Baden-Baden (ots) –

“Das Special” mit Rea Garvey, Amy Macdonald u. a. am 21. September 2018 um 23:30 Uhr im Ersten / Termin 2019: 12. bis 14. September in Baden-Baden

Zum “SWR3 New Pop Festival” 2018 kamen vom 13. bis 15. September mehr als 50.000 Musikfans nach Baden-Baden, um die Auftritte der Künstlerinnen und Künstler zu erle-ben. Über den Video-Livestream auf www.SWR3.de konnten Interessierte das Festival auch zu Hause verfolgen.

Konzerte in exklusiver Atmosphäre

Zum 24. Mal standen junge Musiktalente wie Lauv oder Mabel auf den Bühnen des “SWR3 New Pop Festivals” im Theater, Festspielhaus und Kurhaus Baden-Baden. Die Stadt verwandelte sich an den drei Festivaltagen in eine Metropole für Popmusikfans. Für einige Künstler war es nicht der erste Besuch: Rea Garvey war bereits zu Beginn seiner Karriere im Jahr 2000 mit seiner Band Reamonn zu Gast. Auch Namika war schon einmal hier. 2015 stand sie auf der Live-Bühne des Festivals im Kurpark. Dieses Jahr rührte Pierre M. Krause sie im Star-Talk mit einer Videobo-tschaft zu Tränen. Darin sagte ihre ehemalige Deutschlehrerin, dass sie stolz auf sie sei, ihren Traum verfolgt zu haben und ihren eigenen Weg gegangen zu sein. Festivalleiter Gregor Friedel ergänzt: “Besonders gut gefallen hat mir diesmal, wie nahbar die Künstler waren. Diese enge Beziehung zum Publikum macht es zu dem besonderen, außergewöhnlichen Festival, das es ist.”

Multimedial auf allen Kanälen

SWR3 sendete an allen drei Tagen jeweils elf Stunden Festivalradio. Auch über das Digitalradio (DAB+) wurde die Veranstaltung über den Eventkanal “New Pop Festival” in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz übertragen. Über den SWR3 Video-Livestream auf www.SWR3.de, konnten Fans das “SWR3 New Pop Festival” hautnah verfolgen. Highlights wurden darüber hinaus auch auf Facebook und Instagram gezeigt. SWR3 Programmchef Thomas Jung resümiert: “In diesem Jahr hatten wir so viele Bands wie noch nie. Es war die letzte Heißprobe vor dem 25. Festival, das vom 12.-14. September 2019 stattfinden wird. Und sie hat hervorragend funktioniert. Die Vorbereitungen für das nächste Jahr laufen, wir haben einiges vor.”

Rahmenprogramm rund um das Festival

Die Nachfrage nach Tickets überstieg auch in diesem Jahr wieder die Anzahl der Plätze. Wer kein Ticket erhielt, bekam während des “SWR3 New Pop Festival” in der ganzen Stadt dennoch viel geboten: Auf einer Leinwand vor dem Kurhaus konnten die Konzerte live verfolgt werden – und auf der Livebühne nebenan interviewte Moderator Pierre M. Krause Stars und Newcomer. Abends zeigten junge Nachwuchstalente ihr musikalisches Können in Unplugged-Konzerten.

Verleihung des Awards “Pioneer of Pop” In diesem Jahr wurde Rea Garvey für seine musikalischen Leistungen im Rahmen der TV-Show “SWR3 New Pop Festival – Das Special” mit dem Award “SWR3 Pioneer of Pop” ausgezeichnet. Der Künstler, der sich bei SWR3 für die langjährige Unterstützung bedankte, begeisterte nach der Preisverleihung das Publikum des Festspielhauses mit seinem Live-Auftritt. Neben Rea Gar-vey traten in der Show auch Amy Macdonald, The BossHoss, Revolverheld, Eagle-Eye Cherry und Àlvaro Soler auf. Die Musikshow wird am 21. September um 23:30 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Am 29. September um 20:30 Uhr sendet der ARD-Digitalkanal ONE eine Wiederho-lung, eine weitere Ausstrahlung gibt es am 13. Oktober im SWR Fernsehen um 23:20 Uhr.

Im Rahmen der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) weisen wir darauf hin, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten ausschließlich dazu genutzt werden, um Sie mit Presseinformationen des SWR zu versorgen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Vermerk “Ich möchte aus dem Verteiler gelöscht werden” an presse@swr.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://x.swr.de/s/mehrals50000musikfansbeimswr3newpopfestival Fotos: www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/4062589
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Corinna Scheer
Telefon: 07221 929 22986

corinna.scheer@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Digitale Bildung: Educ’ARTE vollständig auf Deutsch Strasbourg (ots) - Endlich gibt es das interaktive Bildungsmedium Educ'ARTE auch auf Deutsch, einsetzbar ab dem Schuljahr 2018/2019. Das Beste von ARTE für den Unterricht, in allen Fächern und Klassenstufen. In Zeiten des rasanten digitalen Wandels wächst die Herausforderung an Bildungseinrichtungen, Medienkompetenz zu vermitteln und neue Medien schülergerecht zum Einsatz zu bringen. Genau dafür ist Educ'ARTE konzipiert. Von großen ARTE-Dokumentationen wie "Democracy" und Doku-Serien wie "Göttlich!", über bekannte ARTE-Magazine wie "Durchgecheckt" oder "Mit offenen Karten", bis hin zu Bühnenku...
, Programmänderung Mainz (ots) - Woche 41/18 Samstag, 06.10. Bitte Programmänderung und Zeitkorrektur beachten: 23.15 Die Logan Verschwörung (Erased) Logan Aaron Eckhart Amy Liana Liberato Anna Olga Kurylenko Derek Kohler Neil Napier Principal Gibbins Kate Linder Floyd Alexander Fehling James Halgate Garrick Hagon Regie: Philipp Stölzl USA 2011 0.50 The Aliens Das Halbblut (vom 25.10.2016) 1.35 The Aliens Die Rückkehr (vom 25.10.2016) 2.20 The Aliens Die Falle (vom 25.10.2016) 3.05 The Aliens Der Tunnel (vom 25.10.2016) 3.50 The Aliens Der Auftragskiller (vom 25.10.2016) 4.35 The Aliens Der Plan (vom 25.10....
“Klassik am Odeonsplatz” mit Diana Damrau im 3sat-Festspielsommer Mainz (ots) - Freitag, 13. Juli 2018, 21.00 Uhr, 3sat Live zeitversetzt Weltstars der Klassik auf Münchens schönster Open-Air-Bühne: Sopranistin Diana Damrau eröffnet das Klassik-Festival am Odeonsplatz zusammen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dirigiert von Cristian Macelaru. Zu hören sind Arien aus der Oper "Manon" von Jules Massenet und die berühmte "Juwelenarie" von Charles Gounod sowie Werke von Erik Satie, Leonard Bernstein und Antonín Dvorák. 3sat zeigt "Klassik am Odeonsplatz" am Freitag, 13. Juli 2018, um 21.00 Uhr live zeitversetzt in seinem Programm. Den Auftakt...