 BW+RP: Reisetipp Südwest Tettnang - Die Hopfenstadt Erstsendung: 19.04.2018 in SWR Montag, 06. August 2018 (Woche 32)/23.07.2018 05.30 h: Für BW + RP korrigiertes Erstsendedatum beachten!05.30 (VPS 05.29) BW+RP: Ich trage einen großen Namen Erstsendung: 04.11.2012 in SWR/SR Moderation: Wieland Backes Folge 487 Samstag, 11. August 2018 (Woche 33)/23.07.2018zwischen 14.00 h und 17.00 h: Für BW + RP getrennten Programmablauf beachten! 14.00 (VPS 13.59) ...