Essen (ots) – Der neue RAG-Stiftungschef Bernd Tönjes hat sich besorgt zur Führungskrise bei Thyssenkrupp geäußert. “Das kann niemanden, der in der Region Verantwortung hat, kalt lassen”, sagte Tönjes der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagausgabe). “Thyssenkrupp ist ein Unternehmen, das Identität stiftend ist im Ruhrgebiet. Mit rund 160.000 Mitarbeitern weltweit ist Thyssenkrupp für Nordrhein-Westfalen von überragender Bedeutung. Insofern ist es wichtig für die Region, dass es dem Unternehmen gut geht.”

Der Vorgänger von Tönjes, Werner Müller, hatte vor einigen Jahren ein Bündnis der RAG-Stiftung mit der Krupp-Stiftung ins Gespräch gebracht. Mit rund 21 Prozent der Anteile ist die Krupp-Stiftung nach wie vor größter Einzelaktionär von Thyssenkrupp, aber Finanzinvestoren haben an Einfluss gewonnen. “Seinerzeit ging es darum, der Krupp-Stiftung eine Sperrminorität von 25,1 Prozent zu ermöglichen. Ob ein Erreichen dieser Schwelle nach wie vor von Bedeutung ist, kann ich nicht beurteilen”, sagte Tönjes. Die RAG-Stiftung ist Mehrheitseigentümer des Essener Chemiekonzerns Evonik, dessen Aufsichtsratschef Tönjes ist.

Mit Blick auf Evonik zeigte sich Tönjes optimistisch. “Es ist eine gute Truppe am Start, die unter der Führung von Christian Kullmann sehr teamorientiert arbeitet. Die entwickelte Strategie ist schlüssig”, sagte Tönjes. Die Stiftungssatzung sieht vor, den Anteil an Evonik langfristig zu reduzieren. Tönjes betonte, es gebe aber aus gutem Grund keine Zeitvorgaben. “Mit unserem Anteil von 68 Prozent ist Evonik eine tragende Säule der RAG-Stiftung. Evonik sichert uns in einer Niedrigzinsphase hohe und verlässliche Renditen. Es wäre unvernünftig, ein solches Asset leichtfertig zu verkaufen.”

Quellenangaben

Textquelle:Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/55903/4061918
Newsroom:Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Pressekontakt:Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Abgas-Skandal: Kfz-Gewerbe in Schleswig-Holstein fordert Hardware-Nachrüstung … Kiel (ots) - Schleswig-Holsteins Kraftfahrzeuggewerbe verlangt, die vom Abgas-Skandal betroffenen Diesel-Fahrzeuge kurzfristig auf Kosten der Hersteller mit Hardware nachzurüsten. Die Landesregierung müsse auf Bundesebene Druck machen, damit Nachrüstsysteme zugelassen werden, sagte Jan-Nikolas Sontag, Geschäftsführer des Verbandes des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein, den Kieler Nachrichten (Freitagsausgabe). Es sei unverständlich, dass die Hardware-Nachrüstung noch immer nicht zugelassen sei. "Diese Systeme bieten die einzige effiziente Möglichkeit, Euro 5- und zum Teil auch ältere Euro 4-Fahr...
Infosys Finacle wird das Internationale Cash-Management-System von Santander UK … Bangalore, Indien und London (ots/PRNewswire) - Die moderne Lösungssuite wird die Multichannel-Angebote von Santander UK stärken Infosys Finacle (https://www.edgeverve.com/finacle), Teil von EdgeVerve Systems, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Infosys (NYSE: INFY) und Santander UK, ein führendes Finanzinstitut im Vereinigten Königreich, kündigten heute den Start eines neuen bankenübergreifenden Cash-Management-Systems für Geschäftskunden an. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/633365/Infosys_Logo.jpg )Zur Verbesserung der Benutzererfahrung wird Santander ein bankenübergreif...
Von den USA abgehängt, Marktkommentar von Christopher Kalbhenn Frankfurt (ots) - Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Widerspruch. Die große Finanzkrise ging vom amerikanischen Immobilien- und Hypothekenmarkt aus und kulminierte vor zehn Jahren mit dem Zusammenbruch der US-Investmentbank - und dennoch steht der Aktienmarkt der Vereinigten Staaten eine Dekade später als großer Gewinner da. Mit einem Anstieg des S&P 500 von 144 Prozent seit dem 15. September 2008 haben US-Aktien europäische Dividendentitel - der Stoxx Europe liegt mit nur 40 Prozent im Plus - klar abgehängt. Tatsächlich ist deutlich stärkere Entwicklung der US-Dividendentitel alles and...